Fast Food – hausgemacht

Frühstückstisch/continental breakfastWir sind längst rundum mobil geworden – wir telefonieren unterwegs, hören Musik unterwegs und essen auch immer öfter unterwegs. Die Mobilität im Berufs- und Privatleben, kurze Mittagspausen und die Zunahme der Singlehaushalte haben dazu beigetragen, dass Fastfood buchstäblich in aller Munde ist. Wer sich jedoch nur von Fastfood ernährt, isst zu viel, zu fett, zu salzig und ernährt sich ungesund. Möchten Sie mobil, ohne großen Aufwand und trotzdem gesund essen? Wir helfen Ihnen dabei. Egal, ob am Arbeitsplatz, in der Kantine, auf der Parkbank oder im Zug.
geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
31.12.2013

Nicht alles wird im Alter schlechter…

Pflegerin bei Altenpflege von Senioren im AltenheimDie Angst vor dem Altern ist in unserer Gesellschaft tief verwurzelt. Wenn Jugendlichkeit, Schönheit und beruflicher Erfolg von so großer Bedeutung sind, was bin ich dann als alter Mensch noch wert? Das fragen sich viele Menschen bewusst oder unbewusst. Dazu kommt die Angst vor Krankheit und körperlichem Verfall. Doch nicht alles wird im Alter schlechter! Manche Beschwerden lassen im Alter nach oder verschwinden sogar ganz.
geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
31.12.2013

Neue Erkenntnisse in der Allergieforschung

krank-virus-viren-bakterienAllergien nehmen weltweit immer mehr zu. Über die genauen Ursachen der allergischen Reaktionen gibt es jedoch bisher kaum gesicherte Erkenntnisse. Eigentlich sind Hausstaub, Milcheiweiß oder Bienengift keine ernsthafte Bedrohungen für den Körper. Dennoch reagieren entsprechende Allergiker darauf besonders heftig. Diese heftige Reaktion des Körpers ist Medizinern in seiner Gänze immer noch ein Rätsel.
geschrieben von: marco
31.12.2013

Angebot: Top Ten Kopfschutz FIGHT

Top Ten Kopfschutz   FIGHT Jetzt kaufen: Top Ten Kopfschutz FIGHT als aktuelles Angebot des Tages.
geschrieben von: ralphp
Kategorien: Specials
31.12.2013

Aussage gegen Aussage – eine Gefahr für Beschuldigte

urteile-recht (10)„Auf einmal findet man sich in einem Alptraum wieder“ – Die Gefahr aus strafrechtlicher Sicht von Prof. Dr. Erik Kraatz Am 28. November 2013 horchte die Boulevardpresse auf: Der bekannte Komiker Karl Dall soll Anfang November von der Polizei im schweizerischen St. Gallen festgenommen und vier Tage in Zürich in Untersuchungshaft gesessen haben. Der Grund ist die Anzeige einer Schweizer Journalistin, die den Komiker angezeigt hat, sie im September in einem Hotel vergewaltigt zu haben.
geschrieben von: marco
30.12.2013

„Ihr gutes Recht“ – Auge um Auge, Zahn um Zahn

urteil-recht-top-flopIm Leben gibt es Gewinner und Verlierer: Herr Rechtsanwalt - Werde ich gewinnen? – Risikoaufklärung zum Schutz des Mandanten durch den Rechtsanwalt Ein Mandant verklagt seinen Rechtsanwalt, weil dieser der Risikoaufklärungspflicht nicht nachkam. Der Rat des Rechtsanwaltes für seinen Mandanten hat oftmals so viel Gewicht, wie die Diagnose eines Arztes seines Patienten gegenüber. Mandanten vertrauen ihrem Rechtsanwalt, der wie der Arzt der Schweigepflicht unterliegt. Somit sitzt die Enttäuschung bei Fehleinschätzungen und -entscheidungen durch den Rechtsanwalt besonders tief.
geschrieben von: marco
30.12.2013

Keine Angst vor Kortison- Die richtige Einnahme verringert Nebenwirkungen

A young caring doctorWenn Patienten hören, dass sie eine Kortison-Therapie brauchen, haben sie erst einmal Bedenken. Aus der Vergangenheit sind viele Nebenwirkungen bekannt, doch das war meist der Unwissenheit geschuldet. Die Therapie war noch neu, das Kortison wurde schlichtweg zu hoch dosiert. Heute kennt man viele Kortikoide, die verschiedene Wirkstärken haben und auch sehr differenziert eingesetzt werden. Damit kann man nun bei hervorragender Wirkung die Schwere und Häufigkeit der Nebenwirkungen minimieren. Trotzdem sind und bleiben Kortikoide stark wirkende Arzneimittel. Erika Fink, Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen, klärt Patienten über Kortison auf und gibt Einnahme- und Anwendungstipps.
geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
30.12.2013

Angebot: FuLuHe Schmetterlingsschwerter paarweise stumpf

FuLuHe Schmetterlingsschwerter paarweise stumpf Die FuLuHe Schmetterlingsschwerter paarweise stumpf sind unser heutiges Angebot des Tages.
geschrieben von: ralphp
Kategorien: Specials
30.12.2013

Willkommen im Jahr der … ja, was denn eigentlich?

colorful fireworksjede Organisation, jede Gesellschaft und jedes Land, das etwas auf sich hält, hat sich für das nächste Jahr ein Motto ausgedacht. Ganz erstaunliche Themen sollen uns demnach 2011 näher sein als andere. Für die Europäische Union wird es beispielsweise das Jahr der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und für die Chinesen nach ihrem landestypischen Horoskop das Jahr des Pferdes. Die Vereinten Nationen hingegen erklären, 2014 sei das internationale Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe.
geschrieben von: marco
29.12.2013

Vorsicht im Umgang mit Silvesterknallern

krankenwagen-erste-hilfe-sanitaeterAm Nachthimmel funkelt es in leuchtenden Farben, überall knallt es und der Pulverdampf hängt in der Luft - das neue Jahr beginnt bunt und mit viel Krach. So schön ein Feuerwerk ist, so gefährlich kann es werden, weiß Christoph Lind, Rettungsassistent bei der DRF Luftrettung. "Vor allem wenn Kinder unbeaufsichtigt Böller zünden oder am Neujahrstag Blindgänger suchen, können schnell Unfälle passieren."
geschrieben von: sascha
29.12.2013

Heizen: Fünf Fehler, die ins Geld gehen

heizenHohe Heizkosten haben nicht unbedingt technische Ursachen. Das Immobilienportal immowelt.de klärt über fünf typische Fehler auf, die den Energieverbrauch und damit die Kosten unnötig steigern. Hohe Heizkostenrechnungen können viele Ursachen haben: von steigenden Energiepreisen über mangelnde Wärmedämmung bis hin zu veralteter Gebäude- und Heiztechnik. Doch oft sind es nur Kleinigkeiten und Lebensgewohnheiten, die die Kosten nach oben treiben. Das Immobilienportal immowelt.de erklärt, wie sich fünf typische Fehler rund ums Heizen vermeiden lassen.
geschrieben von: marco
29.12.2013

Bewusstsein – oder die Suche nach dem Geist im Gehirn

the brainMorgens um 9 Uhr im Bus. Die eine Hand hält den Kaffee, die andere den Haltegriff. Dazu liegen viele Geräusche und Gerüche in der Luft. All diese Informationen fluten das Gehirn und werden in etwa 220 Millisekunden verarbeitet und unwichtige Infos aussortiert. Aber macht das allein das menschliche Bewusstsein aus? www.dasgehirn.info geht dieser Frage im September nach und versucht den Spagat zwischen Hirnforschung und philosophischen Ansätzen. Die Entschlüsselung des komplexen und rätselhaften Phänomens hat gerade erst begonnen.
geschrieben von: sascha
29.12.2013

Schule <> Verein = Unterschied?

karateWas ist der Unterschied zwischen einem Kampfsport-Verein und einer Schule oder was gibts noch für Orte wo man kämpfen lernt?
geschrieben von: marco
29.12.2013

Angebot: FuLuHe Kaiserschwert 2

FuLuHe Kaiserschwert 2 Dieses Angebot der Woche ist eine Überraschung: Das FuLuHe Kaiserschwert 2. Ich hätte nicht geglaubt, dass dieses Produkt einmal so günstig wird.
geschrieben von: ralphp
Kategorien: Specials
29.12.2013

Angebot: KWON Water Punchball

KWON Water Punchball Der KWON Water Punchball - Bei diesem Tagespreis kann man nun wirklich nur noch einen Fehler machen. Nämlich den, jetzt nicht zu kaufen.
geschrieben von: ralphp
Kategorien: Specials
29.12.2013

Vereinfachung des Reisekostenrechts ab 2014

urteil-recht-gesetz (2)Mit dem kommenden Jahreswechsel wird das steuerliche Reisekostenrecht in einigen Punkten vereinfacht und an die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs angepasst. „Zum 1. Januar 2014 tritt eine grundlegende Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft, die an vielen Stellen eine Vereinfachung bringt“, sagt Marcel Radke, Steuerfachwirt bei der Regensburger Steuerberatungsgesellschaft SH+C. Mehrheitlich sind die Änderungen auch mit einer Erleichterung für die Betroffenen Steuerzahler verbunden, aber ganz ohne verschärfende Änderungen kommt auch diese Reform nicht aus. Immerhin haben sich Bundestag und Bundesrat rechtzeitig für eine sorgfältige Vorbereitung der Reform auf das „Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts“ einigen können.
geschrieben von: marco
Kategorien: Recht, Urteile
28.12.2013

Auch zu Silvester dürfen Raketen nicht überall abgefeuert werden

FeuerwerkDie Nacht von Silvester zu Neujahr ist die arbeitsreichste Nacht des Jahres für die deutschen Feuerwehren. Denn durch unsachgemäß oder unüberlegt verschossene Knallkörper und Feuerwerksraketen entstehen zahlreiche Brände mit hohem Sach- oder Personenschäden.
geschrieben von: sascha
Kategorien: Recht, Urteile
28.12.2013

Angebot: Budoland Tai-Chi-Schwert QUAN flexibel

Budoland Tai-Chi-Schwert QUAN flexibel Bei diesem Preis sollte man nicht länger warten, sondern gleich zugreifen: Das Budoland Tai-Chi-Schwert QUAN flexibel.
geschrieben von: ralphp
Kategorien: Specials
28.12.2013

Bundesverwaltungsgericht festigt Pressefreiheit

recht-urteile (4)Presserechtlicher Auskunftsanspruch unmittelbar aus dem Grundgesetz bejaht Das Bundesverwaltungsgerichts ist ein Sieg für die Pressefreiheit. Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass der Presse ein unmittelbar aus Art. 5 Grundgesetz (GG) folgender Anspruch auf Auskunft gegenüber staatlichen Stellen zusteht, sofern es an einer Regelung des zuständigen Gesetzgebers fehlt. Der Vertreter der Bundesinteressen beim Bundesverwaltungsgericht, Ulrich Stamm, der für die Bundesregierung in dem Verfahren auftrat, hatte im Vorfeld in seinem Schriftsatz argumentiert, dass ein Anspruch der Presse auf Zugang zu Informationen bei Bundesbehörden nicht bestehe. In der mündlichen Verhandlung lenkte Stamm allerdings ein und sah einen Rückgriff auf die Verfassung als möglich an.
geschrieben von: sascha
Kategorien: Recht, Urteile
27.12.2013

Eine Konzentrationsstörung ist harmlos aber belastend

stress-krank-arbeit-problemeWenn eine Konzentrationsstörung das Gedächtnis beeinträchtigt, bietet die Versandapotheke mediherz.de wirksame Unterstützung bei der Behandlung. Mehr oder weniger häufig ist jeder Mensch von einer Konzentrationsstörung betroffen. Leichte Probleme mit dem Gedächtnis und der Merkfähigkeit sind in jeder Altersklasse normal. Auch, dass eine Konzentrationsstörung mit dem Alter zunimmt, entspricht einem ganz natürlichen Verlauf. Der Prozess lässt sich allerdings deutlich verzögern.
geschrieben von: sascha
27.12.2013
 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 68 69 70 weiter
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter