Achtung Fahrraddiebe

bicycle race168aDie Fahrradsaison hat Hochsaison. Gerade in den Sommermonaten tummeln sich die Fahrraddiebe gerne an großen Abstellplätzen, wie Freibädern, Sport- und Freizeiteinrichtungen. Ein geeignetes Fahrradschloss mit dem das Rad fest angeschlossen werden kann, sowie eine individuelle Kennzeichnung reichen in der Regel aus, um einen Diebstahl zu verhindern, weist Siegfried Karle, Präsident der Verbraucherorganisation GELD UND VERBRAUCHER e.V. hin.

Nur das Vorder- und Hinterrad zu blockieren, reicht als Schutz vor Fahrraddieben nicht aus. Diese können blockierte Räder mühelos wegtragen oder verladen. Ebenso sind dünne Ketten oder (Spiral-)Kabel- und Bügelschlösser mit dünnen Bügeln ungeeignet, da Fahrraddiebe solche Fahrradschlösser ohne größeren Aufwand einfach durchschneiden können, warnt Siegfried Karle.

Besser geeignet sind besonders massive Stahlketten, Bügel- oder Panzerkabelschlösser. Die Fahrradschlösser sollten außerdem groß genug sein, um das Rad an einem festen Gegenstand anschließen zu können, zum Beispiel an einem Fahrradständer, lautet der Rat des Experten.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 19.05.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Schwerter

Samuraischwerter bei Budoten