Beerenstarke Sommerköstlichkeiten

Sommerzeit – Beerenzeit. Ab Juni haben die kleinen Köstlichkeiten hierzulande Saison. Die heimischen Verbraucher bevorzugen Beeren aus der Region. Knapp 75 Prozent* der verkauften Strauchbeeren kommen aus Deutschland.

Johannis- und Himbeeren sind hierzulande besonders beliebt. Die im Geschmack leicht säuerlichen Johannisbeeren lassen sich am besten in Süßspeisen wie Torten und Kuchen, Desserts oder Marmeladen verarbeiten, außerdem können sie wunderbar zu Saft gepresst werden. Als Kompott oder Relish harmonieren die vitamin- und mineralstoffreichen Früchtchen darüber hinaus auch mit herzhaften Wild- und Geflügelgerichten.

Johannisbeeren: Könner greifen zur Gabel
In der Regel kommen Johannisbeeren mit Rispe in den Verkauf. Dadurch behält das Strauchobst beim Transport vom Feld in den Einzelhandel seine optimale Frische. Vor dem Verzehr müssen die Beeren gründlich gereinigt werden. Dafür am besten die komplette Rispe unter kaltem Wasser kurz abbrausen. Anschließend die kleinen Früchte vorsichtig mit einer Gabel von der Rispe abstreifen. Johannisbeeren bleiben im Kühlschrank etwa drei Tage frisch. Im Eisfach behalten sie bis zu ein Jahr lang Geschmack und Form.

Himbeeren sind empfindliche Früchtchen
Auch Himbeeren lassen sich sehr gut einfrieren. Außerhalb des Tiefkühlfachs sind die Delikatessen allerdings nur begrenzt haltbar, denn Himbeeren sind überaus druckempfindlich. Aus diesem Grund sollten sie nach Möglichkeit noch am Tag des Einkaufs zubereitet werden. Tipp: Damit die kleinen, roten Früchte ihr intensives Aroma und eine typische Konsistenz behalten, ist es ratsam, sie vor dem Verzehr nur vorsichtig und unter schwachem Brausestrahl mit Wasser zu reinigen.

Im Sommer „unentbeerlich“
Johannisbeeren enthalten viel Vitamin C und Kalium. Himbeeren sind ebenfalls reich an den Vitaminen C, B1 und B2. Außerdem enthalten sie Eisen und Ballaststoffe sowie zahlreiche wertvolle Mineralien wie Kalium, Calcium und Phosphor. Aufgrund ihres angenehm süßen Geschmacks sind Himbeeren auch pur ein Genuss. Genau wie die verwandten Johannisbeeren lassen sie sich darüber hinaus zu Sommerköstlichkeiten wie Obstkuchen, Marmeladen, Gelees und Säften verarbeiten.

Strauchbeeren in Zahlen:

• Im Jahr 2011 wurden in deutschen Haushalten 4.589 Tonnen Johannisbeeren sowie 3.697 Tonnen Himbeeren erworben.
• Rote Johannisbeeren sind hierzulande besonders beliebt: Die deutschen Erzeugermärkte haben im vergangenen Jahr 3.915 Tonnen der roten Beeren verkauft, 1.089 Tonnen der schwarzen Johannisbeeren gingen über die Ladentheke.
• Die Einkaufsmengen bei Beerenobst legen in Deutschland jährlich um gut 1 % zu. Für dieses Wachstum sind hauptsächlich Strauchbeeren verantwortlich: Himbeeren verbuchen jährliche Zuwachsraten von fast 7 %.

* Quelle: Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI), Statistisches Bundesamt

Rezept-Tipp: Rote Johannisbeertarte mit Puderzucker

Zubereitungszeit: 30 min
Kühlzeit ca.: 30 min
Backzeit ca.: 20 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:
Für den Teig:
250 g Mehl
75 g Zucker
1 EL Vanillezucker
Salz
1 Ei
160 g Butter
Mehl, für die Arbeitsfläche
Butter, für die Form

Für den Belag:
200 g Frischkäse
1/2 Vanilleschote, Mark
50 g Zucker
500 g rote Johannisbeeren
3 EL Puderzucker

Zubereitung:
Für den Teig das Mehl mit dem Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz mischen, auf die Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, eine gebutterte Tarteform damit auskleiden und einen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Den Frischkäse mit dem Vanillemark und Zucker verrühren und den ausgekühlten Boden damit bestreichen. Die Johannisbeeren waschen, verlesen, von den Rispen streifen und auf der Creme verteilen. Mit Puderzucker bestaubt servieren.

Quelle: openPR

geschrieben von: ralphp am: 15.06.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Waffen

 
Tai Chi Schwert
Klingenlänge 73 cm, Gesamtlänge 96 cm Mit reich verzierter Klinge und Metallscheide. Die starre Klinge des Schwertes ist aus 420er rostfreiem Stahl, gehärtet und stumpf. Es handelt sich um einen Dekorationsartikel, er ist nicht zum praktischen Gebrauch konzipiert. Das Gewicht dieses Schwertes beträgt ohne Scheide ca. 950 g.

Herge...
 
Haller Tai Chi Schwert
Klingenlänge 73 cm, Gesamtlänge 94 cm, Gewicht 470 Gramm Mit flexibler Klinge aus 420 rostfreiem Stahl. Die Scheide ist aus Holz. Produktionsbedingt sitzt die Klinge dieser Modellreihe relativ locker in der Scheide. Griffverlängerung: Länge ca. 5 cm, Breite rechts nach links ca. 4 cm, Tiefe von oben nach unten ca. 2 cm.

Hergestellt in China.
 
Budoten Kung Fu / Tai Chi Holzschwert
Gesamtlänge ca. 91 cm, Klingenlänge ca. 71 cm, aus Roteiche Übungswaffe zum Formentraining
 
Kung Fu Säbel
aus Hartholz (Roteiche), Länge ca. 83 cm, mit Tsuba Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.

He...
 
Fujimae Speerspitze chinesischer Speer
Speerspitze aus Stahl. Loch zur Befestigung am Stab vorhanden.
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert 70 cm Holzscheide
ca. 47cm lange Klinge, Gesamtlänge ca. 70 cm, Scheide mit Metallbeschlägen, Griff aus Holz mit Metallverzierungen Tolles Metallschwert mit Scheide und aufwendigem Koffer

Besonderheiten:
Für Training und Dekoration geeignet. Die Klinge ist starr.
 
Budoland Kung Fu Säbel
Roteiche, ca. 85 cm Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.
 
Budoten Tai Chi Schwert - schwarz - TPR
hergestellt aus schwarzem TPR-Kunststoff, Gesamtlänge ca. 100 cm, Grifflänge ca. 18 cm, Klingenlänge ca. 75,5 cm

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet. In...
 
Budoland Kung-Fu-Schwert
ca. 85 cm Hergestellt aus Aluminium mit stumpfer Klinge. Am Griff ist eine Schleife befestigt. Klingenstärke ca. 0,6cm, Klingenbreite unterhalb des Griffes ca. 3,5cm, an der breitesten Stelle ca. 6,3cm.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, ...