Beim Kauf von Mulitvitaminprodukten auf die Inhaltsstoffe achten

Auch in 2012: Verbrauchertests erteilen den meisten Multivitamin-Präparaten die Noten „ausreichend“ oder „mangelhaft“.

Ob preisgünstige Multivitaminpräparate aus dem Supermarkt oder teure Spezialprodukte: In vielen Präparaten sind die wirksamen Bestandteile nicht biologisch verfügbar aufbereitet, wichtige Vitalstoffe fehlen oder sind falsch dosiert. Sogar schädliche oder potentiell giftige Substanzen wurden gefunden.

Multivitamin-Tabletten zur Nahrungsergänzung sind im Verbrauchertest freilich nur schwer zu beurteilen. Aufschluss über eine langfristige Wirkung könnten nur medizinisch überwachte Langzeitstudien bringen. Doch die sind aufwändig.

Biologisch verfügbar oder nicht?
Eine beeindruckend lange Liste von Inhaltsstoffen macht noch kein wirksames Vitaminpräparat aus. Bei vielen Multivitaminpräparaten sind die Vitalstoffe in einer Form vertreten, die der Körper nicht verwerten kann. Der Organismus kann sie nur aufnehmen, wenn sie an die Moleküle bestimmter anderer Stoffe gebunden werden. Der dazu notwendige Aufbereitungsprozess ist kostspielig – billige Discount-Präparate, aber auch eine ganze Reihe von teuren Multivitaminprodukten haben ihn ganz offensichtlich nicht durchlaufen. Nicht umsetzbare Nährstoffe werden einfach ungenutzt wieder ausgeschieden und richten keinen Schaden an. Trotzdem: Schade um die unnötige Ausgabe.

Was ist drin?
Neben den eigentlichen Vitaminen und Mineralstoffen bedarf es natürlich einiger Zusätze, um das Produkt in entsprechende Form zu bringen, darunter Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe, Süßstoffe, dazu noch beispielsweise Emulgatoren, Trenn- oder Antiklumpmittel, die die Darreichungsform und die Optik des Präparates verbessern sollen.

Tatsächlich kommen hochwertige Produkte mit insgesamt nur wenigen dieser Zusatzstoffe aus – das ist ein wichtiges Kriterium für den Verbraucher, sie zu identifizieren. Wer damit wirbt, dass sein Nahrungsergänzungsmittel Wohlbefinden und Gesundheit steigert, sollte nachweisen, dass sein Produkt mit wenigen und garantiert unschädlichen Zusatzstoffen hergestellt wurde.

Auch in den gut verträglichen und wirksamen Präparaten finden sich Inhaltsstoffe, mit deren Bezeichnung der Verbraucher wenig anfangen kann. Ein bestimmtes Minimum an Binde- und Konservierungsmitteln muss offenbar sein. Und die beliebten löslichen Brausepulver-Tabletten für das Mischen von Vitamingetränken punkten meist mit attraktivem fruchtigem Geschmack.
Eine ganze Reihe der üblicherweise verwendeten Zusätze können jedoch nicht nur die Aufnahme von Vitaminen und Mineralien im Körper geradezu verhindern, sondern sogar negative Wechsel- und Nebenwirkungen erzeugen. Einige gängige Substanzen gehören weder in ein Nahrungs- noch in ein Nahrungsergänzungsmittel:

Phosphate stehen im Verdacht, Hyperaktivität bei Kindern, Allergien und Stoffwechselstörungen zu verursachen.
Bestimmte Sulfit-Verbindungen, die dazu gedacht sind, Pilze und Bakterien in Schach zu halten, lösen fallweise Migräne aus oder verhindern die Verwertung von aufgenommenem Vitamin B im Körper. Natamycin, ein weiterer künstlicher Konservierungsstoff, wirkt auch innerhalb des Körpers wie ein Antibiotikum, das auch bei den nützlichen Darmbakterien tabula rasa macht.
Neben den eigentlich aktiven Inhaltsstoffen sind, um Beispiele für die Zusammensetzung eines üblichen (guten) Nahrungsergänzungsmittels zu nennen, Komponenten wie diese enthalten:
• Ein Süßstoff wie Saccharose hat zwar keinen Einfluss auf den Insulinhaushalt, kann aber durchaus zu Karies beitragen. Im Idealfall kommt bereits der natürliche Süßstoff Stevia zum Einsatz, der 300x süßer als Zucker ist und daher in definitiv harmlosen Minimaldosen einzusetzen ist.
• Säuerungsmittel wie Zitronensäure sorgen für bessere Haltbarkeit, greifen aber ebenfalls den Zahnschmelz an.
• Natriumselenit kommt natürlicherweise in tierischem Gewebe vor, kann in winziger Dosis Selenmangel ausgleichen, aber in größerer Menge wirkt es toxisch.

Wirklich bedenklich
Titandioxid, von Inhaltsdeklarationen auch als E171 bekannt, löst Autoimmunstörungen aus. Es dient als weißer Farbstoff, der in Nahrungsmitteln zur Aufhellung eingesetzt wird, aber hauptsächlich beim Anstrich von Fahrrädern oder Golfschlägern zum Einsatz kommt. Leider ist das Ausgangsprodukt giftiges Titan. Zwar wird das meiste davon vom Organismus wieder ausgeschieden. Was aber geschieht mit den Rückständen, deren sich der Körper nicht automatisch wieder entledigt? Ob sie sich akkumulieren und langfristigen Schaden anrichten, wurde bislang noch nicht untersucht.

In der Liste der Inhaltsstoffe taucht häufig auch E572 auf, Magnesiumstearat, ein Hilfsstoff, um biologisch aktive Substanzen zu Tabletten zu formen und dafür zu sorgen, dass diese nicht in den Maschinen festkleben, in denen sie hergestellt werden. Im Verdauungstrakt wirkt sich Magnesiumstearat aus wie eine Portion Kreide: Es bildet eine Art schlammiger Schicht an den Darmwänden, oder umhüllt eine Vitaminkapsel, die dann nur unter großem Enzymaufwand im Verdauungstrakt aufzuschließen ist. Die Vitalstoffe aus dem Präparat können so nicht durch die Darmwand absorbiert und folglich auch nicht wirksam werden.

Ein Präparat mit diesem Zusatz ist daher vollkommen wertlos, es könnte statt den auf der Packung angepriesenen Vitaminen ebenso gut Zucker enthalten. Warum wird es dann überhaupt einsetzt? Andere Stoffe erfüllen zwar den gleichen Zweck, sind aber kostspieliger im Einsatz und senken die Gewinnmarge des Herstellers.

Doch damit nicht genug: Magnesiumstearat wird aus Ölen hergestellt, vorzugsweise aus besonders billigen, wie etwa Baumwollkapsel-Öl. Da ursprünglich nichts an einer Baumwollpflanze zum Verzehr bestimmt ist, werden beim Anbau, beispielsweise in China, bedenkenlos Pestizide eingesetzt. Dazu kommen noch diverse Katalysatoren in der Stearatproduktion zum Einsatz. So gelangen Spuren von Pestiziden und eventuell toxischer Metalle in ein Vitaminpräparat.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 24.10.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Karate Versand Karate-Versand – kompetent, preiswert, einfach gut
  • Budo1 Die Nummer 1 für Kampfsportartikel
  • Katana Shop Katana, Iaito, Wakizashi und mehr … Samuraischwerter eben
  • Europäische Waffen Helme, Rüstungen, Schwerter, Armbrüste, Hellebarden, Speere, Degen, Rapiere und mehr

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Hapkido Shop

 
Budo International DVD Freixes - Lan Do Chen Siue Pay
Laufzeit: ca. 58 Min. Audio: deutsch, englisch, italienisch, spanisch, französisch Die Faultier-Methode (Lan Do Chen Siue Pay) entstand vor weit über 2000 Jahren in Nordkorea und zählt zu den sogenannten Inneren Stilen. Ziel ist es, die körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu Entwickeln und bis zum Maximum zu steigern. Der einzelne Schüler ist dabei zugleich sein eigener Meiste...
 
Budo International DVD: Pellegrini - Combat Hapkido Street Self Defense
Ob in einem Restaurant, im Fußballstadion oder einfach bei einem Spaziergang auf der Straße mit Deiner Familie kann sich Dir jemand sowohl bei Tag als auch in der Nacht in den Weg stellen, um Dich auszurauben, anzufallen oder sogar zu töten. In dieser Arbeit zeigt Dir John Pellegrini, Gründer des Co...
 
Combat Hapkido - Tactical Pressure Points Vol.1
DVD in Englisch 101 min BIn this all new, state-of-the-art, instructional DVD series, Master  - Mark Gridley presents and clearly explains the use of Pressure Points in  - Self Defense.
The Combat Hapkido Tactical Pressure Points program is  - the result of many years of study and research with the gui...
 
Budo International DVD Tae - Hapkido Kim Soeng Tae Vol.1
Laufzeit: ca. 63 Min. Audio: englisch, spanisch, italienisch. NICHT auf deutsch erhältlich! Meister Kim Seong Tae, einem der zwei 9. Danträger dieses Stils, verdanken wir dieses Video, das sich mit offensiven und defensiven Elementen beschäftigt. Greifen des Handgelenks, der Haare usw. und komplexe Würfe sind dabei ebenso effizient wie die gezeigten Schläge und Würfe. Ein scharfer Stil, de...
 
Ju-Sports Hapkidoanzug schwarz
100% Baumwolle, erhältlich in den Größen 130-200 Topmodell in sehr guter Ausführung, speziell für die Anforderungen des Hapkido entwickelt, 100% BW

Besonderheiten:
100% Baumwolle
Hose mit Gummizug und Zusatzschnürung, Lieferung ohne Gürtel, ca. 10 oz
 
Budo International DVD Combat Hapkido Vol.2
in deutscher, französicher, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache, Laufzeit: ca. 65 Minuten Ein direkter Stil, schlagkräftig und modern, dank einer neuen technischen Zielsetzung, die Tritte unter der Gürtellinie, starke Blocks, statische Positionen und rechtliche Grundlagen genau unter die Lupe nimmt.Auf dieser DVD wird uns Meister Pelegrini zeigen, wie man die Techniken der Hebel, des Tra...
 
KWON Stickabzeichen Korea Hapkido
Durchmesser ca. 10 cm Flügelspitze-Flügelspitze ca. 13 cm Flügelspitze-Pfeilende ca. 14 cm
 
FujiMae Hapkidoanzug weiß mit Reiskornwebung
Lieferbar in den Größen 160 cm - 200 cm. Weißer Anzug mit schwarzem Revers. 100 % Baumwolle Sollte nicht bei über 40°C gewaschen werden. Durch Reiskornwebung hat die Jacke eine andere Jackenstruktur und hat dadurch eine höhere Stabilität.
 
HAP KI DO
Buch über die koreanische Selbstverteidigung mit ca. 215 Seiten, in deutsch, 20,8 x 14,8 x 1,4 cm Hap Ki Do, die vielseitige koreanische Selbstverteidigung ist eine Methode die körperlichen und mentalen Kräfte des Menschen zu stärken, um einen Gegner abzuwehren und zu besiegen. Meister Choe (7.Dan) erläutert die Grundschritte und Tritte, die Würfe und Abwehrtechniken sowie die Selbstverteidigung...