Beim Skifahren an die Haut denken

deutsche journalisten dienste Bild: 74202Im Winterurlaub sollte man auf eine Hautpflege nach Maß achten

(djd). Der Himmel ist blau, die Sonne lässt den Schnee glitzern. Bei einem solchen Urlaubswetter macht den Skifahrern die Abfahrt gleich doppelt Spaß. Nur die Haut kann manchmal nicht so gut mithalten, denn der Wind und die Kälte greifen ihre schützenden Lipidstrukturen an. Die empfindliche Haut ist solchen Belastungen fast schutzlos ausgeliefert. Sie trocknet aus, wird leicht schuppig und rau. Störender Juckreiz und unangenehme Hautirritationen können die Folge sein.

Kälteschutz für die Gesichtshaut

Deshalb sollten gerade Wintersportler auf Pflegeprodukte mit einem relativ hohen Fettgehalt setzen. Die in der Apotheke erhältlichen „Asche-Basis“-Produkte beispielsweise stammen aus der dermatologischen Forschung. Die Pflegeserie umfasst eine Lotio, eine Creme, eine Salbe, sowie eine Fettsalbe. Mit ihren unterschiedlichen Lipidgehalten sind die Produkte auf die verschiedensten Bedürfnisse zugeschnitten. Die Salbe kann die Gesichtshaut und die Lippen schützen, die von der Skibrille nicht bedeckt werden. Mit einem Fettgehalt von 65 Prozent wurde sie speziell für trockene Hautstellen konzipiert. Die Erfahrung bestätigt ihre ausgezeichnete Hautverträglichkeit. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.asche-basis.de.

Im Winter wird die Haut leicht trocken

Wer sich nach dem Schneevergnügen statt für Après-Ski für einen Abend in der Sauna entscheidet, freut sich besonders über die Pflege durch die Lotio. Sie hat einen geringeren Fettgehalt als die Creme, zieht schnell ein und kann die Haut nach der Sauna, aber auch nach Dusche oder Bad großflächig mit Feuchtigkeit versorgen.

Für beanspruchte Haut ist auch die Creme mit einem Fettgehalt von circa 30 Prozent gut geeignet. Sie führt Feuchtigkeit zu, wenn die Haut im Winter trocken wird, nimmt das Spannungsgefühl und kann vor Juckreiz schützen. Wohltuend wirkt dies vor allem an trockenen Hautregionen wie zum Beispiel den Schienbeinen oder den Ellenbogen. Auch Füße, die im Winter nur allzu oft unter trockener Haut leiden, kann die Creme verwöhnen.

Jede Hautregion braucht andere Pflege

(djd). Jede Hautregion des Körpers stellt andere Ansprüche an eine nachhaltige Pflege. So sind für trockene Bereiche vor allem fetthaltige Salben wie die Salbe aus der Reihe „Asche-Basis“ geeignet. Dieses Produkt hat einen Fettgehalt von 65 Prozent. Eine leichtere Konsistenz hat die Lotio aus derselben Pflegelinie. Sie ist als Ganzkörperpflege nach einem Vollbad oder einer ausgiebigen Dusche willkommen und hat einen leicht kühlenden und entspannenden Effekt.

deutsche journalisten dienste Bild: 74202
Pflegeprodukte mit einem relativ hohen Fettgehalt schützen die Gesichtshaut vor Kälte beim Wintersport.
Foto: djd/www.asche-basis.de/Alexander Rochau/fotolia.com

deutsche journalisten dienste Bild: 70852
Nach Dusche oder Bad benötigt die Haut eine intensive Ganzkörperpflege.
Foto: djd/www.asche-basis.de/Valua Vitaly/fotolia.de

deutsche journalisten dienste Bild: 70243
Sauna statt Aprés-Ski: Danach freut sich die Haut besonders über die wohltuende Pflege durch die Lotio.
Foto: djd/www.asche-basis.de/Kzenon/fotolia.de

geschrieben von: sascha am: 3.02.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Budobooks Kampfsport-Bücher, Videos, DVD’s und andere Medien
  • Budoten CH Produktvorstellungen, Kampfsportangebote und Schnäppchen
  • Bestickungs-Shop
  • Kickboxshop Kickboxing – Alles für Kickboxen: Sandsäcke, Hosen, Jacken, Anzüge, Boxhandschuhe und was mann/frau sonst noch braucht.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Wettkampf-Artikel im Shop

Alles für den Boxsport