Budoten-Weihnachtsfeier

Zur,?diesjährigen Weihnachtsfeier des Budoten Kampfsport-Versands durfte eine Rede des Geschäftsführers nicht fehlen. Da wir keine Geheimnisse haben – nicht vor unseren Mitarbeitern und auch nicht vor unseren Kunden – können Sie die Rede selbstverständlich auch nachlesen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Schön, dass wir jetzt ein bisschen gemeinsam feiern können.

Schön, dass wir zum Abschluss eines harten Jahres und zu Beginn der härtesten Zeit, dem Weihnachtsgeschäft, ein kleines Fest haben.

Lassen wir heute Abend die Seele ein wenig baumeln.

Kein Stress, keine Hektik. Also herzlich willkommen auf unserer Weihnachtsfeier! Ich freue mich.

Mögen die Kulturkritiker den Kommerz des Weihnachtsfestes bemäkeln und die Nostalgiker behaupten, dass das eigentliche Weihnachten verschwunden und früher alles besser gewesen sei. Richtig ist, dass Weihnachten nun mal eine besondere Zeit ist.

Der Schriftsteller und Nobelpreisträger Thomas Mann notierte 1935 in sein Tagebuch kurz und knapp: "Baumschmücken und große Ungeduld der zögernd einlaufenden Geschenke wegen.“

Ein Jahr später, 1936, stellt er neben "festlicher Unruhe“ auch "Befriedigung über viel Paketlagerung auf der Diele und im Verandazimmer“ fest.

Zwei Jahre drauf, 1938, tadelt er die "gänzlich mit Geschenken verstellte Weihnachtshalle“. So viel zum Thema Kommerz – das ist also kein Phänomen von heute. Das war schon zu Großvaters Zeiten so!

Richtig ist aber, dass Weihnachten weit mehr ist, als zu schenken und beschenkt zu werden.

Für mich – und sicher auch für viele von Ihnen – ist Weihnachten ein Stück vom Glanz der Kindheit.

Auch heute noch. Und ein Versprechen, dass es immer wieder glückliche Augenblicke geben wird. Weihnachten ist ein Fest – ganz ohne den Staub des Alltags!

Für die Mehrheit der Menschen ist Weihnachten ein Familienfest.

Unsere Firma ist keine Familie – und kein Familienersatz. Und doch verbringen wir mehr Zeit am Arbeitsplatz als in der Familie, zumindest wenn wir die Nächte abziehen.

Wo Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Neigungen eng miteinander arbeiten, kommt es zwangsläufig zu Unstimmigkeiten und Spannungen.

Es kommt auch zu Konflikten, die in der Arbeit, in den Aufgaben begründet liegen. Und manchmal schlägt die Laune des Kollegen, der in der Nacht schlecht geschlafen hat, auf die Stimmung in der Abteilung durch.

Es ist nicht einfach, miteinander zu arbeiten. Das kennen Sie alle, das ist normal.

Auch Chefs machen da keine Ausnahme. Sie haben es im letzten Jahr also nicht immer leicht gehabt, nicht miteinander und nicht mit mir.

Ich hatte es auch nicht leicht. Wir leben schließlich nicht mehr im Wirtschaftswunderland, schon lange nicht mehr. Das letzte Jahr war sogar besonders schwierig. Die Konkurrenz ist drückender geworden.

Schon kleine Erfolge haben großen Einsatz erfordert.

Überhaupt gilt: Von alleine läuft nichts mehr.

Trotz all dieser Schwierigkeiten ist Budoten gewachsen. Wir werden auch in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus erzielen, welches allerdings diesmal deutlich geringer ausfallen wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Lager und Büro und natürlich auch die Arbeitsabläufe in den einzelnen Abteilungen selbst sind besser geworden, so dass wir in weniger Zeit mehr schaffen, weil wir gelernt haben, effektiver zu arbeiten.

Seit September haben wir zwei Auszubildende in unserer Firma.

Im November haben wir mit einer Verspätung von „nur“ 7 Monaten endlich unsere neue Webseite frei geschaltet.

Viele Ideen und Vorschläge sind eingeflossen und ich glaube, dass allein unsere komplett neu gestaltete Internetpräsenz etwas ist, auf das wir zu Recht stolz sein können.

Bereits jetzt am Anfang des Weihnachtsgeschäfts zeichnet sich ab, dass wir auch in diesem Jahr trotz der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Ausgangssituation die Vorgaben des Vorjahres übertreffen werden.

Wir werden also erneut erkennen müssen, dass die bereits als extreme Herausforderung empfundenen Probleme des Weihnachtsgeschäfts im Vorjahr wieder einmal übertroffen werden.

Unsere Firma, Budoten, ist mit Abstand die Nummer 1 unter den Kwon-Kunden. Auch der Sportimex-Geschäftsführer für Deutschland, Herr Jäger, unterstrich die Wichtigkeit unserer Firma für das Deutschland-Geschäft.

Der Geschäftsführer der Firma Budoland, sieht in Budoten den richtungsweisenden Kampfsportversender und Marktführer in Deutschland.

Alle Erfolge des letzten Jahres verdankt Budoten sich selbst, also unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

Sie sind es, die Budoten stark machen.

Es sind Ihre Kraft, Ihr Leistungswille und Ihr Einsatz.

Ihre Kraft, Ihr Leistungswille und Ihr Einsatz sorgen dafür, dass wir trotz aller Schwierigkeiten mit Optimismus und Zuversicht in die Zukunft blicken können.

Dafür möchte ich Ihnen heute recht herzlich danken!

Apropos Zukunft: Es gibt viele Begriffe, die sich mit Weihnachten verbinden lassen: Liebe, Frieden, Toleranz.

Für mich stehen auch Optimismus und Zuversicht auf dieser Liste.

Allerdings nicht nur zu Weihnachten! Das gilt natürlich auch für die anderen Begriffe.

Weihnachten ist ja nur einmal im Jahr. Optimismus und Zuversicht sind Herzenssache, eine Lebenseinstellung. Die hat Konjunktur – jeden Tag.

Optimismus und Zuversicht werden von unserer oft egoistischen Gesellschaft häufig auch in Situationen an den Tag gelegt, die mir gar nicht gefallen.

Ich meine den Optimismus und die Zuversicht, bei krummen Touren nicht erwischt zu werden.

Davon haben wir in diesem und den vergangenen Jahren genug erlebt – und das im Großen wie im Kleinen und selbst bei unserer alltäglichen Arbeit. Die Buchhaltung kann ein Lied davon singen.

Mit Optimismus und Zuversicht wollen wir ins nächste Jahr starten, doch zunächst lassen Sie uns gemeinsam feiern! Wir haben gemeinsam im letzten Jahr hart gearbeitet. Wir alle haben etwas hergegeben und nicht getrickst. Wir haben uns unsere Feier verdient.

Auch auf das nächste Jahr mit Ihnen freue ich mich. Ich bin zuversichtlich, dass jeder seinen

Teil einbringen und geben wird. Das Beste, was er hat.

Ich bin optimistisch, dass wir mit vereinten Kräften auch das Jahr 2009 meistern werden.

Wie Sie alle wissen, beginnt die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium mit den Worten: "Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde …“

Schätzen kann der Mensch ja viel und auf vielerlei Weise. Er kann sich zum Beispiel verschätzen. Jeder kennt das Gefühl, wenn am Samstagabend doch andere Lottozahlen als die geschätzten herauskommen.

So etwas schätzt man gar nicht.

Der Mensch kann etwas gering schätzen, zum Beispiel eine andere Meinung.

Er kann etwas überschätzen, zum Beispiel sich selbst.

Er kann etwas unterschätzen, zum Beispiel einen Konkurrenten.

Er kann aber auch wertschätzen. Und das, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ist meine persönliche "Weihnachtsbotschaft“ an Sie: Ihnen meine Wertschätzung für die von Ihnen in den letzten zwölf Monaten geleistete Arbeit auszudrücken.

Vielen Dank!

geschrieben von: ralphp am: 22.12.2008
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Stickservice Budoten – individuelle Bestickungen zum kleinen Preis. Asiatische Bestickungen in chinesischen, japanischen oder koreanischen Schriftzeichen.
  • Bestickungs-Shop
  • Kickboxshop Kickboxing – Alles für Kickboxen: Sandsäcke, Hosen, Jacken, Anzüge, Boxhandschuhe und was mann/frau sonst noch braucht.
  • Partner-Programm Budoten PartnerNet – Einfach so mit links Geld verdienen

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Schwerter

 
Budoten Kung Fu Säbel TPR
hergestellt aus schwarzem TPR-Kunststoff, Länge: ca. 87 cm, Griff: ca. 20 cm, Klingenbreite: von ca. 4,5 - ca. 8,5 cm Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine ca. 660 g schwere Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt ge...
 
Budoland Tai Chi Schwert Lacquer
lackiert, Roteiche, Klingenlänge ca. 70 cm, Gesamtlänge ca. 93 cm, aus 2 Teilen zusammengesteckt
 
Ju-Sports Tai Chi Teleskop Schwert
Für Training und Dekoration geeignet Die Gesamtlänge beträgt 92 cm. Im geschlossenen Zustand 26 cm.
 
Budoland Kung-Fu-Schwert
ca. 85 cm Hergestellt aus Aluminium mit stumpfer Klinge. Am Griff ist eine Schleife befestigt. Klingenstärke ca. 0,6cm, Klingenbreite unterhalb des Griffes ca. 3,5cm, an der breitesten Stelle ca. 6,3cm.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, ...
 
DanRho Offizielles Chinesisches Breitschwert
Gesamtlänge ca. 105 cm Anerkanntes offizielles Schwert vom chin. Wu Shu Verband. Ohne Scheide inkl. Stofftasche. Dieses Schwert ist flexibel. ( Kein Übungsschwert).
 
Budoland Kung-Fu Schwert Lacquer
lackiert, Roteiche, ca. 87 cm Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.
 
Budoten Tai Chi Holzschwert
Roteiche, gute Holzqualität , Länge ca. 98 cm, Klinge 74 cm, Grifflänge 12 cm Besonders hochwertiges Holzschwert. Das Roteicheschwert ist ca. 98 cm lang, aus 2 Einzelteilen zusammengeleimt und mit einer Schnitzerei verziert.
 
Ju-Sports Tai Chi Säbel Holz 83 cm glatt
Tai Chi Säbel glatt, tolle Optik Besonderheiten:
Tai Chi Säbel aus Roteiche
mit Handschutz
zum Üben von Formen
 
Budoland Tai-Chi Holzschwert
aus Roteiche, ca. 93 cm Gesamtlänge, Klingenlänge ca. 70 cm. Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.