Das ändert sich ab 2013

budoten-rechtDer Jahreswechsel 2012/13 geht mit einigen wichtigen gesetzlichen Änderungen in den Bereichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung sowie in der Altersvorsorge einher.

Mit Beginn des neuen Jahres sinkt der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung auf ein 17-Jahres-Tief. Die Reduzierung von 19,6 Prozent auf nun 18,9 Prozent wird 2013 voraussichtlich zu Arbeitnehmer- und Arbeitgeberentlastungen in Höhe von rund 3,2 Milliarden Euro führen. Statt bislang 48 Prozent können Arbeitnehmer künftig zudem 52 Prozent des Arbeitnehmeranteils von den gesetzlichen Rentenbeiträgen steuerlich absetzen. Zugleich steigt die Beitragsbemessungsgrenze, also der maximale beitragspflichtige Bruttolohnbetrag in der Arbeitslosen- und Rentenversicherung, in den alten Bundesländern auf monatlich 5.800 Euro (jährlich 69.600 Euro) sowie in den neuen Bundesländern auf monatlich 4.900 Euro (jährlich 58.800 Euro). Diese Anpassung geht mit direkten Konsequenzen für die betriebliche Altersvorsorge einher. Bei einem geförderten Höchstbetrag von derzeit vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze West können Arbeitnehmer künftig bis zu 2.784 Euro ohne Abzug von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen in die betriebliche Altersvorsorge einzahlen.

Auch Rentner sind von den aktuellen Änderungen betroffen. So tritt ab 2013 die zweite Stufe der sukzessiven Anhebung der Regelaltersgrenze in Kraft. Zudem werden die Renten im Rahmen der Rentenanpassung in den alten Bundesländern voraussichtlich um rund ein Prozent und in den neuen Bundesländern um rund drei Prozent steigen. Ein wirklicher Grund zur Freude ist dies jedoch nicht. Rechnet man eine wahrscheinliche Inflationsrate von rund zwei Prozent gegen, so ergibt sich für Rentner ein realer Kaufkraftverlust ihrer Altersbezüge. Eine Änderung dieses Trends scheint aufgrund des demographischen Wandels und des nötigen finanzpolitischen Soliditätskurses auch in den kommenden Jahren mehr als unwahrscheinlich, entsprechend wichtiger wird künftig die private Altersvorsorge zum Erhalt des Lebensstandards im Alter.

Bei der Basis-Rente, auch als Rürup-Rente bekannt, steigt der Sonderausgabenabzug 2013 um zwei Prozentpunkte. Damit können aktuell 76 Prozent (abzüglich eventueller Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung) als Sonderausgaben abgesetzt werden. Daraus resultieren 2013 Höchstwerte von jährlich 15.200 Euro für Alleinstehende und 30.400 Euro für Verheiratete.

Auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung stehen zum Jahreswechsel Neuerungen an. So erhöht sich die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung sowohl in den alten als auch in den neuen Bundesländern von monatlich 3.825 Euro auf nunmehr 3.937,50 Euro. Parallel erhöht sich 2013 die Einkommensgrenze, bis zu der Arbeitnehmer der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht unterliegen, von bislang 4.237,50 Euro auf jetzt 4.350 Euro.

Mit Beginn des neuen Jahres startet in Deutschland die staatlich geförderte private Pflegezusatzversicherung, im Volksmund auch „Pflege-Bahr“ genannt, die von jedem nicht pflegebedürftigen Volljährigen in Anspruch genommen werden kann. Bei einem Mindestbeitrag von monatlich zehn Euro (jährlich 120 Euro) schießt der Staat monatlich fünf Euro (jährlich 60 Euro) hinzu. Ein genauer Vergleich auch mit nicht staatlich geförderten Angeboten ist für den Verbraucher jedoch unbedingt empfehlenswert. Zeitgleich wird der Beitragssatz zur gesetzlichen Pflegeversicherung zum Jahresbeginn von 1,95 Prozent auf 2,05 Prozent (2,3 Prozent für Kinderlose) erhöht. Finanziert werden damit unter anderem verbesserte Pflege- und Sachleistungen.

Unabhängig von den oben genannten definitiven Änderungen sind zahlreiche Gesetzesinitiativen geplant, die im Laufe des Jahres verwirklicht werden könnten. So ist eine Erhöhung der Förderhöchstgrenzen in der Basis-Versorgung für Singles auf 24.000 Euro und 48.000 Euro für Verheiratete ebenso im Gespräch wie eine umfassende Förderung der Berufsunfähigkeitsversicherung, die dann in weit stärkerem Umfang von steuerlichen Abzugsmöglichkeiten profitieren soll. Ebenfalls geplant sind verbesserte Transparenzvorschriften für Riester- und Basis-Renten, einheitliche Kostenregelungen für Riester-Renten bei einem Anbieterwechsel sowie die stärkere Flexibilisierung des Wohn-Riesters. Für Geringverdiener könnte die diskutierte Lebensleistungsrente interessant sein. Ebendiesen soll durch einen steuerfinanzierten Zuschuss eine Rente über der Grundsicherung ermöglicht werden, wenn die Betroffenen mehr als 40 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt und zusätzlich privat vorgesorgt haben.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 13.01.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Hapkido Shop

 
Budo International DVD Kwang - Hapkido von Budo International
 
Hapkido von Verschiedene
 
Budo International DVD Hwan - Hapkido von Budo International
 
Ju-Sports Hapkidoanzug weiß von Ju-Sports

Messer bei Budoten

 
Linder Bark, 420 rostfrei
Klingenlänge ca. 15,0 cm Ein wahrer Handschmeichler mit Griff aus Birkenrinde. Klinge aus rostfreiem 420 Stahl. Parierelement und Knauf aus Edelstahl. In robuster Lederscheide. Klingenlänge 15 cm.
 
Linder Linder ATS 34 Jagdmesser
ATS 34 Jagdmesser, rostfrei, Gestockte Buche stabilis. 9 cm Klinge aus ATS 34 Stahl, rostfrei. 60º Rockwell-Härte! Griff aus robustem, stabilisiertem Buchenholz. Parierelement und Knauf rostfrei. In Ledersteckscheide. Klinge 9 cm.
 
Linder Einhand-Messer teilverzinkt
Einhandtaschenmesser mit einer Heftlänge von ca. 10,0 cm. Klinge aus 420 Stahl, rostfrei. Mit Clip. Griff aus Aluminium und rutschsicherem Elastomer.
 
Haller Kindermesser mit abgerundeter Klingenspitze
Klingenlänge 95 mm, Gesamtlänge 200 mm Ein schönes Messer für Kinder mit Klingenätzung: Mein Messer
Der Griff aus Lederscheiben liegt sicher in der Hand. Die kräftige Parierstange aus Stahl schützt die Kinderhand vor dem Abrutschen. Mit kräftiger Nylonscheide.

Hergestellt in China.
 
Haller Damast-Taschenmesser in Holz-Geschenkbox 42972
Klingenlänge 70 mm Die Damastklinge wird mittels klassischer Lockback Verriegelung festgestellt. Die Klinge, die Backen und die verzierte Feder sind aus 71 Lagen rostfreiem Damaststahl, die Schneidlage besteht aus 8CR13MoV.

Die Griffbeschalung ist aus elegantem Ebenholz.
 
Böker Plus Toolkit Sechskant
Gesamtlänge: 6,5 cm Das hochwertiges Toolkit von Wiha bietet trotz der kompakten Abmessungen einen ergonomischen Griff, um problemlos Montagearbeiten an Taschenmessern vornehmen zu können.
Die Qualitätsbits garantieren optimale Passgenauigkeit und sicheres Arbeiten und sind verliersicher im Griff untergebracht.
D...
 
Linder Scorpion 2 Wurfmesser-Set
3-Set Skorpion Wurfmesser, rostfrei, Kordelgriff, Nylonscheide 16.5 cm 3-er Set Scorpion 2-Wurfmesser, rostfrei. Klingenfläche in schwarzem Hammerschlagfinish, mit Kordel umwickelter Griff. Gesamtlänge 16,5 cm. Gewicht 64 g. In Cordura-Scheide.
 
Kyu Line Einhandmesser KY125
Grifflänge 114 mm, Klingenlänge 82 mm, Länge geöffnet 196 mm, aus 440er Edelstahl und scharf angeschliffener Klinge - Klinge über Lock-System arretierbar
- Metall-Holz-Griff
- mit Metall-Gürtel-Clip
- mit Fangriemenöse
 
Smith & Wesson Extreme Ops Nagelrille
Lieferbar in Orange, Blau, Grau oder Schwarz. Klingenlänge ca.: 80,0 mm Extra für den deutschen Markt ist die Klinge mit einer Nagelrille versehen, die Sicherung erfolgt über einen Liner-Lock.

Die Klinge ist aus 7CR17 rostfreiem Stahl, die Griffbeschalung aus Leichtmetall.

In der orangenen Version ist die Klinge zusätzlich schwarz beschichtet.