Die richtige Mahlzeit zwischen Arbeit und Sport

joghurt-obst-essenUm nach Feierabend fit für die geplante Sporteinheit zu sein, ist eine gesunde Ernährung essentiell. Oft tappen Sportler in die Falle nach der Arbeit Fast Food zu sich zu nehmen, da sich der Hunger nach der Mittagspause schon wieder stark bemerkbar macht und der Körper nach schneller Nahrung schreit. Doch dieses Verhalten ist nicht empfehlenswert. Schnelle Gerichte wie Döner, Burger oder Pizza sind nicht nur extrem fettreich, sie blähen auch auf. Hinzu kommt, dass fettige Speisen viel Blut in den Magen-Darm-Trakt locken, was später beim Training zur Versorgung der Muskeln fehlt. Der Körper wird dadurch bei Sport träge und die Leistungsfähigkeit verschlechtert sich.

Sven-David-Müller, Ernährungsexperte für FIT FOR FUN, empfiehlt, kurz vor dem Fitnessprogramm zu kohlenhydratreichen Lebensmitteln zu greifen, die nicht schwer im Magen liegen. Ideal sind beispielsweise Bananen oder Fruchtjoghurt. Diese liefern mit Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten schnelle Energie ohne dabei die Verdauung zu stark anzuregen.

Von Eiweiß-Shakes vor dem Training als schnelle Energiezufuhr ist generell eher abzuraten. „Die Energie, die wir für ein effektives Sportprogramm brauchen, bekommen wir nur durch Kohlenhydrate“, so Experte Sven-David Müller. Somit sind die Shakes kein adäquater Ersatz für gesunde, kohlenhydratreiche Snacks.

Um nach dem Training bestmöglich zu regenerieren, müssen die Muskeln in erster Linie mit Aminosäuren versorgt werden. Diese sind unter anderem in Vollkornbrot und fettarmen Milchprodukten wie Hüttenkäse, Magerquark oder Harzer Käse enthalten.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 20.07.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Waffen

Safeties und Schützer