Die Wahl der richtigen Yogamatte ist nicht leicht

Group of people doing yoga exerciseDie Wahl der richtigen Yogamatte ist nicht leicht. In Zeiten, in denen sich Yoga einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut, ist die Auswahl an Yogamatten beinahe unübersichtlich groß geworden.

Dabei kommt es nicht nur auf eine gute Dämpfung und ein rutschfestes Material an, sondern auch auf die Inhaltsstoffe.

Yogamatten, die nicht rutschfest sind, können im schlimmsten Fall zu erheblichen Verletzungen führen und stören den Fluss der Yogastunde. Auch zu hart sollten sie nicht sein, da auch dies die Konzentration und Entspannung stören kann. Eine Stärke von etwa 3-15mm ist empfehlenswert. Die eigene Körpergröße muss ebenfalls beachtet werden. Eine Yogamatte sollte immer etwa 20 cm länger sein, damit bei liegenden Übungen der komplette Körper auf der Matte bleibt.

Eine gute Yogamatte sollte zusätzlich in einer Waschmaschine waschbar sein. Auch der Geruch sollte geprüft werden, denn Matten, die unangenehm riechen, stören die Konzentration genauso, wie Matten, die nicht rutschfest sind. Einer besonderen Beliebtheit erfreuen sich Yogamatten, die aus Naturstoffen hergestellt sind. Allen voran Matten aus Schurwolle. Schurwolle bietet einige Vorteile, die beachtet werden sollten. Yogamatten aus Schurwolle sind in verschiedenen Stärken erhältlich, sodass die ganz individuellen Vorlieben berücksichtigt werden können. Zudem bleiben sie, trotz ihrer hohen Dichte, immer noch flexibel und sind nicht zu schwer. Dies ist wichtig, damit die Matten leicht aufzurollen sind. wenn sie transportiert werden sollen.

Schurwolle hat zusätzlich den Vorteil, dass der Schweiß aufgenommen und weitergeleitet wird.
Bei Matten aus Kunstfasern gibt es bei der Farbe erheblich mehr Auswahl, als bei denen aus Schurwolle. Außerdem sind sie meistens auf beiden Seiten rutschfest. Die Dämpfungseigenschaften sind hier jedoch stark von der Dicke abhängig. Durch zusätzliches Gewebe, kann eine stabilere Oberfläche erreicht werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass diese Yogamatten vor Kälte schützen. Dies ist vor allem im Winter oder auf kalten Böden wichtig.

Sogar bei den Yogamatten aus Kunstfasern, gibt es Modelle, welche recyclebar sind.

Grundsätzlich ist die Vielfalt an verschiedenen Arten von Yogamatten kaum zu überbieten. Matten können an persönliche Vorlieben, körperlichen Voraussetzungen und sogar an die unterschiedlichen Yogastile angepasst werden. Natürlich gab es im alten Indien nur Yogamatten aus Naturmaterialien. Aber die heutigen, aus Kunstfasern hergestellten Matten, sind ebenfalls nicht zu verachten.

Quelle: openPR

geschrieben von: marco am: 2.04.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Budobooks Kampfsport-Bücher, Videos, DVD’s und andere Medien
  • Kampfsport-Waffen Budowaffen – Kampfsportwaffen und mehr
  • Budo24 Kampfsport Blog Kampfsport-Blog für Budoartikel
  • Kickboxshop Kickboxing – Alles für Kickboxen: Sandsäcke, Hosen, Jacken, Anzüge, Boxhandschuhe und was mann/frau sonst noch braucht.

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Hapkido Shop

Selbstverteidigung