ECA gibt Tipps für eine stressfreie Vorweihnachtszeit

advent-weihnachtsmarkt-xmasIm Dezember blickt die ECA (European Coaching Association e.V.) mit Sitz in Düsseldorf und Berlin auf ihr Jubiläumsjahr zurück – als ältester Berufsverband für professionelle Coachs in Deutschland und sogar einer der ältesten in Europa. Gefeiert wurde das ganze Jahr 2014 mit regionalen Fachveranstaltungen und internationalen Kongressen. Coaching entwickelte sich von einer exklusiven Dienstleistung für die Vorstandsetage hin zu einer anerkannten und praktizierten Beratungsform für Anliegen von Unternehmern und Managern, aber auch von Privatpersonen mit Veränderungswunsch. Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür: für viele beginnt damit der Feiertags-Stress. Man kann und sollte dem Stress vorbeugen, raten die Coachs der European Coaching Association.

Der „Werte-Index 2014“, eine Studie unter deutschen Internetnutzern, zeigt eine der möglichen Ursachen für die Stressfaktoren auf: In dem Index wurde den Werten „Freiheit“ und „Erfolg“ eine höhere Bedeutung zugemessen als den Werten „Familie“ und „Gemeinschaft“. Die Trendforscher sahen das als den Beweis für eine ungebrochene Fortsetzung des Trends zur Selbstoptimierung und zur Selbstkontrolle. „Gesundheit“ ist demnach der Wert, der an erster Stelle steht. Dabei meint Gesundheit in diesem Fall nicht in erster Linie die Abwesenheit von Krankheit, so die Forscher, sondern die Pflege des Körpers als Kapital, die Optimierung der eigenen Leistungsfähigkeit, z.B. durch spezielle Crosstrainings und durch gesunde Ernährung. Bei so viel Perfektionismus bereitet wird alleine schon der Anblick von Stollen, Lebkuchen und Gänsebraten Stress. Und nicht nur das.

Die ECA rät: schon in der Advents-Zeit dem Feiertagsstress vorgehen

Vielen Menschen erscheint es, als ob Advent und Weihnachten die Zeit der Zwänge ist, der Verpflichtungen und der Fremdbestimmung, und dass es unmöglich erscheint, sich zu befreien. Die ECA warnt deshalb vor einer Art „Xmas-Burnout“. Tipps von Bernhard Juchniewicz, Management & Gesundheits-Lehrcoach und Präsident der ECA (European Coaching Association), wie man Weihnachtskonflikte vermeidet und eine friedliche Stimmung fördern können: sich mental vorbereiten, Traditionen auch mal brechen oder aussetzen, Rücksicht auf sich selbst und andere nehmen, raus aus der Perfektionsfalle, bei Konflikten: Ruhe bewahren und auch mal zulassen, Authentizität & Integrität leben!

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 2.12.2016
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kendo und Kenjutsu

Produktneuheiten bei Budoten