Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Zahlungsverzug liegt vor

UrteilZu der neuen EU-Richtlinie 2011/7/EU zur „Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr“ des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Februar 2011 liegt nun ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung vor. Der Gesetzesentwurf dient der Umsetzung der Richtlinie in deutsches, also innerstaatliches Recht, zu der alle Mitgliedsstaaten der EU bis zum 16. März 2013 verpflichtet sind. Mit der Neufassung der Richtlinie gegenüber der alten Fassung aus dem Jahr 2000 soll durch noch eindeutigere Formulierungen und Einführung klar definierter und spürbarer Sanktionen die Zahlungs(un)moral im Geschäftsverkehr positiv beeinflusst werden. Die Regelungen gelten nicht, wenn ein Verbraucher am Geschäft beteiligt ist.

Die Neufassung der Richtlinie sieht unter anderem vor, dass der Gläubiger bei Zahlungsverzug stets einen Anspruch auf Ersatz von „Beitreibungskosten“ in Höhe einer Mindestpauschale von 40 EUR erhalten soll. Die ergänzende Bestimmung, so ist der Richtlinie zu entnehmen, soll für eine gerechte Entschädigung des Gläubigers sorgen und zugleich von der späten Zahlung abschrecken. „Der Gesetzesentwurf bleibt hinter diesen europäischen Vorgaben allerdings zurück“, so der Geschäftsführer der Bremer Inkasso GmbH, Bernd Drumann. Die vorgeschlagene Regelung in einem neuen Absatz 5 von § 288 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) sieht nämlich eine Anrechnung der Pauschale auf einen Schadensersatzanspruch wegen Rechtsverfolgungskosten vor – etwa infolge Beauftragung eines Rechtsanwalts oder Inkassounternehmens. „Das ist sehr schuldnerfreundlich und wird den Zielen der Richtlinie nicht gerecht“, bemängelt Drumann. „Auch wenn deren Wortlaut in Art. 6 Absatz 3 im Sinne einer derartigen Anrechnung verstanden werden könnte, wird doch aus den Erwägungsgründen 19 und 20 der Richtlinie klar, dass die 40 EUR zur Abdeckung interner Beitreibungs- und Verwaltungskosten gedacht sind und sonstige (externe) Kosten daneben vollständig zu ersetzen sein sollen. Mit der vorgesehenen gesetzlichen Regelung nähme man dem Unternehmer, dessen Finanzbuchhaltung durch den Zahlungsverzug seiner Kunden erhebliche Erschwernisse auf sich nimmt, den Aufwandsersatz bei Erfolglosigkeit wieder weg und stellte ihn so, als habe es die Richtlinie gar nicht gegeben. Das kann so nicht richtig sein“, so Bernd Drumann weiter.
Im Klartext heißt das: Schaltet man einen Anwalt ein, sind die 40 EUR weg. Der Gläubiger geht dann – wie schon heute – für seine eigenen Bemühungen leer aus; nicht in erster Linie der Schuldner, sondern der Gläubiger wird also faktisch bestraft, wenn der Schuldner es so weit kommen lässt.

Zudem stellt die EU-Richtlinie deutlich heraus (Artikel 6 Absatz 3), dass Kosten eines Inkassounternehmens zu ersetzen sind. Der Gesetzesentwurf übernimmt das aber nicht ausdrücklich, sondern weist in der Begründung darauf hin, dass dieses ja sowieso schon der geltenden Rechtslage in Deutschland zum Ersatz von Rechtsverfolgungskosten entspräche und deshalb keiner Neuregelung bedürfe. „Die Praxis sieht leider anders aus“, so Drumann. „Es gibt immer wieder Amtsgerichte, die diesen Anspruch generell nicht zusprechen. Ich würde mir daher wünschen, dass der Gesetzgeber mit § 288 Abs. 5 BGB-E den bereits erwähnten Artikel 6 Absatz 3 der EU-Richtlinie auch genauso in deutsches Recht umsetzt. Das würde viele unnötige Prozesse vermeiden und auch noch die Justiz entlasten.“

Lange schon wird versucht, das schlechte Zahlungsverhalten im Geschäftsleben zu verbessern, den Gläubigern mehr Rechte einzuräumen. Besonders die oft vom Schuldner endlos ausgedehnten, selbst bestimmten Zahlungsziele machen manchem Unternehmer sehr zu schaffen. Nicht nur, dass er sein Geld nicht bekommt, der Schuldner „besorgt“ sich mit dem Zahlungsverzug ganz nebenbei ein sehr günstiges Darlehen bei ihm.

Der Gesetzesentwurf der Bundesregierung als Umsetzung der EU-Richtlinie macht damit nun Schluss, bzw. lässt den Gläubigerkredit äußerst unrentabel werden. Der Entwurf beinhaltet u. a. nämlich auch eine grundsätzliche Beschränkung vertraglich vereinbarter Zahlungsfristen – zwischen Unternehmern auf 60 Tage, zwischen Unternehmern und öffentlichen Stellen auf 30 Tage. Außerdem wird der Verzugszinssatz für Geldforderungen von 8 Prozentpunkten auf 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz erhöht. – Und die Zahlungsmoral von der Geschicht‘? Bleibt abzuwarten.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 17.12.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)

Kommentare

Ich schließe mich dem Kollegen Drumann an, dieser Gesetzesentwurf bleibt hinter den europäischen Vorgaben zurück.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Budoten Karate Shop

 
KWON Karateanzug Tradition Black 8 oz
Karategi schwarz, leichtes Einsteigermodell, Lieferung mit weißem Gürtel, erhältlich in den Größen 110 - 210 cm Stabiles Modell aus festem, Schweiß aufsaugendem Canvas (100% Baumwolle), schwarz eingefärbt. Dieser leichte Anzug ist vielseitig einsetzbar. Hose mit eingearbeitetem Kickzwickel und Elastikbund mit zusätzlicher Schnürung.
 
schlatt-books (sake) Die leere Hand - Selbstbegegnung auf dem Weg des Karate-Do
DIN A5, 312 Seiten, 31 Fotos, gebundene Ausgabe Dies ist die Autobiographie des höchstrangigen nicht-japanischen JKA-Meisters: Stan Smith, 7. Dan, Chefausbilder der Südafrikanischen JKA und der Africa JKA Karate Organzations. In diesem Werk gewährt Shihan Stan Schmidt dem Leser Einblick in sein Leben und teilt mit ihm seine Erfahrungen aus 40 Jah...
 
Adidas Karate Fußschutz adidas
aus Kunstleder, erhältlich in S, M, L und XL, in blau oder rot adidas Fußschutz für Karate rot oder blau aus EVA Schaum und PU Außenhaut mit Klettverschluss. Ferse verstärkt.. Lieferung erfolgt paarweise.
 
KWON Matte RG 260 gelb
Lieferbar in den Größen 100x100 cm und 100x200 cm sowie in 4 oder 5 cm Stärke. Voll-Schaumstoff-Verbund-Tafeln. Oberseite und Seitenkanten kaschiert mit Kodokan-Bezug aus Polyester-Gewebe mit Vinylbeschichtung, in Reisstrohprägung. Unterseite mit Rutschfest-Gewebe kaschiert. Abwaschbar und pflegeleicht.
Raumgewicht: ca 260 kg pro m³
Stärke: 4 cm

Hinweis für den W...
 
KWON JUDO-MATTE Tatami CLUB LINE
Lieferbar in rot, grün, gelb oder blau. Je 1 x 1 m, 4 cm Stärke. Mit den preisgünstigen CLUB LINE Matten verwandeln Sie in wenigen Augenblicken einen ganz normalen Boden in einen dämpfenden und

weitgehend rutschfesten Sportboden.
Diese 4 cm starken Matten mit Verbundschaumkern (230 kg pro cbm) eignen sich sehr gut als Trainingsmatten.

Mit PVC-...
 
Kata Teil 1 - Efthimios Karamitsos (Bunkai)
ca. 75 min, deutsche Sprache, DVD, Bunkai (Kata-Anwendung von Jion, Kanku Dai und Hangetsu) der wichtigsten Techniken Kata Bassai Dai & Enpi

Von DKV Karate Bundestrainer Efthimios Karamitsos 6.Dan

Efthimios Karamitsos demonstriert zusammen mit den erfolgreichen Nationalmannschaftsmitgliedern Schahrzad Monsouri, Sigi Hartl und Michael Mack Kata in Anwendung auf höchstem Niveau. Bassai Dai und Enpi, zwe...
 
adidas Karateanzug K220SK Kumite
Weißer Karate-Gi. Lieferbar für die Größen von 150 - 195 cm, auch in Zwischengrößen erhältlich. 65% Baumwolle und 35% Polyester - Stoffgewicht ca. 220 g/m² (ca. 8 oz) adidas Karateanzug K220SK Kumite - WKF approved.

Das atmungsaktive und leichte Material gewährleistet größtmögliche Bewegungsfreiheit. Das ClimaCool Material verbessert die Absorption von Nässe und gewährleistet ein schnelleres Trocknen des Anzuges nach dem Waschen.

Bei fachgerechtem W...
 
Bercy 2009
DVD in französisch, TV-System: PAL, Laufzeit ca. 180 min ehen Sie Bercy 2009! Die größte Kampfkunst Show der Welt findet jedes Jahr in Paris statt. 30 spektakuläre Demonstrationen und ein weltklasse Kyokushinkai Turnier plus das Goty Finale (MMA)
 
Ju-Sports Karate-Shirt Trace schwarz
Schwarzes Karate Shirt mit Druck. Lieferbar in den Kindergrößen 128 - 152 und in den Erwachsenengrößen XS - XXXL. Super stylisches Shirt aus der Ju-Sports C14 Kollektion. Das Shirt besteht zu 100% aus gekämmter und gewaschener Baumwolle. Das Shirt geht daher auch kaum ein.

Es fühlt sich sehr angenehm an und hat eine gute Länge. Die Passform ist sportlich, das tolle Design ist vorne auf das Shirt gedruckt...