Gesund durch die Feiertage

essen-weihnachtsessen-ente-bratenFeiertage sollten eigentlich der Entspannung dienen. Für viele werden sie aber zur gesundheitlichen Belastungsprobe. Die Redaktion von erläutert, worauf man achten sollte.

Gesundheit an Feiertagen besonders gefährdet

Im Grunde genommen kommen gleich mehrere Faktoren zusammen, die Feiertage zu einer Belastungsprobe für die Gesundheit machen. Für viele Menschen ist die Zeit vor den Festtagen mit enormem Stress verbunden. Alles soll noch schnell erledigt sein. Dies gilt vor allem zum Schluss des Jahres. Ist der familiäre Haussegen angeschlagen, geht es über die Feiertage mit den Stress geradezu weiter. Andere bekommen gesundheitliche Beschwerden, weil sie nach dem Druck vor den Feiertagen jetzt plötzlich in eine totale Entspannung fallen. Der Körper holt sich dann regelrecht, was er vorher versäumt hat und so bricht manche Krankheit aus.

Außerdem wird an den Feiertagen üppig und meist nicht gerade gesundheitsbewusst gegessen. Fatal für Menschen mit Stoffwechselstörungen. Da kommt es zu manchem Gichtanfall, oder sogar zu Schlimmerem. Mediziner beobachten leider regelmäßig eine drastische Zunahme an Herzinfarkten insbesondere am zweiten Feiertag.

Tipps für gesündere Feiertage

Um sich besser vor solchen Gefahren zu schützen, gilt es, ein paar wichtige Regeln zu beachten.

Das beginnt bereits vor den Feiertagen. Am besten lässt man es schon vorher ruhiger angehen. Das ist zugegeben für manchen leichter gesagt als getan. Allerdings gilt, von wenigen Ausnahmen abgesehen, die Erfahrung, dass man sich den Stress zumeist selbst macht. Natürlich muss manches vor den Feiertagen fertig werden. Aber alles, was jetzt nicht wirklich eilt, das hat auch noch später Zeit. Schließlich gibt es ja auch nach den Feiertagen noch genug Möglichkeiten, das zu erledigen. Die Konzentration auf das Wesentliche und ein gutes Zeitmanagement kann wahre Wunder bewirken. In den meisten Fällen entspannt sich die Situation, wenn man das beachtet.

Genießen an den Feiertagen muss nicht bedeuten, dass man es übertreibt. Mit gesunden Lebensmitteln, die die Sünden ausgleichen, kann man auch über die Feiertage vernünftig und genussvoll speisen. Die Redaktion hat dazu auf dem Portal gesund-leben-ratgeber.de 7 Tipps für genussvolles gesundes Weihnachten bereitgestellt.

Und wenn es dann doch mal ein bisschen zu viel des Guten war, helfen natürliche Mittel, wie ein Pfefferminztee oder homöopathische Mittel, wie Nux vomica, welches sich als sehr hilfreich bewährt hat, wenn man zu viel gegessen oder zu viel getrunken hat.

Ausgiebige Spaziergänge helfen außerdem der Verdauung und dem Wohlbefinden. Beim Spazierengehen werden Glückshormone ausgeschüttet, was unweigerlich die Stimmung hebt.

Mit solchen einfachen Verhaltensweisen kann man zumindest versuchen, gesünder über die Feiertage zu kommen. Dann kann Weihnachten ja kommen.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 21.12.2016
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Produktneuheiten bei Budoten

Asiatische Waffen