Hohe Kicks ausführen

world champion of Karate - kata - kickAlso Leute … ich will so einen richtig hohen Highkick können aber es klappt nicht und ich wollte fragen ob mir vielleicht einer einen Tipp geben kann wie ich trainieren soll usw.

Was ist für dich hoch? Hoch ist immer relativ…

Im Regelfall hat die Unfähigkeit hoch zu treten nichts mit mangelnder Dehnfähigkeit zu tun sondern ist einfach auf unzureichend entwickelte Muskeln zurückzuführen. Du musst also zunächst die Technik verbessern und durch intensives wiederholen der Technik die für die Technikausführung erforderliche Muskulatur entwickeln.

Ratschläge wie durch zurücknehmen des Oberkörpers eine größere Höhe des Tritts zu erreichen berücksichtigen dabei nur eines: die Höhe. Was nutzt aber ein Tritt, der zwar hoch, aber ineffektiv ist?

Wichtiger als die bloße Höhe des Tritts sollte die Effektivität der Technik sein. Ein Tritt, der zwar den Kopf des Gegners erreicht, dort aber keine Wirkung hat ist nicht nur überflüssig, sondern zugleich für einen selbst noch höchst gefährlich. Daher muss die Technik und die mit der Technik auf das Ziel projizierte Kraft im Vordergrund der Bemühungen stehen. Das bedeutet zugleich, dass ein zurücknehmen des Oberkörpers Tabu ist. Damit fehlt es dem Tritt nämlich an der nötigen Härte.

Die beste Möglichkeit um einen Highkick zu trainieren besteht im üben, üben und nochmals üben. Egebnisse zeigen sich nicht nach wenigen Tagen oder Wochen, sondern brauchen Monate und manchmal auch Jahre. Geduld ist eine sehr wichtige Tugend, die man im Kampfsporttraining tagaus tagein benötigt und üben kann und muss.

geschrieben von: sascha am: 2.10.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)

Kommentare

Naja….wenn ich von der Dehnung her nur bis zur Hüfte komme muss ich für alles darüber die Muskulatur beim Kicken dehnen. Das kostet Kraft, man kommt nicht so hoch und der Kick ist langsamer. Dehnung hat mit schnellen und hohen kicks sehr viel zu tun, sehr schnelle Leute sind auch immer sehr locker und gut gedehnt.

Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Natürlich unterstützt eine gute Dehnung die Ausführung von Kicks. Dennoch nutzt die beste Beweglichkeit nichts, wenn die Kraft zur Ausführung des Tritts einfach fehlt. In der Mehrzahl der Fälle ist tatsächlich nicht die Dehnung das Problem, sondern der zu schwach entwickelte bzw. ungenügend trainierte Muskel. Ansonsten ist Ingo voll zuzustimmen.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

Jiu-Jitsu und Ju-Jutsu