Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Hals, Nase und Ohren auf neue Kältewellen vorbereiten

erkaeltung-schnupfenUnverhofft kommt oft. Mit der Kälte des Winters steigt nun auch das Risiko eines Infekts der oberen Atemwege im Bereich von Hals, Nase und Ohren sprunghaft. Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder Nasennebenhöhlenentzündungen haben damit wieder Hochkonjunktur.

Daher rät er gesundheitsbewussten Menschen dazu, sich beziehungsweise die eigenen Atemwege grundsätzlich auf solche Kältewellen vorzubereiten. Möglich ist dies mit der sogenannten Sole-Rauminhalation. Dabei geben entsprechende Rauminhalationsgeräte – wie die der PortaSan®-Serie von PortaMare – gesundheitsfördernde, mikroskopisch kleinste Salzwasser-Tröpfchen in die Raumluft ab, über die sie dann vom Anwender einfach eingeatmet werden.

Weshalb eine Stärkung der oberen Atemwege auf diesem Wege so wichtig ist, wird deutlich, wenn man den Ursachen für das hohe Erkältungsrisiko während der Kältewellen auf den Grund geht: Weil Kälte und Nässe den Körper auskühlen, wird auch die Durchblutung der Nasenschleimhäute reduziert. Infolgedessen trocknen sie aus – ein Effekt, der durch trockene Heizungsluft zusätzlich beschleunigt wird. „Erkältungsviren haben dann freie Bahn, zumal sie von den ausgetrockneten Schleimhäuten nicht mehr abgewehrt werden können. Die Viren gelangen somit leichter ins Innere des Körpers, können sich hier vermehren und schließlich die Infektionen verursachen“, informiert Wolfgang Marcus Bauer.

Werden die Schleimhäute der oberen Atemwege aber durch eine regelmäßige Rauminhalation von Sole feucht gehalten und vor dem austrocknen bewahrt, so bleibt der Selbstreinigungsmechanismus des Körpers intakt und das Erkältungsrisiko sinkt. Hinzu kommt, dass die Sole-Rauminhalation auch zur Behandlung von Atemwegsinfekten eingesetzt werden kann. Denn aufgrund ihrer Zusammensetzung wirkt die Sole nicht nur befeuchtend, sondern auch sehr stark schleimlösend, entzündungshemmend sowie durchblutungsfördernd. „Dennoch gilt: Vorbeugen ist besser als Heilen!“, so der Experte. Und es lohnt sich: So sind Erwachsene immerhin zwei bis vier Mal pro Jahr, Kinder sogar jährlich bis zu acht Mal von Erkältungen betroffen.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 5.11.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Artikel für Thaiboxing

Alles für den Boxsport