Ist Jagd ein Kulturgut oder doch nur Öffentlichkeitstäuschung

jagd-jagen-jaegerSchon die Tatsache, dass hochentwickelte Tiere lediglich als „Ressourcen“, also als Rohstoffe bezeichnet werden, entlarvt des Jägers Verhältnis zur Natur. Natur- und Artenschutz sind meines Erachtens nichts als ein Vorwand für die Jagd. Ja, es gibt Projekte, bei welchen Jägern zum Erhalt und zur Schaffung von Lebensraum für wohl bemerkt jagdbare Arten beitragen, aber wie viele Jäger gibt es, die als Landnutzer Lebensräume und Lebensgemeinschaften zerstören?

Wenn Sie ein Glas Wasser in einen 20-Liter-Eimer kippen, haben Sie in etwa das Verhältnis an jagdbarer Fläche, welche pro-aktiv von Jägern als Lebensraum gepflegt wird. Ein Vielfaches von dem, was Jäger vorgeben für den Natur- und Artenschutz zu tun, schaffen friedliche in Tier- und Naturschutzorganisationen zusammengeschlossene Menschen, ohne tonnenweise hochgiftiges Blei zu versenken.

Die Jagdausübung selbst ist im Hinblick auf den Artenschutz wohl eher kontraproduktiv. Schwerpunkt dessen was der Jagdverband als Artenschutz bezeichnet dürfte die Jagd auf Fuchs, Marder und Co. sein, mit dem Vorwand das Niederwild oder wie in den letzten Jahren argumentiert wird, die Bodenbrüter zu schützen. Zahlreiche Forschungsarbeiten weisen darauf hin, dass die Jagd eben nicht zur Reduzierung von Beutegreiferbeständen beiträgt und auch weitgehend nicht zum Erhalt von bodenbrütenden Arten. Das Defizit von Lebensraum kann eben nicht durch das Zurechtschießen der Natur kompensiert werden.

Bei Tieren, welche weder als Fleisch- noch als Pelzlieferant dienen – das sind etwa 80 % der von Jägern getöteten Tiere – kann man überhaupt nicht von der Nutzung von Ressourcen sprechen. Hier stellt sich vielmehr eine andere Frage, nämlich die nach einem „vernünftigen Grund“ für das Töten von Millionen von Tieren.

Die Nachhaltigkeit muss man spätestens in Zweifel ziehen, wenn man weiß, dass selbst Rebhuhn und Waldschnepfe auf der Abschussliste der so genannten Artenschützer stehen. Beide Arten sind in den Roten Listen der gefährdeten Tierarten gelistet. Wenn man ferner weiß, wie viele Rehe, Hirsche, Wildschweine bei „Mannschaftsjagden“ (=Bewegungsjagden, z.B. Drückjagden) lediglich verletzt werden, wie ein angeschossener Hase schreit, Fuchs oder Jagdhund bei der Baujagd ums Leben kommen oder schwer verletzt werden und wie viele Greifvögel an Bleivergiftungen verenden, der weiß auch, dass Jagd mit Schonung – zumindest der Kreatur – häufig nicht viel am Hut hat.

Das was die Jagd umgibt, kann man als Tradition bezeichnen, aber die Jagd als Kulturgut? Auf www.wildtierschutz-deutschland.de erfahren Sie was Dr. Gunter Bleibohm dazu sagt.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 13.09.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von 5)

Kommentare

Wie immer polarisierend und einseitig. Es gibt nicht „den Jäger“, auch wenn diese Erkenntnis weh tut. Der ganze waldbauliche bzw. landwirtschaftliche Aspekt (Schadensminimierung) wird nicht ansatzweise erwähnt.

Tags:

Kategorien: Freizeit, Buntes
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Kampfsport Direkt Kampfsportartikel – Trends, Neuheiten, Kundenmeinungen
  • Stickservice Budoten – individuelle Bestickungen zum kleinen Preis. Asiatische Bestickungen in chinesischen, japanischen oder koreanischen Schriftzeichen.
  • Katana Shop Katana, Iaito, Wakizashi und mehr … Samuraischwerter eben
  • Bestickungs-Shop

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Waffen

 
Streitaxt kurz von Verschiedene
 
Western-Revolver von Verschiedene
 
Rückengurt für Schwerter von Verschiedene
 
Franzisca Axt von Verschiedene
 
Schleuder mit Kugelmagazin von Verschiedene
 
Miniaturschwert Fantasie von Verschiedene

Messer bei Budoten

 
Haller Messer mit Ebenholzgriff 66140
Klingenlänge 95 mm, Gesamtlänge 210 mm Ein Jagd- und Freizeitmesser mit einer Klinge aus 440 rostfreiem Stahl, die als Flachangel voll bis zum Griffende durchgeht. Die aufgenietete Griffbeschalung ist aus Ebenholz.

Lieferung inklusive hochwertiger Lederscheide.

Made in Spain.
 
Laguiole Taschenmesser
Klingenlänge 90,0 mm Mit Korkenzieher. Griffbeschalung Büffelhorn, Backen aus Stahl.

Die Klingen sind traditionell nicht feststellbar und werden aus rostfreiem 12C27 Sandvik Stahl aus Schweden gefertigt.
 
Jean Fuentes Mittelalter Dolch
440er Edelstahlklinge, Gesamtlänge: 49 cm, Klingenlänge: 34, Klinge ist nicht scharf Es handelt sich um einen Dekorationsartikel, er ist nicht zum praktischen Gebrauch konzipiert.
 
Soft-Arkansas Naturstein
Arkansas Naturstein, In Holzschatulle 125x50mm Soft-Arkansas Naturstein zum Vorziehen, in Holzschatulle.
 
Eickhorn Eickhorn C.S.A.R. I
Klinge glatt, gesamt 22,5 cm C.S.A.R. (Combat-Search-and-Rescue) - Dieses Einsatzmesser hat Messerdesigner Dietmar Pohl im Verhältnis zur PRT GUARDIAN Linie in entscheidenden Details optimiert: völlig neu gestaltete Spear Point-Klinge mit Recurve-Schneide. Der zusätzliche partielle Wellenschliff beim Modell C.S.A.R. II erleicht...
 
Work Sharp Schärfband-Sortiment, Körnungen 80, 220, 6000
6 Stück Schärfbänder (2 je Sorte) in den Körnungen 80, 220 und 6000. Die in drei verschiedenen Körnungen erhältlichen Schleifbänder (80 / 220 / 6000) sind gerade einmal 12 mm breit und passen sich so nahezu jeder Schneidenform perfekt an. Der Durchmesser beträgt 12 inch = 30,48 cm.

Zum Schärfen normaler Messerklingen werden vorrangig die Bänder in der Körnung ...
 
Böker Kalashnikov Black
Gesamtlänge 22,9 cm. Klinge 10 cm. Mit schwarz anodisiertem Griff und Cocobolo-Einlagen. Klinge PVD beschichtet.
Kalashnikov - Ein Name, der für genialen Einfallsreichtum, Robustheit und Zuverlässigkeit steht. Die Firma BÖKER ist stolz, als einzige Firma weltweit seinen Namen für eine neue Serie exklusiver Messer benutzen zu dür...
 
Pomoni pomoni Nagelschere
Pomoni Scheren Nagelschere mit Turmspitze von Pomoni, Italien, Gesamtlänge 9,0 cm Geschmiedete moderne Nagelschere, vernickelt, mit Turmspitze. Die Firma Pomoni ist ein italienischer Traditionshersteller, ansässig in der Gemeinde Premana, Lombardei. Scheren aus Premana sind vor allem in Italien für deren hohen Qualitätsstandard sehr bekannt.
 
Böker 20-20 Classic Damast
Gesamtlänge: 23,3 cm, Klingenlänge: 10,0 cm, Klingenstärke: 2,9 mm, Klingenmaterial: Damast, Griffmaterial: Mooreiche Taschenmesser unterliegen nicht nur dem Wandel der Zeit und den damit verbundenen Änderungen des Geschmackes. Auch die technische Weiterentwicklung steht im Bereich der Taschenmesser keineswegs still. Hochwertige und technikorientierte Materialien wie Titan, Zirconiumoder oder Kohlefaser für die Gri...