Jetlag: Die innere Uhr anpassen

flugzeugWer mit dem Flugzeug über mehrere Zeitzonen hinweg reist, hat am Zielort häufig mit Schlaflosigkeit oder Müdigkeit zu kämpfen. Gesundheitredakteurin Claudia Galler von jameda, Deutschlands größte Arztempfehlung (jameda.de), erklärt, wie man die innere Uhr an die Zeitverschiebung anpassen und so einen Jetlag abmildern kann.

Jetlag tritt bei Reisen nach Osten und Westen auf

Der Begriff Jetlag, aus engl. „jet“ für Düsenflugzeug und „lag“ für Zeitdifferenz, beschreibt die Schwierigkeit, sich nach Flügen über mehrere Zeitzonen an die Ortszeit des Reiseziels anzupassen. Solche Zeitverschiebungen erlebt man bei Reisen nach Osten und Westen, je größer dabei der Zeitunterschied, desto schwerer ist die Umstellung. Symptome eines Jetlags sind Müdigkeit am Tage und nächtliche Schlaflosigkeit, man fühlt sich erschöpft und gereizt, auch Kopfschmerzen und Verdauungsbeschwerden können auftreten. Gesundheitsschädlich ist ein Jetlag nicht, dennoch kann er bei wichtigen Geschäftsreisen unvorteilhaft und gerade bei kurzen Urlauben lästig sein.

Die „master clock“ bestimmt den Schlaf-Wachrhythmus

Die innere Uhr, die den Körper in einem etwa 24-stündigen Rhythmus hält, sitzt im Gehirn im Nucleus suprachiasmaticus (SCN). Diese „master clock“ wird wiederum durch die Helligkeit der Umgebung gesteuert. Nimmt das Tageslicht ab, bildet der Körper unter Einfluss des SCN das Hormon Melatonin, das schlafanstoßend wirkt. Wird die Umgebung heller, sinkt der Melatoninspiegel im Körper während das wachmachende Hormon Serotonin zunimmt.

Warum fallen Flüge nach Westen leichter?

Der natürliche Rhythmus des Körpers wird durch einen Takt bestimmt, der eher länger als 24 Stunden dauert. Da der Mensch aber in seinem sozialen Umfeld aus Verpflichtungen und Gewohnheiten eingebunden ist, passt sich seine innere Uhr ständig an den etwas zu kurzen 24-Stunden-Rhythmus an. Flüge nach Westen werden deshalb als weniger belastend empfunden, da man, um sich der Ortszeit anzupassen, länger aufbleibt, was dem biologischen Rhythmus eher entspricht. Bewegt man sich dagegen nach Osten, verkürzt sich der Tag, eine weitaus schwierigere Umstellung für die innere Uhr. Hilfreich für eine Anpassung an die neue Ortszeit sind folgende Tipps:

Bereits vor dem Flug mit der Umstellung beginnen

– Schon einige Tage vor dem Flug an die Schlaf- und Wachzeiten des Zielortes anpassen: Bei Westflügen geht man dazu täglich je eine Stunde später zu Bett, bei Flügen nach Osten je eine Stunde früher.
– In der Nacht vor dem Flug ausreichend schlafen, um nicht schon mit einem Schlafdefizit zu starten.

Während des Fluges gilt die Zeit des Zielortes

– Wer beim Start seine Uhr auf die Zeit des Zielortes umstellt, kann sich leichter anpassen.
– Schon im Flugzeug sollten die Schlafens- und Essenszeiten des Ankunftsortes eingehalten werden
– Faustregel: Auf West-Flügen nur kurz schlafen, auf Flügen nach Osten ruhig durchschlafen.
– Alkohol erschwert die Anpassung, lieber viel Wasser und Säfte trinken.
– Auswahl der Mahlzeiten: Kohlenhydrate machen eher müde, so dass man leichter schlafen kann, eiweißreiche Kost hält dagegen wach.

Am Zielort Tageslicht tanken

– Mit der Ankunft sollte man sich den Zeiten und Gewohnheiten des Zielortes vollständig anpassen.
– Wer viel ans Tageslicht geht, erleichtert dem Körper die Umstellung.
– Keine anstrengenden Unternehmungen in den ersten zwei Tagen, um eine Überlastung zu vermeiden.

Quelle: openPR

geschrieben von: marco am: 20.05.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Waffen

Messer bei Budoten

 
Haller Springmesser Olivenholz
Klingenlänge 80,0 mm Ein elegantes Springmesser mit einer einseitig geschliffenen Klinge aus titanbeschichtetem 440 rostfreiem Stahl. In der ebenfalls titanbeschichteten Griffbeschalung aus Leichtmetall befindet sich eine elegante Olivenholzeinlage.

Mit Gürtelclip.
 
Jean Fuentes U.S. Bajonett M4
Klinge aus Kohlenstoffstahl, Länge ca. 17 cm, Gesamtlänge ca. 30 cm, ca. 360 Gramm Stabiles Messer mit scharf angeschliffener Klinge und rutschfestem Leder Griff. Bajonett M4 der US amerikanischen Soldaten während des 2. Weltkrieges für das M1 Gewehr. Die Kohlenstoffstahl Klinge ist phosphatiert und 17 cm lang.
Der Griff ist wie beim Orginal aus gepressten Lederringen gergestel...
 
Tranchierbesteck Serie 4
Geflügelschere Hirschhorn, Abschlussplatte im Etui Geflügelschere. Griff aus echtem Hirschhorn mit gravierbarer Neusilber-Abschlußplatte. In Etuis mit Seidenfutter.
 
MOKI Colon Micarta
Klingenlänge ca.: 20,0 mm, Gewicht (mit Etui) 10 g Die meisterliche Arbeit an diesem Messer zeigt sich in Relation zur Größe.

Trotz einer geöffneten Gesamtlänge von gerade mal 5 cm weist dieses Taschenmesser eine höchste Verarbeitungsqualität auf. Die Klinge ist aus rostfreiem AUS-8 Stahl gefertigt und scharf ausgeschliffen.

Auch die G...
 
Jean Fuentes Fantasy Dolch Drache D528
hergestellt aus Metall, Gesamtlänge: 30 cm, Höhe: 20 cm Massiver Deko Fantasy Dolch im Drachendesign. Inklusive schwarz lackiertem Ständer aus Holz.

- Gesamtlänge: 30 cm
- Höhe: 20 cm
- Gesamtgewicht: 850 g
- inklusive Dolchständer
- Klinge ist nicht scharf

Lieferumfang: Dolch mit Ständer

 
MAGNUM Taschenwetzstahl
Für unterwegs. Macht sich ganz klein. Länge geschlossen 11,4cm
 
Linder Schließmesser
Klappmesser Linder DAMAST 4, Klingenlänge 7,5 cm, Heftlänge 10,9 cm, Gesamtlänge 18,4 cm, Klingenstärke 2,9 mm, Nettogewicht 122 g Besonders ansprechendes Schließmesser mit Klinge und Backen aus rostfreiem Damaststahl (37 Lagen). Griffschalen aus schwarzem Ricarda.
 
Linder Traveller I Fahrtenmesser
TRAVELLER Fahrtenmesser, rostfrei, Ledergriff. Klingenlänge 12,0 cm, Gesamtlänge 22,8 cm, Grifflänge 10,8 cm, Klingenstärke 5,1 mm, Nettogewicht 136,0 g, Gewicht der Box 182,0 g. Traveller I. Das klassische Solinger Fahrtenmesser. Mit Ledergriff, Messingknebel und Aluminiumknauf. In Lederscheide. 420 Stahl Klinge, rostfrei.
 
Haller Ersatzsehne für Armbrust 6010377
Ersatzsehne