Jetzt rechtzeitig das Immunsystem stärken

herbstFeuchtes Wetter und kalte Temperaturen in Herbst und Winter belasten unsere körpereigenen Abwehrkräfte. Nicht immer lässt sich da eine Erkältung oder gar eine Grippe verhindern. Zahlreiche Medikamente helfen die damit verbundenen Erscheinungen wie z.B. Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen zu lindern oder Fieber zu senken. Fakt ist dabei leider: Medikamente bekämpfen lediglich die Symptome der Erkrankung.

Sehr viel sinnvoller ist es das Immunsystem, also unsere körpereigenen Abwehrkräfte, rechtzeitig zu stärken. Denn nur ein starkes Immunsystem ist der beste Schutz vor Erkältung, Grippe und Co. So kommt man gesund und munter durch die ansteckenden Jahreszeiten.

Regelmäßige Bewegung (möglichst an der frischen Luft), Entspannung, eine ausgewogene Ernährung und hinreichend Schlaf helfen uns dabei.

Um reibungslos zu funktionieren ist unser Immunsystem aber auch unbedingt angewiesen auf eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sichert normalerweise die Versorgung.

Wetter und Temperaturen in Herbst und Winter können das Immunsystem aber zusätzlich beanspruchen, und machen uns anfälliger für Infektionen. Die Gefahr sich anzustecken steigt. Jetzt braucht der Körper mehr Mikronährstoffe in Form von Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen, und zwar in Mengen, die häufig durch die normale Ernährung nicht dauerhaft abgedeckt werden können. Nur so kann unser Abwehrsystem seine vielfältigen Aufgaben wahrnehmen und unseren Körper vor Infektionen schützen.

„Nimm Vitamin C und du bekommst keine Erkältung.“ Leider ist es mit dieser einfachen Regel nicht getan. Einzelne Mikronährstoffe können nur bedingt oder gar nicht helfen. Ein gut funktionierendes Immunsystem benötigt immer einen Komplex an verschiedenen Mikronährstoffen. Jedes einzelne Vitamin, jedes Spurenelement hat seine eigene ganz konkrete Funktion im komplexen System Abwehrkräfte. Auch in der Natur kommen Mikronährstoffe immer nur als Komplex vor – nie einzeln.

Welche Mikronährstoffe haben welche Funktion und helfen unser Immunsystem zu stärken und zu stabilisieren?

– Die Vitamine A, C, B6, B12 und D, Folsäure sowie die Spurenelemente Zink, Selen, Eisen und Kupfer unterstützen gezielt eine normale Funktion des Immunsystems.
– Wird das Immunsystem aktiviert, müssen sich die Immunzellen schnell teilen und entwickeln können. Vitamin D, B12, Folsäure, Zink und Eisen haben wichtige Funktionen bei der Zellteilung, Vitamin A bei Zellspezialisierung.
– Bei Immunreaktionen können Freie Radikale entstehen, die unsere Zellen angreifen. Die Vitamine C, E, B2 und auch Zink, Selen, Mangan und Kupfer schützen die Zellen vor diesem sogenannten „oxidativen Stress“.
– Aber auch viele sekundäre Pflanzenstoffe haben solche antioxidativen Eigenschaften.

Schleimhaut des Atemtraktes
Die Schleimhaut des Atemtraktes spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern. Auch die Darmschleimhaut dient unserem Körper als Schutzbarriere. Gesunde Schleimhäute können sogenannte Immunglobuline absondern und haben so eine wichtige Schutzfunktion gegen eindringende Krankheitserreger. Die Vitamine A, B2, Niacin (B3) und Biotin sind wichtig zum Erhalt normaler und somit intakter Schleimhäute.

Müdigkeit, Erschöpfung und Leistungsfähigkeit
Vitamin C, B2, B3 (Niacin), B5, B6, B12, Eisen und Folsäure reduzieren Müdigkeit und Erschöpfung. Vitamin B5 (Pantothensäure) unterstützt zusätzlich die psychische und seelische Leistungsfähigkeit.

Da der Körper diese Mikronährstoffe selbst nicht herstellen kann, müssen diese mit der täglichen Nahrung zugeführt werden. proSan immun enthält alle diese oben angeführten Mikronährstoffe.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 28.09.2016
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kung Fu und Wushu Shop

Artikel für Tai Chi