Kontaktlinsen pflegen – so geht es richtig

kontaktlinseKnapp fünf Millionen Deutsche schwören auf sie: Kontaktlinsen. Die kleinen Sehhilfen haben aber auch ihre Tücken. Mit dem Kontaktlinsen-Einmaleins von Mr. Lens erfahren Sie, worauf Sie beim Pflegen achten müssen, damit das Tragen nicht zur Plage wird.

Beim Sport rutscht die Brille leicht von der Nase. Und betritt ein Brillenträger im Winter einen gut beheizten Raum, ziert ein Schleier die Gläser seiner Sehhilfe. Kurzum: Brillen sind nicht immer praktisch. Daher greifen viele Fehlsichtige zu Kontaktlinsen. Die quasi unsichtbaren Linsen erfordern jedoch eine spezielle Pflege, damit der Tragekomfort lange erhalten bleibt.

Das Reinigen und Desinfizieren sind das A und O
Mit dem bloßen Auge kann man es kaum sehen, aber unter dem Mikroskop wird es deutlich. Auf den Kontaktlinsen bildet sich ein Gemisch aus Fett, Eiweiß und Keimen. Letztere können eine extrem schmerzhafte Hornhautentzündung auslösen, mit der nicht zu spaßen ist. Daher ist es absolute Pflicht Kontaktlinsen zu reinigen und desinfizieren – und zwar jeden Tag.

Dazu legen Sie die Linsen nach dem Tragen auf die vorher gewaschene, innere Handfläche und säubern sie mit ein paar Tropfen Reinigungslösung. Reiben Sie die Sehhilfe dabei vorsichtig mit einem Finger ab. Anschließend geben Sie die Linsen zusammen mit einem speziellen Desinfektionsmittel für Kontaktlinsen in den Aufbewahrungsbehälter. Erst mit diesem Mittelchen werden die Bakterien und Viren effektiv bekämpft.

Hände waschen nicht vergessen!
Wollen Sie die Linse am nächsten Morgen wieder einsetzen, denken Sie daran, Ihre Hände gründlich zu waschen und abzutrocknen. Empfehlenswert ist auch, einmal wöchentlich einen Enzymreiniger anzuwenden. Diese Proteinentferner bauen Eiweiße, welche die freie Sicht beeinträchtigen, ab.

Mit diesen Pflegeschritten sollte einer einwandfreien Sicht nichts mehr im Wege stehen. Sollte Sie dennoch Probleme beim Tragen haben, können diese auch andere Ursachen als eine mangelnde Pflege haben. Das häufigste Problem unter Trägern von Kontaktlinsen ist das Phänomen der trockenen Augen.

Das Phänomen trockene Augen
Trockene Augen können die unterschiedlichsten Ursachen haben: eine zu geringe Menge an Tränenflüssigkeit oder eine zu dünner Fettfilm auf dem Auge. Hier kann Ihnen Ihr Optiker oder Arzt am besten weiterhelfen.

Ist mit Ihren Augen alles in Ordnung, kann auch Ihr Umfeld oder Ihre Arbeit der Auslöser für die Probleme sein. Oft sind es Heizungs- und Klimaanlagen, die der Luft im Büro Feuchtigkeit entziehen und damit den Augen. Aber auch die Arbeit am PC-Bildschirm belastet unser Sehorgan, da wir hier seltener blinzeln. Denn erst durch das Blinzeln versorgen wir unsere Augen mit der benötigten Flüssigkeit.

Finden Sie keine Ursache für Ihre trockenen Augen, achten Sie zusätzlich darauf, welche Medikamente sie regelmäßig nehmen. Denn auch diese können der Auslöser für trockene Augen sein, wie zum Beispiel Antibiotika und Betablocker. Die häufigste Erklärung für das trockene Gefühl bei Kontaktlinsenträgern aber ist schlichtweg die falsche Pflege der Sehhilfen. Daher denken Sie immer daran, Ihre Linsen richtig zu reinigen.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 31.10.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Stickservice Budoten – individuelle Bestickungen zum kleinen Preis. Asiatische Bestickungen in chinesischen, japanischen oder koreanischen Schriftzeichen.
  • Budo1 Die Nummer 1 für Kampfsportartikel
  • Kampfkunst Blog Kampfkunst-Blog
  • Judo24 Judo-Kampfsport-Ausstattung

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Produktneuheiten bei Budoten

Kendo und Kenjutsu