Konzentrationsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen

Karate Kind Kid Boxer KampfsportlerKonzentration bezeichnet die Fokussierung der vollständigen Aufmerksamkeit auf eine einzige Handlung.

Konzentration ist für jedes Kind erlernbar: Durch das Lösen von Rechenaufgaben, beim Lesen, oft auch beim intensiven Spiel konzentriert sich das Kind – dadurch findet ein stetiges Training, eine Weiterentwicklung und Vertiefung der Konzentrationsfähigkeit statt.

Zu berücksichtigen ist dabei, dass sich nicht nur genetische Faktoren auf die Konzentrationsfähigkeit auswirken, sondern auch innere wie äußere Rahmenbedingungen, z.B. das körperliche und emotionale Befinden des Kindes.

Eine körperliche Erkrankung oder eine negative Grundstimmung führt zu Unruhe, was sich besonders dann zeigt, wenn das Kind keine Lust auf Hausaufgaben hat.
Es wird „hibbelig“ und bekommt Schwierigkeiten sich zu konzentrieren. Erlöst man es aus dieser Pflicht, damit es spielen kann, so hat das Kind nicht das geringste Problem, stundenlang in seine eigene Welt abzutauchen.

Der englische Philosoph John Locke erkannte: „Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen.“

Eltern und Betreuer können die Konzentrationsfähigkeit ihres Kindes also positiv fördern, indem sie beispielsweise für ruhige Umgebungsbedingungen ohne störende Musik, aber auch auf eine gesunde Ernährungsweise mit viel konzentrationsstärkendem Vitamin B achten.

Außerdem spielt auch das Alter des Kindes eine tragende Rolle für die Länge der Konzentrationsphasen:

– Kinder von 5 bis 7 Jahren können sich durchschnittlich für 15 Minuten auf eine Tätigkeit konzentrieren,
– Kinder von 7 bis 10 Jahren schaffen 20 Minuten,
– Kinder von 10 bis 12 Jahren 25 Minuten und
– Kinder von 12 bis 16 Jahren 30 Minuten.

Diese Zeitspannen sollte man nicht überreizen, da die Kinder sonst wieder unkonzentriert werden und die Lust verlieren.

Es gibt viele Übungen, um die Konzentration, Koordination und Motorik zu trainieren. Auch Tagschlaf, ein moderater Ausdauer- und Denksport sowie ein ausgeglichener Glukosespiegel helfen dem Kind, ausgeglichen und konzentriert zu bleiben.

Frühmotorische sportliche Bewegung unter professioneller Aufsicht hilft bei der Förderung und Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit.

Altersgerechte Programme in modernen Kampfkunstschulen, die auf diesen Erkenntnissen basieren und somit nachweislich dazu beitragen, die Konzentrationsfähigkeit von Kleinkindern, Kindern, Jugendlichen wie auch Erwachsenen zu verbessern und die Konzentrationsphasen zu verlängern, gibt auch in Deutschland.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 30.03.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kung Fu und Wushu Shop

Artikel für Tai Chi