MMA und Boxen

boxen-boxer-thaiboxer-thaiboxing (3)Ich bin mir sehr unsicher und brauche Hilfe, denn ich weiß nicht, wie ich es richtig angehen soll … Ist es in Ordnung erst mit MMA anzufangen und dann später mit Boxen kombinieren?

Ob Du nur MMA machst oder Boxen oder gar einen ganz anderen Kampfsport … Das bleibt Dir völlig überlassen.

Eines solltest Du jedoch bedenken: Wenn man ganz viel erreichen will, bringt es nicht, ganz viel oder gar alles zu studieren. Von jedem ein bisschen zu wissent ist zur besser, als gar nichts zu wissen, aber viel besser ist es auf keinen Fall.

Wenn Du im MMA oder im Boxen wirklich erfolgreich sein willst, dann solltest Du Dich auf diese Kampfsportart konzentrieren. Natürlich ist ein Blick über den Tellerrand hinaus nicht schädlich, sondern sogar nützlich. Trotzdem wirst Du bei intensivem Training kaum Zeit haben, Dich auch noch auf alles mögliche andere zu konzentrieren.

Es gibt ein Sprichwort, das auch hier gilt: „Wer zwei Hasen nachjagt, wird am Ende keinen fangen.“ Darin liegt sehr viel Wahrheit.

Kampfsport – gleich für welchen Du Dich letztlich entscheidest – ist sehr komplex. Die Techniken zu erlernen mag vielleicht noch relativ einfach sein, nicht zuletzt auch weil die Techniken überschaubar sind. Doch das Eigentliche ist die Taktik, das Kampfverhalten, die Verbesserung von Reaktion, Timing und Distanz, die Entwicklung eigener Kombinationen … All das erfordert nicht einige wenige Monate oder Jahre, sondern letztlich ein ganzes Leben.

Die meisten Leute, die sich rühmen zig Kampfkünste gemeistert zu haben, haben in der Regel doch nur an der Oberfläche gekratzt.

Ich würde empfehlen, probiere beides aus und bleibe da, wo es Dir am besten gefällt. Natürlich kannst Du auch beides nebeneinander trainieren, wobei Dir Boxen beim MMA sicherlich einige Vorteile bringen wird. Aber irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, zu dem Du Dich entscheiden musst, um weitere Fortschritte machen zu können.

geschrieben von: marco am: 26.03.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)

Kommentare

Boxen zusätzlich zu MMA zu trainieren macht keinen Sinn. Da im Boxen weder gekickt noch gegrappelt werden darf schützen sich Boxer gegen solche Angriffe auch nicht. Die Boxer-Grundstellung lädt geradezu zu einem harten Lowkick des Gegners ein. Das beliebte Pendeln eines Boxers lässt einen Boxer schnell in Kicks zum Kopf reinlaufen. Beim Clinchen würde ein MMA-Kämpfer den Boxer sofort zu Boden bringen und choken. Abschließend: Ja, Boxen macht durchaus Sinn, aber bitte bei einem Trainer der die großen Unterschiede des Einsatzes vom Boxen im MMA kennt.
Meiner Meinung auch der Grund warum die Amis so erfolgreich sind: Die trainieren MMA und nicht, Muay Thai, BJJ, Boxen und Ringen getrennt!

Ich möchte mich Volker 100%ig anschließen, da ich genau seine Meinung vertrete. Ich finde auch, dass man sich auf eine spezielle Kampfsportart spezialisieren sollte und nicht von jedem ein bisschen lernen sollte. Das bringt im Endeffekt nichts.

ich kann mich da auch nur anschließen zu den Vorrednern , ich selbst habe bevor ich mit dem MMA angefangen habe Kickboxen trainiert und kombiniere das natürlich aber MMA selbst ist schon fordert genug wir mischen zum beispiel K1 mit Lutalivre also 3 Tage die Woche Grabbling und 2 Tage K1 damit die Kicks und Schläge sitzen. Also konzentriere dich auf das wesentliche MMA in reinform wenn man das so sagen kann.

Viel Spaß beim Training und Maximale Erfolge

Ich kann meine Vorrednern „Volker“, „Wolfi“ und „Benny“ in ihren Aussagen nur zustimmen. Ich denke auch das Boxen und MMA von den Regeln und der Anwendung im Kampf/Sparring her sehr unterschiedlich geartet sind, vom „Vollkontakt“ mal abgesehen. Die Frage ist eher, warum willst Du Boxen und/oder MMA trainieren? Gefällt Dir die Kampfart, bzw. die Kampfarten nur so? Strebst Du die Turnierszene an? Interessieren Dich die Stile im Sinne von Selbstverteidigung? Generell gilt lerne ein System richtig, vielleicht zwei, wenn sie zusammen passen, sich ergänzen können. Aber verzettele Dich nicht, am Ende kannst Du gar nichts richtig. Der Spruch mit den zwei Hasen, erstklassig kann ich nur sagen, drückt es deutlich aus. Aber vielleicht fragst Du mal Deine(n) Trainer? Ich glaube nicht das seine Aussage sich groß von denen die hier zu lesen sind unterscheiden wird. Klar, hast Du die Zeit und das Geld, dann kannst Du beide Stile trainieren.

Am besten ist erstmal überhaupt etwas anzufangen und nicht nur davon zu reden..;-)
In den Kampfsportforen tauchen solche Anfragen jeden Tag auf und von den Leuten hört man zu geschätzten 90% nie wieder etwas denn nach dem ersten Training (…wenn es überhaupt so weit kommt…) ist jegliche Illusion schnell verflogen und die Leute spielen dann doch lieber wieder X-Box.
Wenn Du es ernst meinst : geht zum Training,am besten in verschiedenen Schulen und Stilen und entscheide dann.Die Wirklichkeit ist anders als krasse MMA Filme es verkaufen….

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Trainingsbedarf bei Budoten

Trainingsbedarf bei Budoten