Muss Veranstalter den Betreiber ersetzen?

UrteilDas Idealbild der Veranstaltungssicherheit geht davon aus, dass sich alle, die dafür verantwortlich sind, auch darum kümmern. Leider weiß die Praxis nichts von dieser Theorie: Oftmals schert einer der Beteiligten aus, weil er gar nicht weiß oder will, sich um Sicherheit zu kümmern.

Ein häufig vorkommendes Beispiel:

Der Veranstalter mietet eine Halle für eine Veranstaltung. Die Halle fällt unter die Versammlungsstättenverordnung. Nunmehr sind die Betreiber insbesondere im Rahmen der VStättV und der Veranstalter insbesondere im Rahmen der Verkehrssicherungspflichten für die Sicherheit verantwortlich.

Wenn nun der Veranstalter erkennt, dass sich der Betreiber aber nicht um die Aufgaben aus der VStättV kümmert – was muss er tun, bzw. muss er überhaupt etwas tun?

Das System baut, stark vereinfacht, auf zwei Säulen auf: Dem Betreiber und dem Veranstalter. Das System kann jedoch nur funktionieren, wenn beide Säulen stehen bleiben. Fällt eine Säule weg, kommt die Sicherheit buchstäblich ins Wanken.

Wenn der Veranstalter dies erkennt, muss er m. E. das Erforderliche und Zumutbare tun, um dieses Manko auszugleichen: Das kann soweit gehen, dass er sich eine andere Versammlungsstätte suchen muss. Zumindest aber steigen die Anforderungen an den Veranstalter: er muss ja ohnehin im Rahmen seiner Verkehrssicherungs- pflichten nahezu dasselbe machen wie der Betreiber. Einfachstes Beispiel: Auch der Veranstalter muss dafür sorgen, dass die Rettungswege ständig freigehalten werden (siehe die Betriebsvorschrift für den Betreiber in § 31 Abs. 1 MVStättV).

Auch die ständige Anwesenheitspflicht oder die Abbruchspflicht des § 38 MVStättV kann der Veranstalter problemlos durch eigene Maßnahmen kompensieren.

Ein Problem gibt es eher in den Betriebsvorschriften, die typischerweise nur der Betreiber erfüllen kann, wie bspw. die Aufstellung der Brandschutzordnung (§ 42 Abs. 1 MVStättV) oder die Beurteilung, ob mit Blick auf die Bedürfnisse der Versammlungsstätte eine Brandsicherheitswache erforderlich ist (§ 41 MVStättV).
Und: Wie bei der formellen Übertragung der Betreiberpflichten gemäß § 38 Abs. 5 MVStättV sollte der (allein gelassene) Veranstalter mit der Versammlungsstätte soweit vertraut sein, dass er überhaupt den Aufgaben nachkommen kann.

Ein Veranstalter, der erstmals in der Halle ist und nicht in erforderlichem Ausmaß die Vertrautheit herstellen kann, wäre also gut beraten, sich eine andere Versammlungsstätte zu suchen, wenn er erkennt, dass der Betreiber nicht „mitmacht“ und er die Betriebspflichten nicht ausreichend selbständig kompensieren kann. Andernfalls riskiert der Veranstalter, zur Verantwortung gezogen zu werden.

Thomas Waetke
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
Autor eventfaq

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 18.08.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Tags:

Kategorien: Recht, Urteile
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Safeties und Schützer

 
SHIELD-WILSON Zahnschutz MG2 zweistufig Jugend
Lieferbar in den Farben pink, rot, gelb, blau, schwarz, transparent. Zweistufige Zahnschützer sind aus 2 Schichten Schutzmaterial gegossen. Die langlebige äußere Schicht bietet gute Resorption der Gewalteinwirkung. Eine weiche innere Schicht sorgt für hohe Passgenauigkeit und bietet zusätzlichen Schutz und Komfort. MG2 sind für höhere Gewalteinwirkung geeignet.
 
KWON Clubline Pointer Small Hand
wie der Handschuh Pointer, jedoch mit einer engen Passform für kleinere Hände. Perfekt geeignet für Jugendliche bzw. Damen in Pink und weiß, 8 oz
 
KWON Boxing Glove POINTER
10 oz, erhältlich in den Farb-Kombinationen rot-schwarz, blau-schwarz, gelb-schwarz und schwarz Ein Boxhandschuh mit Wettkampfeigenschaften zu einem starken Preis. Aus Kunstleder mit angenähtem Daumen für zusätzlichen Schutz sowie breitem Klettverschluss.

Sehr guter Sitz und hervorragende Dämpfung durch den Einsatz eines speziellen, vorgeformten Schaumteils.
 
Budoland WKF Karate-Faustschützer mit Daumen
aus Kunstleder, lieferbar in den Größen S - XXL sowie in den Farben Rot und Blau mit WKF-Zulassung Ein vorgeformtes Schaumstoffinnenteil sorgt für eine hohe Dämpfung. Außenhaut aus Kunstleder. Ein Baumwollbezug innen und ein Klettverschluss sorgen für ein angenehmes Tragen.
 
SHIELD-WILSON Doppelzahnschutz
transparenter Doppelzahnschutz für Ober- und Unterkiefer ohne Dose Extra große Öffnung zum Atmen. Geeignet für alle Sportarten. Kann mit heißem Wasser in 30 Sekunden individuell angepasst werden.

Schutzgrad: Stufe 2

Lieferung erfolgt ohne Zahnschutzbox. Bei Bedarf kann eine Zahnschutzbox separat bestellt werden (z.B. Artikel-Nr. 551075).
 
Ju-Sports Knöchelschoner / Knöchelstabilisatoren, schwarz
erhältlich in den Größen S bis XL Knöchelschoner, elastisches Gewebe, ähnlich einer Bandage

Produktmerkmale:
- Knöchelschoner aus Stoff
- für alle Kampfsportarten geeignet
- vor allem für Muay Thai, Thaiboxen
- bandagenähnliches Material
- waschbar
 
Ju-Sports Handschutz Taekwondo
lieferbar in den Größen S - XL Leichter Handschutz, mit Klett hinten zu verschließen. Wie eine zweite Haut passt sich der Schutz der Hand an. Mit Griffsteg für perfekten Halt.

Produktmerkmale im Überblick:
- Handschutz Taekwondo
- mit Griffsteg
- leichtes Modell, gut zu handeln
- mit Klett verschließbar
 
Adidas Quick Wrap / Punch
paarweise, lieferbar in schwarz, in den Größen S/M, L/XL Innenhandschuhe aus schwarzem Neopren, mit 6 mm dicker Gel-Schicht. Hoher Schutz der Fingerknöchel. Elastikband von 100 cm, Velcroverschluss.
 
Budoland Handschuh Open Hands
Erprobt in zahlreichen Weltmeisterschaftskämpfen im Semi- und Leichtkontakt Kickboxen sowie im ITF-Taekwondo. Lieferbar in den Größen SM und ML sowie in den Farben rot, blau und schwarz. Semikontakthandschuhe mit Bayfill Schaumstofffüllung speziell auf der Handfläche. Sicherheits Schnellverschluß. Die Hand kann mühelos gestreckt und geschlossen werden. Eignet sich sehr gut zum Greifen.

Es sollte ein neues, ausgesprochen langlebiges und sicheres Equipment entwickelt werden. J...