Neuer Ratgeber zum Thema „Kündigung eines ungewollten und aufgedrängten Zeitungsabos“

JusticeRechtsanwalt Thomas Hollweck aus Berlin hat auf seiner Kanzleiseite einen neuen kostenlosen Ratgeber zum Thema „Zeitungsabo“ veröffentlicht. Der Ratgeber beantwortet alle wichtigen Fragen rund um das aufgedrängte und ungewollte Zeitungs-Abonnement. Schwerpunkte des Ratgebers sind dabei der Widerruf des Zeitungsabos, die ordentliche Kündigung, die außerordentliche Kündigung und die Anfechtung wegen Täuschung.

Die Kanzlei Hollweck hat sich auf das Verbraucherrecht, den Verbraucherschutz und den konsequenten Forderungswiderspruch spezialisiert. Ein wichtiger Aspekt im Verbraucherschutz stellt der Vertrag über ungewollte Abonnements dar. Leider kommt es immer wieder vor, dass Verbrauchern ein nie gewolltes Zeitungsabo aufgedrängt wird. Das geschieht entweder über Täuschungen in Bezug auf die Kostenfreiheit des Abonnements, oder in Bezug auf angebliche soziale Projekte, die mit dem Zeitungsabo unterstützt werden. Der hier vorgelegte kostenlose Ratgeber soll Tipps und Hilfen in Bezug auf die wichtigsten Fragen rund um das Abo geben.

Der kostenlose Ratgeber zum Thema „Zeitungsabo kündigen“ findet sich hier:

www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/zeitungsabo/

Die Kanzlei Hollweck aus Berlin würde sich freuen, wenn viele Besucher dieser Seite dort eine Antwort zu ihrem Problem rund um den Zeitungs-Abonnement-Vertrag finden würden. Nicht immer ist es nötig, gleich einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen, oftmals reicht ein kleiner Hinweis aus, um das Problem zu lösen.

Quelle: openPR

geschrieben von: marco am: 29.01.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Tags:

Kategorien: Recht, Urteile
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Jiu-Jitsu und Ju-Jutsu

Selbstverteidigung