Nutzung fremder Fotos auch bei Amazon unzulässig

rotekarte-stopp-urteile-rechtWenn ein Händler bei Amazon ein Bild hochlädt, und ein anderer Händler bietet dasselbe Produkt an, dann stellt Amazon dem zweiten Händler das Bild des ersten Händlers zur Verfügung: Der zweite Händler nutzt also das Bild, selbst wenn der erste Händler damit nicht einverstanden war.

Das Landgericht Köln hat nun klargestellt (Beschluss vom 16.11.2012, Aktenzeichen 28 O 814/11), dass es hierin eine Urheberrechtsverletzung sieht: Die Rechte des Urhebers (also des Fotografen) sind immer zu beachten. Amazon und Händler auf Amazon könnten sich hierüber nicht hinwegsetzen, da Amazon kein stärkeres Recht an dem Bild habe als der Urheber. Das der zweite Händler sich der Rechtsverletzung nur entziehen könne, indem er das Produkt auf Amazon nicht anbietet, ändert daran auch nichts: Es gibt kein „Amazon-Recht“, das das Urheberrecht verdrängt.

Die Auffassung des Landgerichts Köln ist nur konsequent: Derjenige, der fremde Fotos nutzen möchte, muss sich vor der Nutzung vergewissern, dass er das Bild nutzen darf.

Schon das Landgericht Nürnberg hatte die Amazon-AGB, die Amazon weitreichende Rechte über einmal eingestellte Fotos einräumen, für unwirksam erklärt.

Also:
Wer fremde urheberrechtlich geschützte Werke (Fotos, Texte, Musik usw.) nutzen will, braucht hierfür grundsätzlich die Zustimmung des Urhebers. Nur, weil Amazon oder bspw. auch eine Werbeagentur das Foto implementiert, heißt das nicht, dass der Rechteinhaber damit auch einverstanden ist.

Der Nutzer sollte also idealerweise den Urheber direkt fragen, ob er damit einverstanden ist. Erscheint der Aufwand hierzu zu hoch, dann riskiert man eine kostenpflichtige Abmahnung.

Beauftragt der Nutzer eine Werbeagentur, darf er sich im Übrigen im Innenverhältnis zur Agentur grundsätzlich darauf verlassen, dass die Werbeagentur die Bilder ordnungsgemäß lizenziert. Das heißt: Wenn er vom Rechteinhaber abgemahnt wird, dann muss er zwar dorthin die Kosten bezahlen; er kann aber im Innenverhältnis zu seiner Agentur diese in Regress nehmen. Auch dieser Grundsatz gilt nicht ausnahmslos: Wenn die Agentur erkennbar wenig Geld für ihre Arbeit bekommt, dann kann der Auftraggeber nicht davon ausgehen, dass die Bilder bereits geprüft und lizenziert sind. Ob die Agentur den Auftraggeber über die Lizenzierungspflicht aufklären muss, hängt davon ab, ob der Auftraggeber überhaupt aufklärungsbedürftig ist. Das wäre bspw. dann der Fall, wenn der Auftraggeber für die Agentur erkennbar keinerlei Kenntnisse hat.

Thomas Waetke
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 23.01.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Tags: , ,

Kategorien: Recht, Urteile
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
John Lee Griff für John-Lee-Katana
Länge ca. 30 cm, Wicklung aus braunem Leder Komplett mit Fuchi, Menuki, Kashira und Wicklung. Mit echter Rochenhaut unterlegt.

Hergestellt in China.
 
KWON Escrima-Stock natur
Länge ca. 65 cm, Durchmesser ca. 3 cm
 
Budoten Shinai, (39 ) 120 cm
doppelt doppelt
 
Haller Samurai Kids
Funartikel, Kindersamuraischwert aus Holz mit Scheide. Klingenlänge 44 cm, Gesamtlänge 74 cm Sehr dekorativer Artikel mit Griffwickelband und bedruckter Holzscheide. Die Holzklinge ist leicht biegsam.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditione...
 
Black Field Tactical Pen
Gesamtlänge 150 mm Kugelschreiber mit Tactical-Spitze und Verschlusskappe, Glasbrecher.
Zur Verwendung als Kubotan. In Geschenkbox.

Hergestellt in China.
 
Jean Fuentes Ninja Schwert mit 2 Kunai N648
hergestellt aus 440er Edelstahl, Gesamtlänge des Schwerts: 69 cm, Gesamtlänge des Kunai: 12,5 cm Ninja Schwert mit 2 Kunai

- Klinge 440er Edelstahl
- mit Nylonbändern umwickelter Griff
- Nylon-Kunstleder-Saya mit verstellbarem Trageriemen
- Gesamtlänge Schwert: 69 cm
- Gewicht Schwert: 440 g
- Gesamtlänge Kunai: 12,5 cm
- Gewicht Kunai: 38 g
- Klinge ist stumpf
 
Black Field Tactical Pen
Länge ca. 175 mm Stabiles Gehäuse aus Luftfahrt-Aluminium mit Schlagspitze, Clip und auswechselbarer Standard-Mine. Mit Gummi-Grip-Zone für besseren Halt beim Schreiben.

Hergestellt in China.
 
Haller Tischständer für 3 Samuraischwerter
Breite ca.: 41,0 cm, Höhe ca.: 31,0 cm Hochwertiger Ständer aus Holz mit schwarzer Hochglanzlackierung. Die Auflageflächen sind mit Filz überzogen.

Für 2 Schwerter und Tanto.
 
MAGNUM Prachtständer Single
Schwertständer für ein Schwert. Mit diesem aus schwarz lackiertem Holz gefertigten Schwertständer können Sie Ihr Schwert adäquat präsentieren. Die Schwertaufnahme ist mit rotem Filz ausgekleidet, was Kratzer am Griff oder der lackierten Saya verhindert. Ebenso sind die Standfüße mit Filz versehen.