Ob Fastnacht, Fastelovend, Fasching oder Karneval: Was beim närrischen Treiben zu beachten ist

karneval-faschingBald beginnen die tollen Tage und damit der Höhepunkt der fünften Jahreszeit: Vor allem an Rhein und Main wird es wieder lautstark „Alaaf“ und „Helau“ heißen. Doch auch im bunten Treiben sind einige Regeln zu beachten, damit der Frohsinn regieren kann. Die ROLAND-Partneranwältin Pamela Klein von der Remscheider Kanzlei Dr. Bürgel & Kollegen gibt Tipps für die jecken Tage.

Verkleidung gewünscht, aber richtig!

Ohne Kostüme kein Karneval – beim Verkleiden sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollte die Verkleidung alltagstauglich sein und kein öffentliches Ärgernis erregen, etwa weil sie exhibitionistisch wirkt oder die öffentliche Sicherheit gefährdet. „Ob man sich als sexy Krankenschwester oder braver Mönch verkleidet, bleibt jedem selbst überlassen – solange man andere durch das Kostüm nicht provoziert, ist das Karnevals-Outfit unbedenklich“, so Rechtsanwältin Pamela Klein.

Vorsicht beim Rosenmontagsumzug

Im „Kamelle-Regen“ ist Vorsicht geboten: Jecke, die sich einen Karnevalszug ansehen, gehen freiwillig das Risiko ein, verletzt zu werden. „Während das Werfen kleinerer Gegenstände von den Karnevalswagen allgemein üblich ist, werden im Rheinland auch Pralinenschachteln oder Schokoladentafeln geworfen – für unglückliche Treffer übernehmen die Veranstalter keine Haftung, also aufgepasst“, rät die ROLAND-Partneranwältin.

Laute Musik gestattet

Während der tollen Tage dreht der Jeck das Radio mit den neuesten Karnevalshits gern einmal so richtig auf. Wenn die Musik vom Nachbarn kommt, hagelt es allerdings häufig Beschwerden. Zu Unrecht, denn: „Bei besonderen ortsüblichen Anlässen, an Rhein und Main zählt der Karneval dazu, darf es auch mal lauter als gewöhnlich zugehen“, so Rechtsanwältin Pamela Klein. „Alaaf-Gegner sollten das karnevalistische Treiben tolerieren oder wegfahren.“

ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG
Dr. Jan Vaterrodt
Leiter Unternehmenskommunikation
Deutz-Kalker Str. 46
50679 Köln

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 3.02.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)

Kommentare

Hallo!
Super, so ein paar Regeln zu kennen, vor allem das mit der „Haftung beim Kamelle-werfen“.
Suche mich gerade so durch die Karnevalsprinzipien. Habe hier auch noch spannendes Infomaterial für jeden Jecken gefunden :)

Grüße aus Hamburg (die Stimmung hier hält sich in Grenzen)
Nina

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Budoten Karate Shop

Geschenkideen / Accessoires