Perfekt – bis zur Erschöpfung

26008_47929_Bild4Gerade bei Stress auf die Nährstoffversorgung achten

(djd). Viele Menschen wollen alles hundertprozentig machen und nehmen berufliche Herausforderungen gern an: Schätzungen zufolge stufen sich gut ein Drittel aller Deutschen als Perfektionisten ein. Die meisten von ihnen laufen unter Zeitdruck erst zur Hochform auf, Überstunden sind für sie selbstverständlich und auch am Wochenende und im Urlaub sind sie immer erreichbar. Doch das Gefühl, nicht abschalten zu dürfen, heizt den Stress zusätzlich an und kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Konzentrationsprobleme, Ohrgeräusche oder Augenlidzucken können erste Anzeichen einer chronischen Erschöpfung sein. Um nicht ins Burn-out zu kommen, tun Betroffene gut daran, derartige Symptome ernst zu nehmen und rechtzeitig einen Arzt zu Rate zu ziehen.

Energiereserven beizeiten auffüllen

Damit es gar nicht erst zu Erschöpfungssymptomen kommt, empfiehlt Jutta Doebel ein frühzeitiges Auffüllen der Energiereserven. „Wenn man weiß, dass einem besonders stressige Wochen bevorstehen, kann es sinnvoll sein, den Organismus mit hoch dosierten basischen Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen – beispielsweise mit der ‚Basica Intensiv-Kur‘ – zu versorgen“, rät die Apothekerin aus Köln. Denn damit könnten stressbedingte Nährstoffdefizite ausgeglichen und das Immun- und Nervensystem aktiv unterstützt werden. Der 2-Phasen-Effekt der Kur sorge dafür, dass auch in Zeiten hoher Belastung die volle Leistungskraft aufrechterhalten werde. Unter www.basica-intensivkur.de gibt es weitere Tipps und einen Stresstest.

Energie am Tag, Regeneration in der Nacht

„Ein funktionierender Energiestoffwechsel ist speziell in stressigen Phasen wichtig, um leistungsfähig zu bleiben“, erklärt Jutta Doebel. Am Tag trage daher der Vitamin-B-Komplex der Intensiv-Kur zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei, Eisen und Zink vitalisierten die geistige Konzentrationsfähigkeit. In der Nacht würden dann basische Mineralstoffe im Stoffwechsel anfallende Säure neutralisieren und Zink könne das Säure-Basen-Gleichgewicht stabilisieren.

Darum steigt die Säurelast

(djd). In stressigen Zeiten kommt es besonders auf eine ausgewogene Ernährung an. Dennoch wird oft zu wenig auf eine ausreichende Zufuhr von Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen aus Obst und Gemüse geachtet. Doch neben dem Stress selbst führt auch eine einseitige Ernährungsweise mit viel Fleisch und Wurstwaren, Milchprodukten, Brot und Backwaren zu einem Anstieg der Säurelast im Körper. Die kann das Säure-Basen-Gleichgewicht stören, das eine wichtige Voraussetzung für Vitalität und Leistungskraft ist. Weitere Informationen finden sich auf www.basica-intensivkur.de.

deutsche journalisten dienste Bild: 76467
Frauen, die im Job alles perfekt machen möchten, gönnen sich kaum eine Pause.
Foto: djd/Basica

26008_47929_Bild4
Wer von einem Geschäftsmeeting zum nächsten hetzt, vergisst leicht, dass sein Körper Regenerationsphasen benötigt.
Foto: djd/Basica

geschrieben von: marco am: 8.03.2015
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kendo und Kenjutsu

Produktvorstellungen