Ramadan – mehr als Fasten und Beten

wasser-trinkwasserMillionen Menschen auf der ganzen Welt werden in der Zeit vom 09. Juli bis 07. August 2013 enthaltsam leben. Tipps für Muslime und Nicht-Muslime.

Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondkalenders und zugleich der islamische Fastenmonat. Dies bedeutet für die rund 1,5 Milliarden Muslime weltweit zwischen dem 09. Juli und 07. August diesen Jahres der islamischen Pflicht „as-Saum“ nachzugehen, also vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung zu fasten. Gläubige dürfen keinerlei Nahrung (Essen und Trinken) zu sich nehmen und müssen auf Genussmittel und Geschlechtsverkehr verzichten. Die Regeln sind streng, ausgenommen davon sind lediglich Kinder, Schwangere, Senioren oder kranke Personen.

Fastenbrechen mit Datteln und Wasser

Nach dem Sonnenuntergang brechen die Muslime meist mit dem Verzehr einer Dattel und einem Schluck Wasser oder Saft das Fasten. Meist kommen Familien und Freunde zusammen und genießen die Speisen und Getränke in Gesellschaft. „Als ausländischer Gast in muslimischen Ländern sollte während des Ramadan auf das Konsumieren von Essen und Trinken in der Öffentlichkeit verzichtet werden – dies zeigt Respekt gegenüber den Gläubigen“, rät Bassam Elemam, gebürtiger Ägypter und interkultureller Berater bei der ICUnet.AG.
Vor allem dient der Fastenmonat auch als spirituelle Zeit, um Gott und sich selbst näher zu kommen. Muslime gehen häufiger in die Moschee und halten die Gebetszeiten ein, sodass der Tag einen anderen Rhythmus bekommt. Geschäftsreisende sollten dem mit Respekt und Toleranz begegnen sowie den nötigen Freiraum lassen. Bei der Planung von Geschäftsreisen in vorwiegend islamische Länder sollten die Termine rechtzeitig fixiert werden, da manche Muslime im Fastenmonat Urlaub nehmen.

Zakat – Hilfe für Bedürftige als Teil des Ramadan

Daneben ergeben sich auch ethisch-moralische Pflichten für den Muslim: So soll während des Ramadan – noch strenger als während des restlichen Jahres – auf Nachrede, Lügen, Beleidigungen und dergleichen verzichtet werden. Einer weiteren Grundpflicht aus den Säulen des Islam, der Zakat, wird ebenfalls im Ramadan nachgegangen. Den Vorschriften des Koran nach wird eine zu zahlende Armengabe, die meist etwa 2,5 Prozent des verfügbaren Bargeldes ausmacht, jährlich zum Ende des Fastenmonats an Arme und Bedürftige verteilt.

Fasten im Sommer wird zu körperlicher und geistiger Herausforderung

Da sich der Fastenmonat nach dem arabischen Mondkalender richtet, verschiebt sich das Fest pro Jahr um zehn oder elf Tage nach hinten und durchläuft somit alle Jahreszeiten. Besonders in den Sommermonaten, in denen die Temperatur in arabischen Ländern tagsüber auf über 40°C steigt, hat der vollständige Verzicht auf Nahrung und vor allem auf Flüssigkeit erhebliche Folgen für die Leistungsfähigkeit der Fastenden. Daher reduzieren viele Arbeitnehmer ihre tägliche Arbeitszeit auf fünf bis sechs Stunden oder beginnen bei körperlich anstrengender Arbeit bereits im Morgengrauen mit ihrer Tätigkeit. „Während des Ramadan ist mit einer überdurchschnittlich hohen Anzahl an Verkehrsunfällen zu rechnen, weil viele Autofahrer am Abend rasch nach Hause wollen und deswegen Verkehrsregeln missachten“, berichtet der Experte für den arabischen Kulturraum.

Nach einem Monat fasten, drei Tage feiern und genießen

Das Ende der Fastenzeit wird durch das dreitägige Fest des Fastenbrechens (arab. ‚Id-ul Fitr) gefeiert (08. bis 10. August 2013), in der Türkei auch als Zuckerfest bezeichnet, welches nach dem Opferfest als höchster islamischer Feiertag gilt. Auf das morgendliche Gebet in der Moschee folgt meist am ersten Tag der Feierlichkeiten ein Gang zum Friedhof, um verstorbenen Verwandten und Bekannten zu gedenken. Anschließend wird mit der Familie in den festlich geschmückten Häusern gespeist und zusammen gesessen – in diesem Rahmen wird dann auch soziales Engagement, wie die Zakat, geehrt. „Von gläubigen Muslimen zum Fastenbrechen eingeladen zu werden, ist ein besonderer Anlass, den man unbedingt wahrnehmen sollte“, empfiehlt Elemam.

Übrigens ist es durchaus üblich, fastenden Muslimen – ähnlich wie in Deutschland zu Weihnachten – einen herzlichen Gruß zu wünschen oder zu gratulieren. E-Mails oder Postkarten mit dem Zusatz „Happy Ramadan!“ sind eine nette Geste, die Geschäftsbeziehungen nachhaltig fördern kann.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 3.07.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Hapkido Shop

 
Budo International DVD Kwang - Hapkido
Audio: deutsch, englisch, italenisch, spanisch, französisch GM Kwang Sik Myung ist Präsident der World Hapkido Federation und 10. Dan Hapkido, womit er der einzige ist, dem der Gründer des Hapkido GGM Choi Yong Sul diese hohe Graduierung verliehen hat. In seiner Arbeit über die Techniken für Angriff und Verteidigung wird man viele Aspekte kennen lernen, welc...
 
Budo International DVD Balbastre - Hapkido Sin Moo
Laufzeit: ca. 51 Min Das Sin Moo Hapkido ist eine Kampfkunst, die alle Kampfdistanzen enthält, und so bestens auf den realen Kampf vorbereitet. Diese Distanzen teilen sich in drei Gruppen auf: die lange Distanz, in der Tritte und Sprünge benutzt werden - die mittlere Distanz, in der die Hände für Schläge, Hebel, Nerven...
 
FujiMae Hapkidoanzug schwarz
Schwarzer Anzug aus 100% Baumwolle (ca. 8 oz), lieferbar in den Größen 120 cm - 200 cm Schwarzer Anzug aus 100% Baumwolle mit weißem gedruckten Hapkido-Logo auf dem Rücken. Lieferung ohne Gürtel, bitte separat dazu bestellen.

Die Hose hat einen komfortablen Gummizug mit zusätzlicher Schnürung.

Die Jacke hat an den Seiten Befestigungsbändchen zum Zusammenbinden der Jacke....
 
This is Hapkido Vol.1
DVD in Englisch ca. 47 min DVon Großmeister Yong Sung Lee 9.Dan

Großmeister Yong Sung Lee ist 9.Dan in Hapmudo, sowie Präsident der World Mudo Federation, des weiteren ist er Meister im Kung-Fu, Judo, Jujitsu, Aikido, Kickboxen und Tai-Chi. Yong Sung Lee beherrscht über 70 Waffen.

Folgenden Inhalt hat diese toll...
 
Combat Hapkido - Tactical Pressure Points Vol.1
DVD in Englisch 101 min BIn this all new, state-of-the-art, instructional DVD series, Master  - Mark Gridley presents and clearly explains the use of Pressure Points in  - Self Defense.
The Combat Hapkido Tactical Pressure Points program is  - the result of many years of study and research with the gui...
 
Budo International DVD Freixes - Lan Do Chen Siue Pay
Laufzeit: ca. 58 Min. Audio: deutsch, englisch, italienisch, spanisch, französisch Die Faultier-Methode (Lan Do Chen Siue Pay) entstand vor weit über 2000 Jahren in Nordkorea und zählt zu den sogenannten Inneren Stilen. Ziel ist es, die körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu Entwickeln und bis zum Maximum zu steigern. Der einzelne Schüler ist dabei zugleich sein eigener Meiste...
 
Koreanische Kampfkünste 2 DVD Box!
Gesamtlaufzeit beider DVD s: 203 Minuten DVD1:

Hapkido

Von Meister Philippe Pinerd

Philippe Pinerd ist Trainer der französischen Mannschaft

Ein komplettes Kampfsystem vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen

Hap bedeutet vereinen, konzentrieren. Ki, die lebensnotwendige, kosmische Energie. Do, der Weg und s...
 
This is Hapkido Vol.2
DVD in Englisch ca. 40 min DVon Großmeister Yong Sung Lee 9.Dan

Großmeister Yong Sung Lee ist 9.Dan in Hapmudo, sowie Präsident der World Mudo Federation, des weiteren ist er Meister im Kung-Fu, Judo, Jujitsu, Aikido, Kickboxen und Tai-Chi. Yong Sung Lee beherrscht über 70 Waffen.

Folgenden Inhalt hat diese toll...
 
Tornado Allround - und Selbstverteidigungs Anzug
Lieferbar für Körpergrößen von 160-200 cm und in schwarz Schwarzer Anzug für Karate, Hapkido, Ju Jutsu, Allround. Robuster Anzug für höchste Ansprüche, 12 oz Segeltuch, 100 % Baumwolle, schwarz. Brust-, Schulter-, Revers-, Knieverstärkung Hose mit Gummibund. Lieferung erfolgt ohne Gürtel.