Rechtzeitige Warnung im Gefahrenfall

deutsche journalisten dienste Bild: 63222Rauchmelder können problemlos in Hausautomationssysteme integriert werden

(djd). Wenn es bei Bränden in Wohnhäusern zu Verletzungen oder gar Todesfällen kommt, ist selten offenes Feuer dafür verantwortlich. Flammen und Hitze lösen natürliche Fluchtinstinkte aus, toxische Rauchgase dagegen nimmt man unter Umständen gar nicht wahr. Schwelbrände etwa können Hausbewohner im Schlaf überraschen und betäuben, bevor sich überhaupt die ersten Flammen zeigen. Sensibler als die menschlichen Wahrnehmungsorgane reagieren Rauchmelder auf solche drohenden Gefahren.

Weit sensibler als die menschliche Nase

Rauchmelder nehmen die Entwicklung von Rauchgasen frühzeitig wahr und können die Bewohner rechtzeitig warnen. Damit bleibt genügend Zeit, sich in Sicherheit zu bringen – auch wenn man vorher selig geschlummert hat. Besonders effektiv und sicher können Rauchmelder sein, wenn sie zusätzlich in Hausautomationssysteme und Gefahrenwarnanlagen wie etwa Protexial io von Somfy eingebunden sind. So lässt sich beispielsweise programmieren, dass im Brandfall alle Rollläden hochfahren und alle Haustüren entriegelt werden, um Fluchtwege nach draußen freizugeben. Gleichzeitig kann das System eine Alarmmeldung versenden, zum Beispiel an eine Sicherheitszentrale, an die örtliche Feuerwehr oder bei Abwesenheit des Hausbesitzers auf dessen Handy. Unter www.somfy-smarthome.de gibt es weitere Informationen zu Hausautomations- und Sicherungssystemen.

Alarmsysteme mit Funktechnik schnell und einfach nachrüsten

Die Installation eines Haussicherungssystems ist auch nachträglich einfach durchzuführen. Die verschiedenen Komponenten wie Zentralsteuerung, Rauchmelder und weitere integrierbare Sicherheitssensoren wie Bewegungsmelder, Öffnungsmelder an Fenstern und Türen sowie Warnsirenen kommunizieren über Funk miteinander, so dass keine aufwendigen Verkabelungen vorgenommen werden müssen. Damit die Funktionsfähigkeit der Anlage nicht vom Stromnetz abhängig ist, erfolgt die Energieversorgung unabhängig davon über langlebige Batterien, die frühzeitig signalisieren, wenn ein Batteriewechsel ansteht.

Sicherheit per Internet

(djd). Es gibt fast nichts, was sich heutzutage nicht mit Hilfe des Internets suchen und finden ließe – sogar das eigene Zuhause kann man über das Netz fernsteuern und überwachen. Über Benutzeroberflächen wie „TaHoma Connect“ von Somfy beispielsweise erreicht man alle Funktionen der Hausautomation per Smartphone, Tablet oder PC von jedem Ort der Erde aus, an dem Internetzugang besteht. So ist man jederzeit informiert, was zu Hause vor sich geht und kann bei Bedarf per „Fernsteuerung“ eingreifen. Unter www.somfy-smarthome.de finden sich ausführliche Informationen dazu.

deutsche journalisten dienste Bild: 68381
Wenn ein Rauchmelder wacht, schläft es sich gleich viel entspannter.
Foto: djd/somfy

deutsche journalisten dienste Bild: 63221
Rauchmelder sind in vielen Bundesländern bereits Pflicht – und ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden.
Foto: djd/somfy

deutsche journalisten dienste Bild: 63222
Sicherheitsanlagen können im Brandfall automatisch Fluchtwege freigeben, indem sie beispielsweise die Rollläden hochfahren und die Türen entriegeln.
Foto: djd/somfy

geschrieben von: sascha am: 6.05.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Selbstschutz / Security

Artikel für Tai Chi