Richtiges Schlagen im Kampfsport

Ist mein Schlag richtig? Ich schlage eigentlich meistens locker ohne mich groß zu verspannen. Mein Schlag ist auch sehr schnell, obwohl ich noch nicht lange Kamfsport mache. Beim Schlagen hört man bei mir auch oft so ein komisches Rauschen oder zischen bei meiner Kleidung ... Ist das ein gutes Zeichen? Muss ich nachdem Schlag ausatmen? Finde das nämlich ziemlich nervig und bin nachdem ausatmen ziemlich kaputt und erschöpft... Ich hab nicht wirklich das Gefühl das der Schlag stärker wird, ich verbrauche nur mehr Ausdauer xD Welcher der folgenden Schläge würde mehr Schaden, oder größere Verletztungen verursachen? Ein Schlag der sehr schnell ist und die Nase direkt trifft,allerdings nicht so viel masse da ist oder ein Schlag der sehr langsam ist und ungenau trifft, dafür viel Masse da ist. Schnelligkeit ist das Eine. Die Richtige Muskelspannung das Andere. Dazu kommt dann noch der richtige Weg der Technik. Fangen wir doch einfach mal mit dem letzten Punkt, der Technik an. Wenn der Arm an der Kleidung entlang schleift, entsteht ein Schleifgeräusch. Insofern könnte man annehmen, dass der Weg der Technik richtig ist. Ob dies allerdings für die gesamte Technik gilt, ist schwer zu sagen ohne Deine Technik wirklich zu beobachten. Der Arm muss immer eng am Körper entlang geführt werden. Je enger am Körper, desto besser. Eine Technik ist nur dann stark, wenn die Kraft direkt und ohne Umwege aus der Körpermitte kommt, wenn der ganze Körper hinter der Technik steht. Verliert der Arm den Kontakt zum Körper (häufig liegt dies an der fehlenden Spannung des Ellbogens), büßt die Technik erheblich an Kraft und Schnelligkeit ein. Die Schnelligkeit steht im Übrigen in direkter Relation zur Kontraktionsfähigkeit der Muskeln und im Ergebnis auch zur Kraft. Je schneller ein Muskel kontrahieren und entspannen kann, desto schneller kann die Technik ausgeführt werden. Je mehr der Muskel vor der Technik entspannt ist, desto stärker kann der Muskel angespannt werden und umgekehrt. Der Unterschied zwischen Entspannung und Anspannung ergibt die Kraft. Bei jeder Technik - also auch bei Schlagtechniken - sind immer die Muskeln des gesamten Körpers beteiligt. Es ist also immer die Anspannung aller Muskeln erforderlich, um eine starke Technik ausführen zu können. Die Atmung unterstützt die Technik und die Muskelanspannung auf völlig natürliche Weise. Mit der Anspannung wird ausgeatmet, die Entspannung aller Muskeln führt dazu, dass ohne zusätzliche Muskelanstrengung frische Luft in die Lungen strömt. Wenn Du nun beschreibst, dass Dich das Ausatmen besonders anstrengt, so dürfte dies wohl in erster Linie auf eine falsche Atemtechnik zurückzuführen sein. Wenn die Technik beendet ist, ist auch die Ausatmung beendet und damit beginnt sofort die Entspannung und damit die Einatmung. Ich vermute mal, dass Du die Luft am Ende der Technik unbewusst anhältst. Außerdem ist erfolgt Ausatmung vermutlich entweder zu früh oder zu spät. Beides führt dazu, dass die Atmung eben die Technik nicht unterstützen kann und Du damit auch keine wirkliche Kraft in Deine Technik bekommst. Eine gute Technik ist das Ergebnis eines perfekten Zusammenspiels aller Muskelgruppen. Hart und Weich, Anspannung und Entspannung, Schnell und Langsam - alles verbunden durch die richtige Atmung: Das sind die für jede Technik wichtigen Punkte, die man in Einklang bringen muss und dafür bedarf es viel Geduld und Training. Das ist nichts, was man innerhalb weniger Wochen, Monate oder Jahre lernen kann. Dafür bedarf es sehr sehr viel Training. Was Deine letzte Frage betrifft: Beide Techniken dürften im Ergebnis gleich viel Wirkung haben auch wenn die übertragenen Energien unterschiedlich sein mögen. Ein Schlag kann ähnlich schwere Verletzungen hervorrufen wie ein Stoß, nur ist die Natur der Verletzungen anders, wenngleich die Wirkung, also das Ergebnis gleich sind.
geschrieben von: ralphp am: 24.10.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)

Kommentare

dont think, feel !
;)

Gefühle können trügerisch sein … Wie oft hatte nicht jeder von uns nach einem Test ein gutes Gefühl und das Ergebnis passt so gar nicht dazu? Wie oft, glaubten wir nicht schon die Technik verstanden zu haben … bis dann der Lehrer kam und anfing zu korrigieren?

Prinzipiell stellen sich mir 2 Fragen:

welchen Kampfsport machst du und warum schon Bruchtests gemacht werden, obwohl du erst kurz Kampfsport betreibst

Solltest du Tae Kwon Do machen, so wäre der Bruchtest erst ab dem blauen Gürtel dran, und dann auch nur bei entsprechendem Alter.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Hapkido Shop

 
FujiMae Hapkidoanzug schwarz
Schwarzer Anzug aus 100% Baumwolle (ca. 8 oz), lieferbar in den Größen 120 cm - 200 cm Schwarzer Anzug aus 100% Baumwolle mit weißem gedruckten Hapkido-Logo auf dem Rücken. Lieferung ohne Gürtel, bitte separat dazu bestellen.

Die Hose hat einen komfortablen Gummizug mit zusätzlicher Schnürung.

Die Jacke hat an den Seiten Befestigungsbändchen zum Zusammenbinden der Jacke....
 
Independance Hapkido by Philippe Pinerd
DVD in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch Laufzeit: 93 min Philippe Pinerd ist ein anerkannter Hapkido Ausbilder.

Folgenden Inhalt hat diese tolle Lerh- DVD:
- Sturz- und Fallübungen
- Abrollübungen
- Flugrollen
- Grundtechniken
- Verschiedene Fußtritte
- Verschiedene Angriffstechniken mit den Armen
- Verteidigungstechniken gegen...
 
Combat Hapkido - Tactical Pressure Points Vol.1
DVD in Englisch 101 min BIn this all new, state-of-the-art, instructional DVD series, Master  - Mark Gridley presents and clearly explains the use of Pressure Points in  - Self Defense.
The Combat Hapkido Tactical Pressure Points program is  - the result of many years of study and research with the gui...
 
Budo International DVD Combat Hapkido Vol.2
in deutscher, französicher, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache, Laufzeit: ca. 65 Minuten Ein direkter Stil, schlagkräftig und modern, dank einer neuen technischen Zielsetzung, die Tritte unter der Gürtellinie, starke Blocks, statische Positionen und rechtliche Grundlagen genau unter die Lupe nimmt.Auf dieser DVD wird uns Meister Pelegrini zeigen, wie man die Techniken der Hebel, des Tra...
 
Budo International DVD Hwan - Hapkido
Diese DVD eignet sich bestens sei es für Anfänger als auch für Leute mit langjähriger Hapkido-Erfahrung. Grossmeister Heo In Hwan, 10. Dan, bietet eine ganz seltene Trainingsform des Hapkido. Das Wissen aus Jahrhunderten koreanischer Selbstverteidigungspraktik wird ihnen in Form von exotischen Bewegungsabläufen und Übungen vermittelt.
 
Budo International Rivas - Combat Hapkido Ground Survival
DVD, Audio: deutsch, englisch, italenisch, spanisch, französisch, Laufzeit ca 60 min. Auf Gesuch von Großmeister Pellegrini und dank seiner 30 Jahre Kampfkunsttraining hat Meister David Rivas ein einzigartiges, leichtes, wirksames und dauerhaftes Programm mit den Prinzipien des Combat Hapkido entwickelt. Es ist jedoch kein Grappling oder MMA-Programm, es handelt sich vielmehr um das ...
 
Tornado Allround - und Selbstverteidigungs Anzug
Lieferbar für Körpergrößen von 160-200 cm und in schwarz Schwarzer Anzug für Karate, Hapkido, Ju Jutsu, Allround. Robuster Anzug für höchste Ansprüche, 12 oz Segeltuch, 100 % Baumwolle, schwarz. Brust-, Schulter-, Revers-, Knieverstärkung Hose mit Gummibund. Lieferung erfolgt ohne Gürtel.
 
FujiMae Hapkidoanzug weiß mit Reiskornwebung
Lieferbar in den Größen 160 cm - 200 cm. Weißer Anzug mit schwarzem Revers. 100 % Baumwolle Sollte nicht bei über 40°C gewaschen werden. Durch Reiskornwebung hat die Jacke eine andere Jackenstruktur und hat dadurch eine höhere Stabilität.
 
This is Hapkido Vol.1
DVD in Englisch ca. 47 min DVon Großmeister Yong Sung Lee 9.Dan

Großmeister Yong Sung Lee ist 9.Dan in Hapmudo, sowie Präsident der World Mudo Federation, des weiteren ist er Meister im Kung-Fu, Judo, Jujitsu, Aikido, Kickboxen und Tai-Chi. Yong Sung Lee beherrscht über 70 Waffen.

Folgenden Inhalt hat diese toll...