Rückenschmerzen – die Krankheit unserer Zeit: Typische Diagnosen und Ursachen im Überblick

human back pain spinal cord skeleton bodyRückenschmerzen zählen zu den häufigsten Gesundheitsproblemen – drei Viertel aller Deutschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben unter Beschwerden. Besonders alarmierend: In den vergangenen 20 Jahren verdoppelte sich die Zahl der Betroffene die aufgrund ihrer Leiden einen Arzt aufsuchten. „Zu den häufigsten Diagnosen gehören neben Bandscheibenvorfällen auch Hexenschuss und Ischiasschmerzen“, weiß Dr. Munther Sabarini, Neurochirurg und Gründer der Avicenna Klinik. „Interessant dabei, dass Beschwerden vor allem Hals- und Lendenwirbelsäule betreffen.“

Hexenschuss – wenn der Rücken streikt

Typisch für die Lendenwirbelsäule und vereinzelt auch die Halswirbelsäule ist der sogenannte Hexenschuss. Hierbei treten die Schmerzen plötzlich auf und verhindern meist jede weitere Aktivität. Zurückführen lassen sich diese Beschwerden auf Ursachen wie Arthrose der kleinen Wirbelgelenke, die bei einer bestimmten Bewegung plötzlich die Nerven reizen. Als Sofortmaßnahme bietet sich die sogenannte Stufenlagerung an. Dazu flach auf den Boden legen und die Unterschenkel auf einen Stuhl platzieren, sodass die Knie einen rechten Winkel bilden. Nach etwa zehn Minuten sanft wieder aufrichten und in Bewegung kommen. Außerdem helfen Wärmeanwendungen, muskelentspannende Medikamente oder Injektionen die Schmerzen zu lindern. Vorbeugend wirkt vor allem regelmäßige Bewegung. „Hexenschüsse gelten normalerweise als harmlose Erkrankungen“, weiß Dr. Sabarini. „Treten allerdings weitere Beschwerden wie Schmerzausstrahlungen in die Beine, Taubheitsgefühle und Kraftminderung auf oder bestehen die Beschwerden länger als zwei Tage, rate ich, sofort einen Arzt aufzusuchen.“

Nerv unter Druck – Ischias

Ebenfalls in der Lendenwirbelsäule befindet sich der Ischiasnerv, der häufig bei Rückenbeschwerden eine Rolle spielt. Auch hier liegen in der Regel unterschiedliche Ursachen, wie etwa Bandscheibenvorfälle, zugrunde, die den Nerv reizen oder einklemmen. Betroffene verspüren gewöhnlich Schmerzen, die vorwiegend in die Beine und sogar bis in die Füße ausstrahlen. Auch Lähmungen oder Sensibilitätsstörungen können die Beschwerden begleiten. „In diesem Fall rate ich unbedingt einen Termin beim Arzt zu vereinbaren“, sagt Dr. Sabarini. „Hier ist zunächst eine Untersuchung mittels Magnetresonanztomografie (MRT) wichtig, damit gezielt mit Behandlungsmaßnahmen begonnen werden kann.“

Verschleiß mit schmerzhaften Folgen

Anhaltende Probleme mit der Wirbelsäule lassen sich unter anderem auf Verschleißerscheinungen zurückführen. In der Folge kommt es zu knöchernen Veränderungen mit Kalkablagerungen, die zu einer Enge im Spinalkanal führen. In anderen Fällen verlieren Bandscheiben ihre Elastizität. Erhöht sich dann der Druck in der Bandscheibe, schiebt sich ein Teil des Gallertkerns, der zwischen zwei Wirbelkörpern als Puffer dient, aus dem Inneren der Bandscheibe hervor. So entstehen Bandscheibenvorwölbungen- und vorfälle. Durch den Druck des Vorfalls auf umliegende Nerven entstehen Schmerzen und teilweise auch Taubheitsgefühle in den Armen und Beinen, Lähmungen bis hin zu Blasenentleerungsstörungen. Häufig reichen konservative Maßnahmen aus, um die Beschwerden zu lindern. Tritt jedoch keine Besserung ein, kommen in einigen Fällen minimalinvasive Methoden wie etwa die sogenannte perkutane Laserdiskusdekompression (PLDD) zum Einsatz. Dabei führen Ärzte eine dünne Laser-Glasfaser durch die Haut in das Zentrum der vorgewölbten Bandscheibe. Es kommt zu einer Hitzeentwicklung im Inneren der Vorwölbung, wodurch das überschüssige Gewebe schrumpft und der Druck auf umliegende Strukturen wie Nervenwurzeln und Rückenmark abnimmt.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 17.09.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Iaido und Kenjutsu

 
ONIKIRI Katana Practical Pen
hergestellt aus 1045er Kohlenstoffstahl, Klingenlänge 71,5 cm, Gesamtlänge 105 cm Katana Practical Pen - mit gefalteter Kohlenstoffstahlklinge.


- von Hand geschmiedeter 1045 Kohlenstoffstahl
- Klingentyp Damast
- echte Hamon
- Härtegrad Shinogi: 35HCR
- Härtegrad Klinge: 45HCR
- Länge der Klinge: 71,5 cm
- Gesamtlänge: 105 cm
- Länge Griff: 28 cm
 
John Lee John Lee II - Katana Fujisan
12-fach gefaltetes besonders preisgünstiges, handgeschmiedetes Schwert, Klingenlänge ca. 73cm, Gesamtlänge ohne Scheide ca. 104cm, Gewicht mit Scheide 1340g. Aus 1045 er Kohlenstoffstahl gefertigt. Dieses Schwert wird mit einem Zertifikat geliefert, welches die Echtheit verbürgt. Es ist scharf ausgeschliffen und wird in einer mit Stoff überzogenen Sammler-Holzkassette geliefert in der es mit einer Stoffschutzhülle umgeben sicher aufbewahrt werden kann. Der Holzgriff ist traditionell mit echter...
 
Kagemusha Katana Practical Yume
scharf angeschliffene Klinge aus 1060er Kohlenstoffstahl (gefaltener Damaststahl), Gesamtlänge: 101 cm, Klingenlänge: 72,5 cm Katana Practical Yume

- von Hand geschmiedeter 1060 Kohlenstoffstahl - gefalteter Damaststahl
- echte Hamon, Blutrille
- Länge der Klinge: 72,5 cm
- Gesamtlänge: 101 cm
- Gesamtgewicht Katana: 1060 g
- Gewicht Saya: 244 g
- Material Saya: Hartholz
- Länge Griff: 28 cm
 
John Lee John Lee Kappa Katana
Grifflänge 29 cm, Klingenlänge 73 cm, Gesamtlänge (ohne Scheide) 102,5 cm, Gewicht (ohne Scheide) 1120 g Als Kappa (zu deutsch Flusskind) bezeichnet man ein Fabelwesen der japanischen Mythologie. Es handelt sich dabei um einen Wasserkobold, der Menschen, welche seinem Gewässer zu nahe kommen, in die Tiefe reißt und ertränkt. Der Legende nach sollen sie aber eine Schwäche für Gurken haben.

Auf s...
 
ONIKIRI Katana Practical Tatsu
Klinge hergestellt aus 1095 Kohlenstoffstahl ist 104 cm lang, Gesamtlänge 71,75cm Hier finden Sie das handgeschmiedete Katana Tatsu, die Klinge des Schwertes wurde aus differenziell gehärtetem 1045 Kohlenstoffstahl hergestellt. Die Hamon des Schwertes ist authentisch. Die Klinge hat eine Blutrille und ist scharf geschliffen. Dieses Katana kann für Schnittübungen eingesetzt werden...
 
Citadel Citadel Keshi Katana
Grifflänge ca.: 28,5 cm, Klingenlänge ca.: 74,0 cm, Gesamtlänge (ohne Scheide) ca.: 103,0 cm, Gewicht (ohne Scheide) ca.: 930 g Citadel steht für überragende Qualität, welche sich nur durch meisterliche Handarbeit erreichen lässt. Alle Messer und Schwerter werden nahezu komplett von Hand hergestellt. Kleinere Abweichungen hinsichtlich Form und Größe sind das Resultat einer individuellen Einzelfertigung.

Keshi bedeutet...
 
Beginner's Kendo Iaido
DVD in Englisch (ohne Englischkenntnisse leicht verständlich). Laufzeit: 50 min Jim Wilson ist ein Experte im Kendo und Iaido.
Er lehrt auf dieser DVD den perfekten Umgang mit dem Schwert.
Es werden alle möglichen Grundschultechniken wie z.B.: Man ein Schwert richtig in der Hand hält, Schläge, Kombinationen, Drills und vieles mehr geschult.

Alle Techniken werden S...
 
Palisander Iaido - Die Kunst, das Schwert zu ziehen
das deutsche Buch hat 160 Seiten im Format 20,8 x 14,6 x 1,6 cm, Paperback Iaido ist die Kunst, das Schwert zu ziehen, um möglichst aus dieser einen Bewegung heraus unverzüglich dem gegnerischen Angriff ein Ende zu setzen - unabhängig davon, ob dieser Angriff tatsächlich schon begonnen hat oder nur als geistige Absicht erkennbar war.

Mit diesem Werk liefert der fra...
 
Fudoshin Katana Practical Kin
die Klinge ist aus 1095er Kohlenstoffstahl und scharf angeschliffen, Gesamtlänge ca. 105 cm, Klingenlänge ca. 71,5 cm inkl. Holzkiste, Schwertständer und Schwertpflegeset Besonderheiten:
- von Hand geschmiedeter 1095er Kohlenstoffstahl
- Klingentyp Maru
- Klingenhärte: HRC60
- Klingenrücken: HRC40
- Länge der Klinge: 71,5 cm
- Gesamtlänge: 105 cm
- Gesamtgewicht Katana (inklusive Saya): 1375 g
- gold-metallic lackierte Holz Saya
- ...