Scharf gewürzte Häppchen für den wachen Kopf

Kissing coupleMan kann das Weltgeschehen eigentlich nur noch mit Sarkasmus verfolgen. Der Kampf des Menschentiers um Macht und Beute, durch den es seinen Lebensraum verheert, ist mit ernsthaftem Verstand nicht zu fassen. Es scheint so, als ob es darauf programmiert wäre, nur ja seine Geisteskräfte nicht zur Schaffung einer für seine Art lebenswerten Welt zu nutzen.

Fehlerhafte Evolution

Das Menschentier hat nie im Paradies gelebt
und sieht sich trotzdem d‘raus vertrieben.
Zwar hat die Erde oft gebebt,
doch das Menschentier ist dort geblieben.

Das Menschentier hat Geist entwickelt
und wollte deshalb endlich Mensch sein;
die Idee hat wonnevoll geprickelt,
doch die Instinkte stimmten nicht darein.

Sehnsucht und Mühen, endlich Mensch zu sein
mit all‘ den damit verbundenen Gaben
fallen ständig in die Grube ‘rein,
die Menschentiers Instinkte graben.

In Jahrtausenden mit Kämpfen
konnte Mensch aus Menschentier nicht werden.
Geist konnte den Instinkt nicht dämpfen;
wenn Mensch nicht evolviert, dann wird er sterben.

Denn Menschengeist hat eine Welt geschaffen,
die das Menschentier nicht steuern kann;
die Instinkte sind noch die des Affen,
doch die Welt verlangt den klugen Steuermann.

„Zwei evolutionäre Veränderungen würden den Menschen wirklich weiterbringen: die Beseitigung der Tierinstinkte in seinem Gehirn und nachwachsende Zähne“, lesen wir bei Prof. Querulix. Wir haben aber leider keine berechtigte Hoffnung darauf. Noch weniger besteht Veranlassung anzunehmen, daß die weit klaffende Lücke zwischen den Anforderungen, die das Menschentier mit seinen Entdeckungen und Entwicklungen an sich selbst gestellt hat, und seiner Fähigkeit, diesen Anforderungen gerecht zu werden und die Früchte seines technisch-organisatorischen Genies klug und verantwortungsvoll in den Dienst seines Lebensglücks zu stellen, geschlossen wird.

Der Wahlkampf, den Prof. Querulix einmal die „Manipulation des schlechten Gedächtnisses der Wahlbürger“ genannt hat, ist beendet. Koalitionsverhandlungen scheinen schwierig zu sein. Aber sie bieten eine einmalige Chance. Denn wie sieht das Wahlergebnis bei genauerem Hinsehen aus?

Für Weiter So! haben 41,5 Prozent der Wählerinnen und Wähler gestimmt, unter Berücksichtigung der Wahlbeteiligung von 71,5 Prozent ganze 29,7 Prozent der Bevölkerung. Dagegen haben für Aufbruch und Erneuerung, für die Sicherung unserer gesellschaftlichen Zukunft in Freiheit, Frieden und Wohlstand für alle 42,7 Prozent gestimmt, was unter Berücksichtigung der Wahlbeteiligung 30,5 Prozent entspricht. Geht man davon aus, daß diejenigen, die am Weiter So! interessiert sind, natürlich ihr Wahlrecht in Anspruch genommen haben und ihr Stimmenpotential damit weitgehend ausgeschöpft haben, heißt der Wählerauftrag: Erneuerung und Zukunftssicherung unter dem Primat des Allgemeinwohls.

Das ist die Chance , in einer großen Koalition endlich an die Arbeit zu gehen. Die SPD sollte dem Volk jetzt beweisen, daß sie Steuergerechtigkeit, Sicherung von auskömmlichen Einkommen, bezahlbare Mieten, endlich konsequente Integrationspolitik, und die seit Jahrzehnten überfällige zukunftsweisende Reform des Bildungssystems – um nur wenige dringend anzugehende „Baustellen“ zu nennen – durchsetzen kann. Die SPD kann jetzt zeigen, daß für sie das Primat des Allgemeinwohls Leitlinie politischen Handelns ist und nicht die Sonderinteressen der Lobbyvereine, die dabei sind Demokratie ad absurdum zu führen.

Obwohl Prof. Querulix hinsichtlich der Erneuerungsfähigkeit der Politik skeptisch ist, sieht er die gegenwärtige große Chance. „Politische Reformen: Neue Gesetze für alte Mängel“, hat er einmal geklagt, doch das muß ja nicht zwangsläufig so sein. Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten nicht wirklich zukunftsfähiger geworden. Die Agendapolitik hat nur wirtschaftliche Stärke zugunsten einer Minderheit mit sozialem Abstieg von Millionen erkauft. Die jeweiligen Regierungen haben nur dafür gesorgt, daß auf Kosten des Wohlstands und einer lebenswerten Zukunft von Millionen Mitbürgerinnen und Mitbürgern Exportrekorde gefeiert werden konnten.

Aber wir brauchen jetzt ein starkes, sozial integriertes Deutschland. Deshalb muß die Chance für Soziale Gerechtigkeit, Steuergerechtigkeit und die Ablösung der Lobbywirtschaft durch das Primat des Allgemeinwohls genutzt werden. Es ist möglicherweise die letzte Chance.

Das gegenwärtige politische und wirtschaftliche Umfeld birgt viele große Herausforderungen für die neue Regierung. Die Euro-Union steckt immer noch in einer existentiellen Krise und die beteiligten Volkswirtschaften drohen trotz aller „Rettungsversuche“ weiter in den finanzwirtschaftlichen Abgrund zu stürzen. Auch die Banken stellen nach wie vor ein erhebliches Risiko für die europäischen Staaten dar. Problemlösungen, die diesen Namen verdienen, sind bisher nicht in Sicht.

Unter dem Druck der Verursacher und Profiteure der Krise deutet sich als „Lösung“ nur die Geldvermehrung an. Sie ist inzwischen eingeleitet und es sieht ganz so aus als ob es kein Zurück mehr gäbe. Wenn die wahrscheinlich nicht mehr zu verhindernde sich selbst verstärkende Geldentwertung aber nicht durch eine äußerst kluge Sozialpolitik begleitet wird – und damit ist nach den Erfahrungen der Vergangenheit nicht zu rechnen – wäre das der Beginn der finalen Umverteilung von unten nach oben in der sozialen Pyramide der Bevölkerung. Was danach käme, ist wie vor 90 Jahren vollkommen offen.

Die soziale Schieflage in unserem Land mit allen ihren üblen Folgen muß die neue Regierung zu ihrem Hauptthema machen. „Exportweltmeister zu sein ist ganz einfach“, höhnt Prof. Querulix: „Immer weniger Menschen arbeiten für immer weniger Geld immer mehr; immer mehr Menschen arbeiten für immer weniger Geld immer weniger; nur ganz wenige lassen für sich arbeiten und bekommen dafür das meiste Geld.“

In Übersee sieht es nicht besser aus. Das (vor allem bei seiner eigenen Bevölkerung) hoch verschuldete Japan leidet seit vielen Jahren unter einer milden Deflation. Jetzt wird Geld gedruckt, um Wachstum zu erzeugen. Deshalb wird auch Japan seine Schulden – wenn überhaupt –nur in wertlosem weil inflationiertem Geld zurückzahlen. Nicht anders die Vereinigten Staaten, die demnächst zum wiederholten Mal ihre Schuldenobergrenze heraufsetzen müssen, um formal zahlungsfähig zu bleiben.

Der US-Dollar hält sich trotz seiner immensen Vermehrung durch die amerikanische Notenbank (FED) nur noch, weil er als internationales Zahlungsmittel und Reservewährung genutzt wird. Aber wie lange noch? Der Konkurrent, das Gold wird von Asiaten und Russen inzwischen in großen Mengen eingesammelt, steht aber noch unter verbissenem Beschuß der FED und der mit ihr verbündeten Großbanken, allen voran Goldmann Sachs. Es darf allerdings bezweifelt werden, ob die unrettbar überschuldeten USA den Übergang zu einer goldbasierten und damit nicht beliebig vermehrbaren und entwertbaren Reservewährung noch lange verhindern können.

Nach Venezuela und Deutschland haben auch Finnland und Polen angekündigt, daß sie ihre Goldereserven zurückholen möchten, die sie in den USA und Großbritannien gelagert haben. Es wird jedoch vermutet, daß die Goldbestände Banken zur Spekulation gegen das – von der FED – als gefährliche Konkurrenz zum Dollar betrachtete Gold überlassen wurden. Die Eindeckung soll auf große Schwierigkeiten stoßen, weshalb von Goldmann Sachs und Konsorten immer wieder versucht wird, den Goldkurs an den Börsen herunter zu manipulieren. Das ist verständlich, wenn auch unanständig: Denn bei steigenden Goldpreis dürfte die Eindeckung ihrer (Leer-)Verkäufe die Banken in große Schwierigkeiten bringen. Aber wer ist so dumm, knappes Gold gegen immer wertloser werdende Papierdollars zu tauschen? Asiaten und Russen machen es gerade umgekehrt und dürften damit ausgezeichnet beraten sein.

„Daß Evolution nicht unbedingt Verbesserung mit sich bringt, sieht man weltweit an den menschlichen Macht- und Geldeliten. Bei denen sind die menschentierischen Atavismen so stark ausgeprägt, daß sie sich für das Menschengeschlecht geradezu als evolutionäre Bremse auswirken.“ (Prof. Querulix)

Zum 25. Publikationsjubiläum Prof. Querulix‘ hat der eVerlag READ – Rüdenauer Edition Autor Digital (www.read.ruedenauer.de) zwei Sammelausgaben herausgebracht: ein eBook („Volksmund tut Weis- und Wahrheit kund – Zeitkritik in klassischen und modernen Aphorismen, Reimen und Gedichten“, ISBN 978-3-943788-20-4, 393 S., 24,95 Euro) und eine CD („Volksmund tut Weis- und Wahrheit kund – Zeitkritik in klassischen und modernen Aphorismen, Reimen und Gedichten, ISBN 978-3-943788-12-9), 29,95 Euro, beim Verlag direkt, inklusive Versandkosten), jeweils mit einer Fülle von Aphorismen, Reimen und Gedichten.

READ Pressestelle

Quelle: openPR

geschrieben von: marco am: 10.12.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Schwerter

Selbstschutz / Security

 
KH-Security Pfefferspray TW1000 FS Super, 150ml, Strahl
Maße ca. 140 x 40 x 35 mm Welche Größe bzw. Ausführung ?
- Pfefferspray TW 1000 Punktstrahl
- Inhalt 150 ml
- Größe ca. 14 cm
- Reichweite 4 - 5 Meter
- Inklusive Flip Top: Abdeckung mit Federverschluss zum Schutz gegen unbeabsichtigte Auslösung.

Das effektive Pfefferspray TW1000 Punktstrahl ist mit e...
 
KH-Security Pfefferspray Reizstoffsprühgerät Pro Super Garant (Metallclip)
30 ml, Reichweite bis zu 5 m Bei Pfefferspray Super Garant handelt es sich um Reizstoffsprühgeräte, die von der Polizei unter dem Namen RSG4 verwendet werden. Sie sind mit einer austauschbaren Flüssigstrahl-Patrone (30 ml) betriebsbereit ausgestattet.

Es zwichnet sich durch eine ergonomische Form, selbstschließende Siche...
 
KH-Security Teleskop-Schlagstock (schwarz 18, ergonomischer Griff, gehärtet, Profi-H)
Maße 450 mm x 25 mm x 25 mm Teleskopschlagstock in gehärteter Ausführung.

Die Teleskoprohre werden aus einem hochwertigen Werkstoff mit anschließend wärmebehandelter (gehärteter) Oberfläche hergestellt.

Die gehärteten Teleskopschlagstöcke zeichnen sich durch hohe Beständigkeit gegen Verformung bei harten Schlägen...
 
Hoernecke Pfefferspray TW 1000 - Nebel Super-Gigant
Pfeffersprays zur Tierabwehr mittels Sprühnebel. Die Konzentration des Wirkstoffs Oleoresin Capsicum, abgekürzt OC, liegt bei ca. 10 %. Inhalt: 400ml Höhe: ca. 25,5 cm Diese Pfeffersprays entsprechen den höchsten Qualitätsstandards und gehören zur TW1000 Serie.

Der Wirkstoff wird aus schärfsten Pfefferschoten gewonnen und enthält den natürlichen Pfefferextrakt Oleoresin Capsicum (OC). Er führt zur blitzschnellen Reizung aller Atmungsorgane sowie zu einem se...
 
Budo International DVD Wagner - Police Ground Tactics
Laufzeit: ca. 65 Min. Audio: deutsch, englisch, italenisch, spanisch, französisch Sergeant Jim Wagner ist weltweit als einer der besten Ausbilder auf dem Gebiet der Taktischen Verteidigung und Sondereinsätze bekannt, er ist Sheriff in einer der größten Abteilungen der USA, wo er sich dem Schutz von Würdenträgern (DPU) widmet. Zuvor war er Mitglied in den Abteilungen der SWAT und ...
 
KWON K-Tac Tactical Pant
Größen: S, M, L, XL sowie in den Farben schwarz oder oliv. Auch in Langgrößen lieferbar. Entwickelt mit Spezialisten aus dem behördlichen Einsatztraining. 100% Softshell Polyester, hochfunktionell, wind- und wasserabweisend.

Mit zahlreichen Stautaschen und dezenter K-Tac Bestickung. Hervorragende Qualität und Optik.
 
Hoernecke Pfefferspray Contra-Dog
Pfeffersprays zur Tierabwehr mittels Sprühnebel. Die Konzentration des Wirkstoffs Oleoresin Capsicum, abgekürzt OC, liegt bei ca. 10 %. Inhalt: 40ml Höhe: ca. 14,4 cm Diese Pfeffersprays entsprechen den höchsten Qualitätsstandards und gehören zur TW1000 Serie.

Der Wirkstoff wird aus schärfsten Pfefferschoten gewonnen und enthält den natürlichen Pfefferextrakt Oleoresin Capsicum (OC). Er führt zur blitzschnellen Reizung aller Atmungsorgane sowie zu einem se...
 
KH-Security Mini Teleskopschlagstock: 12 mit Schlüsselring, Silber
Silberner Mini Teleskopschlagstock: 12 mit Schlüsselring. Maße ca. 310 x 20 x 20 mm Mini Teleskopschlagstock mit Schlüsselring, 12 Zoll, Silber mit geriffeltem rutschfestem Griff!

- Länge: 30,5 cm, 13 cm geschlossen
- Griff: geriffelter, rutschfester Griff
- Material: Hochwertiger Stahl
- Besonderheit: im eingezogenen Zustand als Kubotan nutzbar

Dieser Telesk...
 
Haller Teleskopschlagstock aus Kunststoff
Lieferung inklusive Corduraetui. Länge geschlossen 23,5 cm - Länge geöffnet 55,5 cm

Hergestellt in China.