Sind Berufsunfähigkeitsversicherungen zu teuer?

Wer aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf aufgeben muss und berufsunfähig wird, steht vor enormen finanziellen Problemen. Die staatliche Erwerbsminderungsrente greift erst spät und nicht ausreichend, um den vorherigen Lebensstil zu halten. Verbraucherschützer empfehlen schon seit Jahren den Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch häufig scheitert der Vertragsabschluss an den scheinbar zu hohen Kosten.

Sicherlich sind Berufsunfähigkeitsversicherungen vergleichsweise teuer. Allerdings stellt sich regelmäßig die Frage „zu teuer im Vergleich zu was?“. Der 35-jährige Sachbearbeiter mit 1.500,- Euro Nettoeinkommen verdient – ohne Lohnsteigerungen eingerechnet – bis zum Renteneintritt mit 67 Jahren noch 576.000,- Euro.
Wenn dieser Mann nun auf Grund einer psychischen Erkrankung, eines Unfalls oder einer sonstigen schweren Erkrankung berufsunfähig würde, hätte er einen Einkommensverlust von 576.000,- Euro zu verkraften.
Eine geeignete Berufsunfähigkeitsversicherung mit sehr guten Versicherungsbedingungen würde bei einem günstigen Anbieter monatlich rund 70,- Euro kosten. Damit wäre das Berufsunfähigkeitsrisiko vollständig abgesichert und das fehlende Einkommen würde bis zum normalen Renteneintritt von der Berufsunfähigkeitsversicherung übernommen.

Die Hürden, eine staatliche Erwerbsminderungsrente zu erhalten, sind vergleichsweise hoch. So erhält man die volle staatliche Erwerbsminderungsrente (von zuletzt durchschnittlich etwa 695,- Euro im Monat) nur dann, wenn man weniger als drei Stunden täglich, überhaupt irgendeine Arbeit theoretisch ausüben könnte. Auch die Verweisung auf andere Berufe, die deutlich unter der eigenen Qualifikation liegen können, sind bei der staatlichen Erwerbsminderungsrente – im Gegensatz zu einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung – möglich.

Die Preise für eine private Berufsunfähigkeitsversicherung richten sich überwiegend nach dem jeweiligen Versicherer, dem Absicherungsniveau, dem Alter bei Vertragsabschluss aber auch individuellen Faktoren (wie dem Gesundheitszustand, Ausbildungsstand, Hobbys oder sogar dem Familienstand).

Bei der Auswahl des geeigneten Versicherers lauern verschiedene Fallen. Ob Haken in den Versicherungsbedingungen, möglicherweise überdurchschnittlich hohe Preissteigerungen in den Folgejahren oder Risikoausschlüsse auf Grund von bereits bestehenden gesundheitlichen Beschwerden: Bei der Auswahl der individuell passenden Berufsunfähigkeitsversicherung ist professionelle Unterstützung durch unabhängige Experten ratsam, damit man im Endeffekt einen geeigneten Versicherungsschutz erhält und nicht mehr als nötig bezahlt.

Im vorgenannten Beispiel gab es verschiedene sehr gute Tarife für rund 70,- Euro. Die teuersten Versicherer lagen bei vergleichbaren Konditionen schon bei rund 190,- Euro Monatsbeitrag. In diesem Fall wäre die Berufsunfähigkeitsversicherung in der Tat zu teuer, wenn man sich für einen falschen Anbieter entscheiden würde. Grundsätzlich sollte man sich aber bei der Auswahl des geeigneten Tarifes neben einem Preisvergleich auch umfassend zu den Bedingungsunterschieden der einzelnen Versicherer beraten lassen, damit es im Ernstfall keine Probleme mit der Auszahlung der versicherten Berufsunfähigkeitsrente kommt.

Sollte etwa auf Grund der beruflichen Tätigkeit oder des Einkommens eine Berufsunfähigkeitsversicherung dennoch nicht zu finanzieren sein, bietet sich eine deutlich preisgünstigere Funktionsinvaliditätsversicherung als Alternative an, welche den Versicherten vor finanziellen Risiken schützt, die durch besonders schwere Einschränkungen der Gesundheit hervorgerufen werden.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 8.11.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
Haller Katana
Klingenlänge 60,5 cm, Gesamtlänge 100 cm Ein sehr preisgünstiges Katana mit einer aufwendig gestalteten Tsuba. Die Klinge ist aus 420 rostfreiem, gehärtetem Stahl. Die Scheide ist aus Holz.
Nur für Dekorationszwecke.

Hergestellt in China.
 
Spyderco Spyderco Endura (Welle)
Gesamtlänge 21,5 cm. Klinge 9,5 cm. Einhandmesser mit strukturiertem Zytel-Griff und wechselseitigem Clip. Extrem belastbar bei nur geringem Gewicht. Rostfreie VG-10-Klinge.

Eine Idee, die fester Bestandteil der Messerwelt geworden ist, rund um Abenteuer, Action und Spezialeinsatz. Die Messer mit dem patentierten Griffloch, Wel...
 
Budoland Kama Competition aus Aluminium
ca. 36 cm, aus Aluminium. Lieferung der Kama erfolgt paarweise. ohne Tasche.
 
Ju-Sports Tai Chi Fächer blau
Aus Aluminium. Satin bespannt mit Tai Chi Motiv. Länge geschlossen 34 cm, Gewicht 215 g. Faltbarer Fächer aus einem Aluminiumgestänge. Optimal für Formen und Kampftraining im Tai chi und Kung Fu.
 
KWON Polizeitonfa Secure
Durchmesser ca. 2,8 - 3,0 cm, Gesamtlänge ca. 50 cm Aus robustem schwarzem Kunststoff, Poly-Propylen, mit abnehmbarer Klettverschluss-Gürtelhalterung. Einzeln erhältlich.
 
WACOKU Bokkenscheide Saya schwarz
Schwertscheide für japanische Holzschwerter (Bokken), Saya ca. 78 cm lang Passend für die Bokken der Marke JuSports mit Band zum Gürten. Perfekt für das Üben des Schwertziehens für Aikido, Kendo, Iai-Do.
 
Haller Sleeve Dagger 2-er Set
Länge Dolch 180 mm Reproduktion des Sleeve Daggers, einem Agentendolch des englischen Geheimdienstes aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Gefertigt aus rostfreiem Stahl, inklusive Unterarmscheide aus Nylon.
 
Jean Fuentes Samurai Schwerter Set Beni 100_KR10
hergestellt aus Edelstahl, eine Hamonlinie ist angedeutet, im Set enthalten ein Katana, ein Wakizashi, ein Tanto und ein Schwertständer in schwarz Samurai Schwerter Set Beni

Im Set enthalten ein Katana, ein Wakizashi, ein Tanto und ein Schwertständer in schwarz.

die Klingen sind aus Edelstahl
eine Hamonlinie ist angedeutet
Gesamtlänge Katana: 101 cm
Gesamtlänge Wakizashi: 78 cm
Gesamtlänge Tanto: 53,50 cm
Holz Saya...
 
FujiMae Ersatzsehne Tsuru für Kyudobogen
Die Länge der Sehne beträgt ca. 235 cm. Kyudo ist die hohe Kunst des japanischen Bogenschießens, die seit dem 16. Jahrhundert ausgeübt wird. Durch die langsamen Bewegungsabläufe, traditionelle, stilvolle Trachten und die Schönheit der Pfeile und der Bögen ist diese Sportart sehr schön anzusehen.