Spektakulärer Fund japanischer Briefmarken

briefmarken-japanischIn einem Haus in Mitteldeutschland wurde ein Briefmarkenschatz gefunden, der seit Mitte der 30er Jahre in einem Koffer unberührt auf dem Dachboden geschlummert hat. Es handelt sich um einen erheblichen Bestand von japanischen Klassikmarken in absolut frischer Erhaltung. Darunter die Drachenmarken ab 1871 und hunderte der darauffolgenden Kirschblütenmarken. Hinzu kommen ca. 3.000 Post- und Ansichtskarten um die Jahrhundertwende. Die Prachtstücke stammen von einem deutschen Firmendeligierten in Japan, der sich mit dem Gedanken trug nach seiner Pensionierung Briefmarkenhändler zu werden, allerdings Ende der 30er Jahre verstarb. Seitdem lagerten die Marken beinahe 80 Jahre lang unbeachtet in seinem Nachlass. Der Bestand wird Anfang November im Auktionshaus Felzmann in zahlreichen Losen detailliert versteigert. (http://www.felzmann.de)

Quelle: openPR

geschrieben von: marco am: 20.10.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Tags:

Kategorien: Freizeit, Buntes
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Iaido und Kenjutsu

Hapkido Shop