Die eigene Gesundheit fördern mit Fasten

FastensuppeWer wirklich fit, gesund und glücklich sein will, muss aktiv etwas dafür tun- und nicht nur darüber reden!

Unsere Gesundheit setzt sich aus körperlichem und geistigem Wohlbefinden zusammen. Die üppige Ernährung der heutigen Zeit mindert die geitige Wachheit und eigene Gesundheit. Zivilisationskrankheiten häufen sich, wir essen uns krank. Hinzu kommen die stetig steigenden Anforderungen in Beruf, Alltag und Privatleben, die uns immer mehr innere Kraft kosten.

geschrieben von: sascha
18.10.2013

Brennpunkt Hals

arzt-doktor-medizin (2)Symptome und Auslöser auf den Punkt gebracht

Jeder kennt es, keiner mag es: lästiges Kratzen oder Brennen im Hals, Heiserkeit, Schluckbeschwerden und Schmerzen beim Reden und Essen – und das oftmals über Tage. Es gibt eine Vielzahl innerer und äußerer Reize, die Halsschmerzen verursachen. In etwa 50 Prozent der Fälle sind Viren die Auslöser – vor allem Rhino-, Adeno- oder Coronaviren. Das sind die typischen Erreger für Erkältungskrankheiten wie Husten und Schnupfen. Doch Halsschmerzen treten nicht nur als Symptom einer drohenden Erkältung auf. In der Hälfte der Fälle lauern die Ursachen für Halsschmerzen in unserem Alltag.

geschrieben von: sascha
11.10.2013

Genussvolle Ernährung im stressigen Büroalltag

joghurt-obst-essenMit ein paar einfachen Mitteln lässt sich das körperliche Wohlbefinden am Arbeitsplatz mit Leichtigkeit in Schwung und Form halten. Deftiges, schwer verdauliches Kantinenessen wird heute durch kleine knackige Snacks für zwischendurch ersetzt. Beschwerende Nahrung lähmt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist.

geschrieben von: sascha
30.09.2013

Es kann ganz einfach sein: Erkenntnis

Woman„Jeder ‚gute Ratschlag’ von außen bewirkt eine Gegenreaktion in unserem Inneren, und zwar auf der unbewussten Ebene! Erst wenn wir mit unserer Aufmerksamkeit nach innen gehen – und zwar ohne Druck und Schuldgefühle – können wir unsere verschiedenen Bedürfnisse wahr und wichtig nehmen. Und nur dann ist es möglich, mit allen Anteilen einvernehmlich gute und flexible Lösungen auszuhandeln.“

geschrieben von: sascha
29.09.2013

Stevia ist nicht gesund? Zucker erst recht nicht

tee-johanniskrautSteviaextrakte werden aus der Stevia-Pflanze gewonnen. Steviolglykoside, die süßen Inhaltsstoffe der Pflanze (Stevia Rebaudiana Bertoni) mit südamerikanischem Ursprung sind bis zu 300-mal süßer als normaler Zucker. Seit 2011 dürfen die Extrakte als Zusatz in Lebensmitteln und als Süßstoff verwendet werden.
Ein rein pflanzliches Süßungsmittel ohne jegliche Kalorien. Es schien als sei Stevia das Wundermittel schlechthin für alle Zuckerjunkies – Ist es auch!

geschrieben von: sascha
23.09.2013

Kann ich ein Profi werden?

boxen-boxer (30)Hallo Leute Ich bin 15 und gehe jetzt Boxen. Ich bin nicht gerade der Größte ca 1.70m. Kann aus mir ein Profi werden obwohl ich so klein bin? Ich trainiere Bankdrücken 68kg pack ich gerade mal. Wiege ca 75kg. Ich habe mich auf die Kampftechnik von Mike Tyson fixiert. Er ist mein absoulutes Vorbild im Boxen und Rocky Marciano. Ich habe ein Trainigsplan bekommen vom Trainer über essen und so. Ich gehe jeden Tag bevor ich zur Schule gehe 3km Joggen und komme wieder nach Hause meine Mama fährt mich dann zur Schule.

Was denkt ihr ist das gut so? Mein Traum ist es Profi zu werden und eine Meister zu werden.

geschrieben von: sascha
18.09.2013

Auf in die Welt

urlaubNur mit einem Rucksack beladen, allein rund um die Welt? Eine Horror-Vorstellung für einige, für andere gänzlich undenkbar. Aber weder ist eine solche Weltreise unmöglich, noch der reinste Horror. Vielmehr lädt eine solche Reise dazu ein, sich Neuem zu öffnen, zu sich selbst zu finden, die Welt mit neuen Augen zu sehen.

geschrieben von: sascha
17.09.2013

Abnehmen mit Sahne und Butter? Forschungsgruppe erklärt, wie das geht

dick-bauch-fett-abnehmen
Vier Strategiebausteine bringen den Stoffwechsel auf Hochtouren. Die Basis der Strategie bilden neben einer grundlegenden Ernährungsumstellung auch die wichtigen Abnehm-Pfeiler wie Bewegung und Gelassenheit. Wer diese befolgt, kann schnell, effizient und nachhaltig abnehmen und sich dabei sogar noch richtig satt essen. Die Kombination der verschiedenen Pfeiler sorgt dafür, dass der Stoffwechsel aktiviert wird und der Körper unnötigen Ballast abwerfen kann. „Ganz nebenbei steigt so auch die Energie für den Tag“, berichtet Dr. Feil, wissenschaftlicher Leiter der Forschungsgruppe Dr. Feil.

geschrieben von: sascha
13.09.2013

Prof. Querulix: „Bildung schafft die geistige Verfassung, in der Intelligenz das Dasein gestaltet.“

schule-schuelerIm Unterschied zur Ausbildung ist der Mensch aus der Perspektive der Bildung nicht Mittel zum Zweck, sondern der Zweck selbst. „Bildung ist viel mehr als Wissensvermittlung, sie ist die Formung einer eigenständigen, sozial integrierten Persönlichkeit“, definiert Prof. Querulix das anzustrebende Ideal.

geschrieben von: sascha
6.09.2013

Richtige Ernährung für mehr Muskeln

boxen-boxer-fitness-kraftsport-muskeln trainingAllein schon das Wort „Lebensmittel“ sagt vieles aus: Man isst, um zu leben. Die drei wichtigstenNahrungsbestandteile sind Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett. Dazu gehören natürlich auch Wasser, Mineralien, Vitamine, Spurenelemente, u.a. Um Muskeln aufzubauen, muss man natürlich auch seine Ernährung umstellen.

geschrieben von: sascha
6.09.2013

Die süße Gefahr: Deutsche essen viel zu viel Zucker

Ernährungs ProgrammÄrzte und Forscher erklären, warum zu viel Zucker ungesund ist und worauf man achten muss, wenn man den Konsum der süßen Substanz reduzieren will.

35 Kilogramm Zucker konsumiert jeder Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr – weit mehr als die von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlene Obergrenze von 50 Gramm am Tag. EAT SMARTER, das Magazin für moderne Ernährung, klärt über die Folgen eines zu hohen Zuckerkonsums auf und nennt die Lebensmittel, in denen der Süßstoff – für Laien oft kaum erkennbar – verarbeitet ist.

geschrieben von: sascha
3.09.2013

Kleine Gesundheitsfibel für die Blumenwelt

lavendelDas Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) führte eine Analyse der von niedergelassenen Ärzten in 2012 verordneten Arzneimittelpackungen durch. Demnach nehme jeder der knapp 70 Millionen Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen rein rechnerisch jeden Tag 1,5 Arzneimittel ein. „Dabei ist bekannt, dass der Arzneimittelverbrauch insbesondere bei älteren Menschen hoch ist und mit der Anzahl der Erkrankungen ansteigt“, sagte Helmut Schröder (stellvertretender WIdO-Geschäftsführer). Da sind für viele pflanzliche Mittel eine Überlegung wert.

geschrieben von: sascha
30.08.2013

Intervall-Fasten: Die Option für gesundes Gewicht und langes Leben

diaet-trinken-fasten-abnehmen-apfel-wasser-trinkenDer Wechsel von Nahrungs-Stopp und Perioden mit normalem Essen wird als „intermittierendes Fasten“ oder „Intervall-Fasten“ (IF) bezeichnet. Seit mehr als 60 Jahren ist klar, dass Intervall-Fasten bei unterschiedlichsten Tierarten sowie den Menschen erhebliche – vorteilhafte – Effekte auf die Gesundheit hat (Beispiele: erhöhte Stressbelastbarkeit, verbesserte Leistung des Herz-Kreislaufsystems oder des Gehirns, Vermeidung und Reduktion von altersbedingten Einschränkungen, erhöhte Strahlenresistenz, Vorbeugung wichtiger Zivilisationskrankheiten wie der Erwachsenen-Zuckerkrankheit und – vor allem – eine deutlich erhöhte Lebenserwartung).

geschrieben von: sascha
18.08.2013

Gesunde Ernährung vor und nach dem Training

kaese-salat-fruechte-obst„Man isst, um zu leben, man lebt nicht, um zu essen“, sagt Tobias Fendt, Betreiber des Sportnahrungsportals „My Sportnahrung“. Die Hauptbestandteile einer ausgewogenen Ernährung sind Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett. Tobias Fendt hat mehrere Tipps für Sportler, die Muskelmasse aufbauen wollen, vorbereitet. „Für einen maximalen Erfolg beim Muskelaufbau ist es sehr wichtig, dass die Nährstoffe dem Körper zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Der Körper hat zu bestimmten Zeitpunkten den Bedarf an bestimmten Nährstoffen“, sagt Fendt. Es sei nicht nur entscheidend, was man isst, sondern auch wann man es isst.

geschrieben von: sascha
15.08.2013

Kopf frei für den Schulstart

In wenigen Tagen heißt es: Alles auf Anfang. Der Schulstart steht vor der Tür mit Weckerklingeln, Schulglocke, Hausaufgaben und Klassenarbeiten bis zum Herbst. Die ganze Familie muss sich wieder umstellen. Doch wie jeder Neuanfang bietet auch der erste Schultag die perfekte Chance, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen. Damit es in der Schule und vielleicht auch zuhause besser oder noch besser klappt, macht Swantje Goldbach, Gründerin und Pädagogische Leiterin der Reformnachhilfeschule Lernwerk, mit einer einfachen Erkenntnis allen Schülern Mut: Es ist alles im Kopf!

geschrieben von: sascha
Kategorien: Freizeit, Buntes
31.07.2013

Hilfe bei Verdauungsproblemen

Stomach painSodbrennen, Blähungen, Durchfall und Verstopfung zählen zu den häufigsten Verdauungsbeschwerden. Oft treten sie nur vorübergehend auf und klingen schnell wieder ab, sie können aber auch Folge von chronischen Erkrankungen wie Reizdarm oder Lebensmittelunverträglichkeiten sein, wie Claudia Galler, Gesundheitsredakteurin von Deutschlands größter Arztempfehlung jameda erklärt.

geschrieben von: sascha
15.07.2013

Hotelknigge: Zehn Benimm-Tipps für den Urlaub

urlaubDarf ich eine Banane vom Frühstücksbuffet mitnehmen? Kann ich im Bademantel durchs Hotel laufen? Wie viel Trinkgeld ist angemessen? Die große Reisewelle steht vor der Tür und viele Urlauber stellen sich die Frage, welches Verhalten bei einem Hotelaufenthalt angemessen ist. Das Travelzoo®-Team kennt sich aus und steht weltweit mit zahlreichen Häusern in engem Kontakt. „Damit die Ferien unserer Leser nicht von peinlichen Zwischenfällen gestört werden, haben wir ihre wichtigsten Fragen in einem kleinen Hotel-Knigge aufgegriffen,“ sagt Tim Holzapfel, Chefredakteur Travelzoo Deutschland.

geschrieben von: sascha
6.07.2013

Der Sommerhit – Tomaten

Jetzt kommen sie wieder sonnenreif und lecker auf den Tisch: Tomaten aus Deutschland. Am liebsten essen die heimischen Verbraucher die besonders aromatischen Strauchtomaten. Auf Platz zwei des Rankings folgen die saftig-süßen Kirschtomaten*.

geschrieben von: ralphp
3.07.2013

Ramadan – mehr als Fasten und Beten

wasser-trinkwasserMillionen Menschen auf der ganzen Welt werden in der Zeit vom 09. Juli bis 07. August 2013 enthaltsam leben. Tipps für Muslime und Nicht-Muslime.

Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondkalenders und zugleich der islamische Fastenmonat. Dies bedeutet für die rund 1,5 Milliarden Muslime weltweit zwischen dem 09. Juli und 07. August diesen Jahres der islamischen Pflicht „as-Saum“ nachzugehen, also vom Morgengrauen bis zur Abenddämmerung zu fasten. Gläubige dürfen keinerlei Nahrung (Essen und Trinken) zu sich nehmen und müssen auf Genussmittel und Geschlechtsverkehr verzichten. Die Regeln sind streng, ausgenommen davon sind lediglich Kinder, Schwangere, Senioren oder kranke Personen.

geschrieben von: sascha
3.07.2013

Kulturelle Fettnäpfchen im Ausland

Weiße Tennissocken in Trekking-Sandalen, Brustbeutel, Bauchtaschen, um den Hals baumelnde Kameras und ein stetig wandernder Blick auf der Suche nach Orientierung und Sehenswertem – es gibt eine Reihe von Merkmalen, die den typischen Touristen auf den ersten Blick als solchen entlarven. Doch auch wer nicht diesem oft skizzierten Stereotypen entspricht und sich nicht auf Anhieb als Tourist zu erkennen gibt, kann im Ausland in so manches Fettnäpfchen treten, das ihm letztendlich doch den Stempel „Tourist“ einbringt. Schuld sind ein paar kulturelle Eigenheiten, die man oft erst dann kennen lernt, wenn man Land und Leute im Alltag erlebt.

geschrieben von: ralphp
28.06.2013
 zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 52 53 54 weiter
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Kendo und Kenjutsu


Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : Space required after the Public Identifier in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : SystemLiteral " or ' expected in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter