Warzen sind meist harmlos aber immer sehr lästig

Portrait of beautiful laughing female doctorWarzen sind kleine, scharf begrenzte, meist erhabene Geschwulste der oberen Hautschicht. Im Regelfall sind sie gutartig, können aber unter Umständen ansteckend sein.nnWarzen sind kleine, scharf begrenzte, meist erhabene Geschwulste der oberen Hautschicht. Im Regelfall sind sie gutartig, können aber unter Umständen ansteckend sein.

geschrieben von: marco
Kategorien: Gesund und Fit
20.01.2015

Schutzlos gegen Erkältung

erkaeltung-schnupfenJanuar und Februar sind die schlimmsten Monate für Erkältungen. Extrem viele Menschen leiden unter Schnupfen und Husten. Sind wir wirklich den Erkältungen schutzlos ausgeliefert? – wie man sich besser schützt, das erläutern die Gesundheitsexperten von Gesund-leben-Ratgeber.

Ob im Büro, in der Schule in der S-Bahn, beim Einkaufen, im Café – wohin man kommt, schnupft und hustet es. Dieses Bild hält den Mythos der Ansteckung aufrecht.

geschrieben von: marco
13.01.2015

Burnout rechtzeitig erkennen – auf diese Warnsignale sollte man achten

stress-burnout-kopfschmerzen-probleme-arbeitStändige Überbelastung am Arbeitsplatz, verminderte Leistungsfähigkeit und Rückzug aus Freizeitaktivitäten. Treten diese Zustände vermehrt auf, sollte dies als ernstes Warnsignal gesehen werden, dass die eigenen Grenzen überschritten worden sind. Ein Burnout droht. Laut Studie “Bleib locker, Deutschland!” der Techniker Krankenkasse mit 1.000 Befragten fühlt sich jeder Dritte erschöpft und ausgebrannt. Durch ein frühzeitiges Erkennen der typischen Anzeichen lässt sich Burnout frühzeitig erkennen und somit gut behandeln oder sogar vermeiden.

geschrieben von: marco
31.12.2014

Hypnose zur Entspannung

Electrons revolve around the brain. Concept of idea.Sie gehört zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit: Die Hypnose. Der schottische Augenarzt James Braid (1795-1860) wandte die Hypnose erfolgreich bei schmerzhaften Operationen an. Seine Art der Betäubung war für viele Menschen ein Segen. Die medizinische Forschung schritt weiter voran und andere Betäubungsarten wurden gefunden, so dass die Hypnose nach und nach in Vergessenheit geriet.

geschrieben von: marco
29.12.2014

Windpocken, Masern und Co.: Kinderkrankheiten

kind-krank-fieberUnter dem Begriff Kinderkrankheiten versteht man Infektionserkrankungen, die durch Viren oder Bakterien hervorgerufen werden und hoch ansteckend sind.nnUnter dem Begriff Kinderkrankheiten versteht man Infektionserkrankungen, die durch Viren oder Bakterien hervorgerufen werden und hoch ansteckend sind; viral bedingte Kinderkrankheiten hinterlassen in den meisten Fällen eine lebenslange Immunität gegen die entsprechenden Erreger.

geschrieben von: marco
Kategorien: Gesund und Fit
25.11.2014

Virenabwehr ist lebenslange Schwerstarbeit

deutsche journalisten dienste Bild: 70927Wie man die körpereigene Abwehr unterstützen kann

(djd). Wie ein guter Beschützer ist das Immunsystem immer gefordert, daher ist es wichtig, es mit immunspezifischen Mikronährstoffen wie etwa “Orthomol Immun” zu unterstützen. Viren und Bakterien können in Windeseile von Mensch zu Mensch überspringen – etwa durch Tröpfcheninfektion. Vor allem das Immunsystem von Kindern ist mit den Erregern schnell überfordert und eine Infektspirale kann drohen:

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
22.11.2014

Schachmatt durch Erkältung – Abwarten und Tee trinken war gestern

deutsche journalisten dienste Bild: 59305(djd). Wenn die Erkältungswelle rollt, gibt es oft kein Entkommen. Egal ob in der Bahn, dem Bus, im Supermarkt oder am Arbeitsplatz – niesende und hustende Menschen verteilen permanent ihre Erkältungsviren in der Luft. Wenn die Nase läuft und der Hals kratzt, ist das für die Betroffenen noch längst kein Grund, zum Arzt zu gehen. Viele sitzen ihre Beschwerden aus oder greifen bei banalen Erkältungen zu alten Hausmitteln.

geschrieben von: sascha
17.11.2014

Schluss mit Schnupfen

deutsche journalisten dienste Bild: 49783Die besten Tipps: So wird die Schniefnase schnell wieder fit

(djd). Er kündigt sich meist mit verstärktem Niesreiz an, dann beginnt die Nase zu laufen, die Schleimhäute schwellen an und schließlich ist alles verstopft – Schnupfen ist eine der lästigsten Begleiterscheinungen von Erkältungen. Normalerweise vergeht er zwar nach ein paar Tagen wieder, aber die Viren können sich auch im Körper weiter ausbreiten. Das betrifft dann vor allem Ohren, Hals, Bronchien sowie Stirn- und Nebenhöhlen. Gründe genug, um die Schniefnase möglichst effektiv zu bekämpfen.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
13.11.2014

Für ein glückliches Immunsystem

winter-herbst-novemberDraußen ist es nass, kalt und dunkel. Das kann vielen auf die Stimmung schlagen – und das Immunsystem belasten. Denn auch unsere Körperabwehr wird von unserer Stimmung beeinflusst. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist schlechte Laune aber doppelt ungünstig, denn nun sind besonders viele Krankheitserreger im Umlauf. Jetzt ist die Zeit aktiv zu werden, und sich selbst und damit auch sein Immunsystem in gute Stimmung zu bringen.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Freizeit, Buntes
7.11.2014

Schon wieder erkältet

deutsche journalisten dienste Bild: 63318Bei ständig wiederkehrendem Schnupfen an Zinkmangel denken

(djd). Erkältungen sind kostspielig: Rund drei Arbeitstage pro Jahr und Arbeitnehmer gehen der Volkswirtschaft durch die dadurch verursachte Arbeitsunfähigkeit verloren. Das ergab eine Studie an der Universität Duisburg-Essen. Ein Schnupfen kostet aber nicht nur Arbeitszeit, sondern auch Lebensqualität: Man fühlt sich schlapp und hat zu nichts Lust.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Allgemein
4.11.2014

Getreideprodukte sind eine schlechte Angewohnheit

getreidefeldErzeugnisse aus Getreide sind schon lange Grundnahrungsmittel in unserem Kulturkreis. Sie sind weit verbreitet aber verbreitern leider auch Ihre Figur. Dabei gibt es aus ernährungsphysiologischer Perspektive keinen Grund, Getreideprodukte zu verzehren. Zwar sind diese nahrhaft und relativ günstig in der Herstellung, aber verträglich und sinnvoll sind diese nur teilweise.

geschrieben von: sascha
20.10.2014

Kleine Partikel – große Wirkung

Freie Atmung im FreienFeinstaub ist eine Herausforderung für das Immunsystem

(djd). Feinstaub ist in der Regel ein natürliches Phänomen. Er entsteht aus Quellen wie Meeressalzen, Vulkanausbrüchen oder Verbrennungsprozessen, wie beispielsweise Waldbränden. Kritisch für den Menschen wird es dann, wenn die Luftverschmutzung durch Industrieanlagen, Kraftwerke und Straßenverkehr zusätzlich steigt. Daher heißt es in vielen deutschen Großstädten und Ballungsgebieten: Durchfahrt nur noch für Fahrzeuge mit grüner Umweltplakette.

geschrieben von: sascha
5.10.2014

Gutes für die Atemwege: Vor Erkältungswellen schützen – Immunsystem stärken

A young caring doctor(djd). In Deutschland gehören Atemwegserkrankungen zu den häufigsten Infektionen. Neben den oberen, zu denen die Nase und der Rachen gehören, können auch die unteren Atemwege, die Bronchien oder die Luftröhre betroffen sein. Solche akuten oder auch chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale, chronische Bronchitis und die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) belasten das Immunsystem.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
2.10.2014

Das Immunsystem hat viele Aufgaben

Smiling senior doctor with stethoscopeMit guter körpereigener Abwehr Infekte und chronische Krankheiten verhindern

(djd). Dass das Immunsystem den menschlichen Organismus vor Infektionen mit Keimen wie Bakterien, Viren oder auch Parasiten schützt, ist allseits bekannt. Doch auch bei der Verhinderung chronischer Erkrankungen nimmt das Abwehrsystem des Körpers eine wichtige Rolle ein. Laboruntersuchungen zeigen, so berichtet Heilpraktiker Peter Elster, dass bestimmte Viren eine nicht zu unterschätzende Rolle bei der Entstehung von Tumorerkrankungen spielen.

geschrieben von: sascha
14.09.2014

Impfungen – sinnvoll oder gefährlich?

impfen-krank-grippe-impfungÜberblick zum Für und Wider der Impfung. In den letzten Wochen ist die Diskussion zu den Impfungen neu entbrannt. Wieder einmal, denn die Kampagnen wiederholen sich jährlich. Einmal sind es die Masern und demnächst wohl wieder die Grippe. Die Gesundheitsexperten der Redaktion von www.gesund-leben-ratgeber.de geben einen Überblick zur kritischen Auseinandersetzung mit diesem Thema.

geschrieben von: sascha
5.09.2014

Gegen Schulstress: Vorsorge und Behandlung mit Amerikanischer Chiropraktik

schule-schuelerBald ist es wieder soweit: die Schule beginnt und für viele Kinder und auch Eltern setzt oft schon wenige Wochen danach der gewohnte Schulstress ein. Dabei gibt es eine ganz einfache Möglichkeit zu überprüfen, ob es nicht einfach nur eine Nervenblockade ist, die eine harmonische Entwicklung verhindert. So kann es bereits bei der Geburt bei Säuglingen zu Fehlstellungen der Rückenwirbel kommen, die – unbehandelt – schnell zu den unterschiedlichsten Beschwerden führen können. Sie sind jedoch umso leichter zu behandeln, je eher sie entdeckt werden.

geschrieben von: sascha
25.08.2014

Kranke Zähne – kranker Körper: Gefährliche Bakterien greifen den Organismus an

zahnarztJeder kennt die ermahnenden Worte der Zahnärzte: regelmäßig putzen, Kontrolltermine wahrnehmen und einmal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung. „Folglich zeigen sich Nachlässigkeiten im Laufe der Zeit sehr deutlich“, betont Zahnarzt und Implantologe Milan Michalides, Gründer der Zahnarztpraxis Michalides & Lang in Stuhr bei Bremen, und erklärt: „Kariöse Zähne, Entzündungen an Zahnfleisch oder -wurzel sowie Abszesse verursachen nicht nur Schmerzen, sondern können weitreichende Folgen auslösen. Von Herz-Kreislauf-Problemen bis hin zum Herzinfarkt sowie Schlaganfall. Sogar Früh- oder Fehlgeburten sind möglich.“

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
18.08.2014

Mit Bewegung dem Darmkrebs vorbeugen

fitDarmkrebs gehört mit fast 64.000 Neuerkrankungen jährlich zu den häufigsten Tumorerkrankungen in Deutschland. Lebensstilfaktoren wie Bewegungsmangel und Übergewicht werden von Experten für die hohen Zahlen mit verantwortlich gemacht. „Bringen Sie Ihren Körper täglich mindestens eine halbe Stunde in Schwung“, sagt Dr. Freerk Baumann vom Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln. „Bewegen ist gesund und senkt nachweislich das Darmkrebsrisiko.“ Interessierten, die ihren Alltag bewegungsreicher gestalten möchten, bietet die Deutsche Krebshilfe im Internet unter http://www.bewegung-gegen-krebs.de Informationen und praxistaugliche Tipps.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
8.08.2014

Der Nerv ist tot, was passiert mit dem Zahn?

dentist 02Ein Zahn leidet unter einer tiefen Karies, der empfindliche Nerv wird so stark gereizt, dass er sich entzündet. Diese Entzündung breitet sich bis in den umliegenden Knochen aus, mit der Folge, dass auch ausserhalb des Zahnes Nerven und Blutgefässe erst entzünden, dann absterben. In der Folge wird der Zahn von innen nicht mehr durchblutet, somit nicht mehr ernährt, das Immunsystem des Zahnes ist nur noch stark vermindert wirksam. Der Zahn wird dunkel und spröde, eine Füllung ist nur noch schwer dauerhaft zu verkleben. In den meisten Fällen raten wir zu einer Wurzelkanalbehandlung mit anschliessender Überkronung.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
5.08.2014

Achtung vor der Hitze. 5 Schritte zum Schutz

collageIm Sommer kommt es häufiger zu Kreislaufproblemen. Der Körper reagiert sensibel auf Hitze. Ganz besonders problematisch wird es, wenn die hohe Lufttemperatur die eigene Körpertemperatur von ca. 37 Grad Celsius übersteigt. Zur echten Gefahr für die Gesundheit kommt es bei einem Sonnenstich oder einem Hitzschlag. Was geht da eigentlich im Körper vor sich? Warum gefährdet die sommerliche Hitze die Gesundheit? Und was natürlich noch wichtiger ist: Wie kann man sich vor den Folgen eines Sonnenstichs oder gar eines Hitzeschlags schützen?

geschrieben von: marco
25.07.2014
 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 weiter
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Geschenkideen / Accessoires

 
KWON Ladies Poloshirt von KWON
 
FuLuHe Qigongkugel weiß von FuLuHe

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter