Entschleunigung – Zeit zum Leben schaffen

ausruhen-rente-freizeitLeider zieht sie viel zu schnell an uns vorbei: Die lang ersehnte Urlaubszeit. Wenige Wochen im Jahr sind uns vergönnt, Geist und Seele, Arbeit und Alltag einfach mal links liegen zu lassen und das zu machen, wonach uns der Sinn steht: stundenlanges Frühstücken, Urlaubsreisen in fremde Länder, Leben ohne Termindruck oder einfach mal nur „sein“.

geschrieben von: sascha
4.06.2016

„Digitale Volljährigkeit“ mit zehn Jahren

Kinder spielen und lernen am NotebookBereits 97 Prozent der Zehn- bis 13-Jährigen nutzen das Internet. Zu diesem Ergebnis kommt die „KidsVerbraucherAnalyse“ 2014. Im Jahr 2008 waren es noch 20 Prozent weniger. Die „digitale Volljährigkeit“ wird laut den Markforschern jetzt also schon ab zehn Jahren erreicht. Auch bei den Sechs- bis Neun-Jährigen ist der Anteil der Netz-Surfer um 20 Prozent gestiegen.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Freizeit, Buntes
1.05.2016

Smartphones im Kinderzimmer

kind-krank-fieber Kinder, die mit einem kleinen Bildschirmgerät in Reichweite schlafen, weisen eine um 20,6 Minuten kürzere Schlafdauer auf als Gleichaltrige ohne solche Geräte wie Smartphones in ihrem Zimmer. Außerdem empfinden sie häufiger eine unzureichende Erholung sowie Schlafdefizit.

geschrieben von: sascha
18.04.2016

Mehr Bewegung – weniger Darmkrebsrisiko

jogging-laufen-rennenDie Deutsche Krebshilfe gibt Hilfestellung im Darmkrebsmonat März

Darmkrebs ist die dritthäufigste Tumorerkrankung in Deutschland. Lebensstilfaktoren wie regelmäßiges Bewegen und Normalgewicht können dem Entstehen einer Darmkrebserkrankung vorbeugen. „Bewegen Sie sich täglich mindestens eine halbe Stunde und kommen dabei ruhig auch ins Schwitzen“, empfiehlt Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe. „Das ist gesund und senkt nachweislich das Darmkrebsrisiko. Die Deutsche Krebshilfe unterstützt Menschen, die körperlich aktiver werden möchten mit der Kampagne „Bewegung gegen Krebs“ und dem kostenlosen Präventionsratgeber „Schritt für Schritt. Mehr Bewegung – Weniger Krebsrisiko.“

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
27.03.2016

Der Zuckerstoffwechsel

glucose level blood testDie Krankheit „Diabetes mellitus“ (Zuckerkrankheit) ist eine Stoffwechselstörung, bei der die Blutzuckerwerte dauerhaft zu hoch sind. Diese Stoffwechselstörung kann unterschiedliche Ursachen haben.

Diabetes mellitus wird in mehrere Gruppen unterteilt: Typ 1, Typ 2, Typ 3 und Typ 4.

geschrieben von: sascha
7.03.2016

Blutdruck messen wichtiger als Gewichtskontrolle: Ärzte fordern mehr Aufklärung zu Bluthochdruck

medical peopleSeinen Blutdruck regelmäßig zu messen ist wichtiger als der tägliche Gang zur Waage – das ergab eine aktuelle Umfrage unter 150 deutschen Ärzten im Auftrag vom Hersteller von Braun Blutdruckmessgeräten. Darüber hinaus wünschen sich deutsche Ärzte mehr Aufklärung über Bluthochdruck und mögliche Folgeschäden.

Alle 150 Ärzte waren sich einig, dass sie die Blutdruckkontrolle für eher wichtig beziehungsweise sogar äußerst wichtig halten (81 Prozent). Damit ist der Blutdruck der wichtigste Wert, den man ab 40 Jahren regelmäßig überprüfen soll und liegt in der Umfrage noch vor dem Blutzucker und dem Gewicht. Dennoch hat fast jeder eine Waage zu Hause, aber kein Blutdruckmessgerät. Das kaufen häufig nur diejenigen, die schon an Bluthochdruck leiden. Die Ärzteumfrage bestätigt jedoch, dass die Blutdruckkontrolle zu einem gesunden Lebensstil dazugehört.

geschrieben von: sascha
28.01.2016

Sommersport senkt den Blutzucker – Gemeinsam laufen gegen Diabetes

deutsche journalisten dienste Bild: 77574(djd). Herbert Schäfer ist Diabetiker. Die vor fünf Jahren erstmals gestellte Diagnose hat sein Leben drastisch verändert. Mit seiner Krankheit ist der 61-Jährige kein Einzelschicksal, denn allein in Deutschland leben über sieben Millionen diagnostizierte Diabetiker – und die Tendenz ist steigend. Doch was können Patienten mit Diabetes tun, um ihrer Krankheit aktiv entgegenzuwirken?

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
13.06.2015

Aktiv werden gegen Gelenkschmerzen

Wald 01Ganzheitlicher Ansatz: Eine bewusste Lebensweise kann Beschwerden lindern

(djd). Eine Radtour bei herrlichem Sonnenschein, ein Wanderausflug, ein Abendspaziergang nach einem langen Tag im Büro – in den Sommermonaten tut Bewegung an der frischen Luft einfach gut. Patienten mit Gelenkbeschwerden vermeiden jedoch oft jede körperliche Anstrengung. Aus Angst vor Schmerzen. Dabei kann gerade ein aktiver Lebenswandel bei Problemen mit Knien, Hüften oder Rücken Linderung bringen.

geschrieben von: marco
14.05.2015

Den stressbedingten Krankheiten ein Schnippchen schlagen

arzt-doktor-medizin-3Vitalstoffe helfen, den körpereigenen Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Sie sind ein erster Schritt, gesundheitliche Folgen von Dauerstress zu mildern. Gemeinsam mit der Änderung des Lebensstils und Entspannungstechniken können wir so dem Stress langfristig entkommen.

geschrieben von: marco
19.04.2015

Umwelt- und Klimaschutz – ein Thema, das alle angeht

yoga-naturSchon mit kleinen Maßnahmen spürbare Einsparungen erzielen

(mpt-14/45130). Trotz beunruhigend ansteigender Mengen an Treibhausgas sieht der Weltklimarat (IPCC) noch Chancen, dass die kritische Grenze der globalen Erwärmung von zwei Grad Celsius nicht überschritten wird. Dazu müsste sich allerdings der Anteil emissionsarmer und abgasfreier Energiequellen von heute rund einem Drittel auf mehr als 80 Prozent bis zum Jahr 2050 erhöhen. Gleichzeitig müssten die Treibhausgas-Emissionen bis zum Ende dieses Jahrhunderts praktisch auf Null gebracht werden. Mit einem klimafreundlicheren Lebensstil kann jeder seinen Beitrag leisten, um die Umwelt und das Klima zu schützen.

geschrieben von: marco
Kategorien: Freizeit, Buntes
13.04.2015

Warum wir gerne Süßes essen

stk71884corDie Vorliebe ist genetisch bedingt

(djd). Eine Vorliebe vereint Menschen auf der ganzen Welt: Sie essen gerne Speisen mit süßem Geschmack. Von chinesischem Litschisorbet über südamerikanischen Kokospudding bis zu afrikanischen Dattelkeksen und deutscher Schwarzwälder Kirschtorte – überall sind süße Leckereien beliebt. Aber warum mögen wir den süßen Geschmack so gern?

geschrieben von: marco
13.03.2015

Typ-2-Diabetes im Griff – Erkrankungsrisiken senken

Happy senior doctor isolated on white(djd). Bewegungsmangel und ein Überangebot an Nahrung prägen den Alltag in den westlichen Industrienationen. Doch dieser Wohlstand trägt nicht unbedingt zur besseren Gesundheit bei. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens Krankheiten, die auf den bequemen Lebensstil zurückzuführen sind, wie beispielsweise Störungen des Zuckerstoffwechsels: Diabetes.

geschrieben von: marco
28.02.2015

Fünf hilfreiche Tipps für eine ausgewogene Ernährung

Ernährungs ProgrammVielen Menschen geht es mit dem Thema „gesunde Ernährung“ ähnlich – meist fehlt es an Zeit oder an fachlichem Wissen. Die Folge: eine unbewusste sowie meist auch ungesunde Ernährungs- und Lebensweise im Alltag, oft auch in Verbindung mit Übergewicht. Hilfreich wäre es dabei schon, wenn die Ernährung zum individuellen Lebensstil passen würde. Mehr Wohlbefinden kann sich einstellen, wenn man einfach bewusster isst und lebt.

geschrieben von: marco
1.01.2015

Der Ruf nach dem Alkoholverbot

wein„Trink, trink, Brüderlein trink!“ Nicht nur Brüderlein, auch Schwesterlein folgt gerne dieser Einladung. An Stammtischen und auf Bowlingbahnen, bei Winzerfesten und in Bierzelten, beim Schützenfest und beim Betriebsausflug wird so richtig zugeschlagen.

In Kantinen und Kaschemmen, in Bars und Discos bewahrheitet sich täglich ein abgewandeltes Wort von Hemingway: „Kein Mensch trinkt zu seinem Vergnügen.“ Trinken ist Volkssport und Komasaufen scheint die neue Königsdisziplin zu sein – besonders unter Jugendlichen.

geschrieben von: marco
14.11.2014

Gesund leben – Krebs vorbeugen – von klein an

krebs-ionenDie Deutsche Krebshilfe ruft dazu auf, bei Kindern und Jugendlichen stärker auf eine gesunde Lebensweise zu achten. „Tabak, Alkohol, Sonnenbrände, Übergewicht und Bewegungsmangel schaden der Gesundheit junger Menschen und können langfristig Krebs verursachen“, so Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe. Experten gehen davon aus, dass etwa die Hälfte aller Krebserkrankungen durch einen gesunden Lebensstil vermieden werden könnte. Interessierten bietet das Präventionsfaltblatt „Kindergesundheit – Gut geschützt von Anfang an“ praktische Alltagstipps. Es kann kosten¬los unter www.krebshilfe.de bestellt werden.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
11.11.2014

Volkskrankheit Typ-2-Diabetes: Der Lebensstil entscheidet

PantherMedia 1724401Erkrankungsrisiken vermindern, Lebensqualität verbessern

(djd). Übergewicht gehört zu den größten Risikofaktoren von Diabetes. Besonders bauchbetontes Übergewicht schüttet Hormone aus, welche die Insulinempfindlichkeit der Zellen negativ beeinflussen und dafür sorgen, dass weniger Zucker aus dem Blut in die Zellen geschleust werden kann. So kommt es, dass der Blutzuckerspiegel steigt. Dennoch müssen Diabetes und seine Folgeerkrankungen kein besiegeltes Schicksal sein, denn der Lebensstil hat einen sehr großen Einfluss auf die Krankheit.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
30.09.2014

Volkskrankheit Bluthochdruck

deutsche journalisten dienste Bild: 77742Natürliche Helfer können zur Regulierung von Hypertonie beitragen

(djd). Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leidet weltweit jeder dritte Erwachsene an Bluthochdruck. In Deutschland sind es der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell 2010“ des Robert Koch-Instituts zufolge je rund ein Viertel der Männer und der Frauen. Mitverantwortlich ist in 90 bis 95 Prozent der Fälle der Lebensstil – denn ungesunde Ernährung, Übergewicht, Stress und andere Zivilisationssünden können die Werte nach oben treiben. Das Tückische: Bluthochdruck verursacht zunächst keine Beschwerden und wird daher oft erst spät erkannt.

geschrieben von: sascha
27.09.2014

Mit Bewegung dem Darmkrebs vorbeugen

fitDarmkrebs gehört mit fast 64.000 Neuerkrankungen jährlich zu den häufigsten Tumorerkrankungen in Deutschland. Lebensstilfaktoren wie Bewegungsmangel und Übergewicht werden von Experten für die hohen Zahlen mit verantwortlich gemacht. „Bringen Sie Ihren Körper täglich mindestens eine halbe Stunde in Schwung“, sagt Dr. Freerk Baumann vom Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin der Deutschen Sporthochschule Köln. „Bewegen ist gesund und senkt nachweislich das Darmkrebsrisiko.“ Interessierten, die ihren Alltag bewegungsreicher gestalten möchten, bietet die Deutsche Krebshilfe im Internet unter http://www.bewegung-gegen-krebs.de Informationen und praxistaugliche Tipps.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
8.08.2014

Meditation statt Medikation?

yoga-meditation-entspannungOb als Therapie bei Depression, um Stress abzubauen oder gar als Anti-Aging für das Gehirn – Meditation erscheint derzeit als wahres Wundermittel. „Im Moment ist Meditation so etwas wie ein Breitbandantibiotikum“, bringt es Hirnforscher Ulrich Ott auf den Punkt. Doch bis heute bleiben viele Fragen offen, obwohl sich über 3000 Studien mit dem Schlagwort Meditation in der PubMed-Datenbank finden lassen. Eines ist jedoch dank bildgebender Verfahren erwiesen: Regelmäßiges Meditieren hinterlässt deutliche Spuren im Gehirn. Über die verblüffenden Effekte berichtet das Onlineportal www.dasgehirn.info. Unterstützt wird die Redaktion von zwei bekannten deutschen Neurowissenschaftlern.

geschrieben von: sascha
Kategorien: Gesund und Fit
13.07.2014

Entschlacken und Entgiften: Gesunder und kalorienbewusster „Frühjahrsputz“ für den Körper

diaet-trinken-fasten-abnehmen-apfel-wasser-trinkenFür viele Menschen markiert der Frühlingsanfang traditionell die Zeit für einen neuen, frischen Start – sie trennen sich von alten, überholten Dingen und setzen sich neue Vorsätze. Heutzutage bezieht sich der jährliche Frühjahrsputz nicht nur auf den eigenen Haushalt, sondern stellt auch die perfekte Möglichkeit dar, die körperliche Gesundheit und Fitness wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

geschrieben von: sascha
5.04.2014
 1 2 3 4 weiter
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Kickboxshop Kickboxing – Alles für Kickboxen: Sandsäcke, Hosen, Jacken, Anzüge, Boxhandschuhe und was mann/frau sonst noch braucht.
  • Messer Blog
  • Aikido Versand Alles für Aikido
  • Asiatische Waffen Katana, Wakizashi, Sai, Tonfa, Kobudo, Schwerter für Kung-Fu und Tai-Chi (Taiji) und mehr

Europäische Waffen


Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : Space required after the Public Identifier in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : SystemLiteral " or ' expected in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): Entity: line 1: parser error : SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Warning: simplexml_load_string(): ^ in /homepages/9/d466136327/htdocs/subdomainPublic/blog/wordpress/wp-content/themes/budoten2012/sidebar.php on line 274

Produkt-Vorstellungen

Budoten Partner Programm

Budoten Link-Liste

Budoten Newsletter