Tipps bei Rückenproblemen – Fit für den Job

rueckenuebung-buero(mpt-14/48183). Es ist kein Geheimnis: Längere Büroarbeit am Monitor kann zu Rückenschmerzen führen, denn Haltungswechsel und Bewegung sind für die Rückengesundheit unerlässlich. Um Problemen mit dem Kreuz vorzubeugen, sollten „Schreibtischtäter“ regelmäßig in der Mittagspause einen Spaziergang machen, ab und zu Lockerungsübungen durchführen und den Arbeitsplatz möglichst ergonomisch einrichten. Zusätzliche Präventiv-Maßnahmen wären ein Kuraufenthalt oder ein Kurzurlaub.

Um den Rücken schnell wieder fit zu machen, sind Naturmooranwendungen ideal, wie sie zum Beispiel im Kurort Bad Bocklet im Bäderland Bayerische Rhön angeboten werden.

Entspannt Gelenke und Muskeln

Auf den ersten Blick wirkt die breiige, dunkle Masse nicht sehr einladend. Doch sobald man die Hemmungen überwunden hat und in der dampfenden Wanne liegt, beginnt die gleichmäßige, langsame Wärmeabgabe des Naturmoors den Körper zu entspannen: Die Haut kann besser durchblutet werden, die im Moor enthaltene Huminsäure kann Entzündungsherde mildern und Verkrampfungen lösen. Zudem versetzt einen der starke Auftrieb des Moors in eine Art Schwebezustand: Für schmerzende Gelenke und Muskeln ist das eine echte Wohltat. Die heilende Wirkung eines solchen Moorbades gilt bei Rückenschmerzgeplagte als Geheimtipp – jedoch bieten nur noch wenige Kurbäder in Deutschland diese Anwendung an. Seit mehr als 150 Jahren Tradition haben Mooranwendungen hingegen im Bayerischen Staatsbad Bad Bocklet.

Auch für die Psyche eine heilsame Auszeit

Rückenschmerzen bei Büroarbeitern haben oft nicht nur körperliche Ursachen: Laut einer Untersuchung des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) sind es vielmehr seelische Belastungen wie dauernde Erreichbarkeit, Zeitdruck, zu komplexe Arbeitsanforderungen und Monotonie. Auch hier kann ein heißes Naturmoor-Bad helfen, da es auf die menschliche Psyche ausgleichend wirken soll. Damit ist eine Moorkur fast schon eine ganzheitliche Gesundheitsmaßnahme. Zudem ist es für das seelische und körperliche Wohlbefinden des Kurgastes förderlich, da er einfach mal abschalten kann.

Kurzurlaub statt Kur

Obwohl die Gesundheit stets Vorrang hat, ist es aufgrund finanzieller oder berufsbedingter Umstände manchmal nicht möglich, eine längere Kur zu machen. Dann kann man sich auch einfach für einen Kurzurlaub entscheiden, um dem Rücken mit einem heilsamen Naturmoorbad etwas Gutes zu tun. Um Körper, Geist und Seele zu entspannen und zugleich für die Herausforderungen im (Berufs-) Alltag zu stärken, bietet Bad Bocklet nicht nur Moorkuren, sondern viele weitere heilsame Anwendungen.

deutsche journalisten dienste Bild: 75069
Ein Vollbad im wärmenden Naturmoor ist eine Wohltat für den Rücken.
Foto: djd/Staatsbad und Touristik Bad Bocklet/Bayer. Heilbäderverband

deutsche journalisten dienste Bild: 75072
In den umliegenden Mooren findet sich der Badetorf, der im Kurbad Bad Bocklet zum Einsatz kommt.
Foto: djd/Staatsbad und Touristik Bad Bocklet

deutsche journalisten dienste Bild: 75068
Die im Moor enthaltene Huminsäure kann Entzündungsherde mildern und damit Rückenschmerzen lindern.
Foto: djd/Staatsbad und Touristik Bad Bocklet/Bayer. Heilbäderverband

geschrieben von: sascha am: 11.10.2014
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Artikel für Kickboxing

Samuraischwerter bei Budoten