Urlaubszeit ist Reisezeit – Doch trau, schau wem

Urlaub ist für viele Menschen die schönste Jahreszeit. Reiseveranstalter bieten ihre Dienste an und versprechen den Himmel auf Erden. Schließlich möchten Sie ein möglichst großes Stück von dem Kuchen abhaben, der aus den Milliarden gebacken wird, der für Urlaubsreisen ausgegeben wird. Für jeden guten Kaufmann dürfte dabei klar sein, daß er seine Kunden nicht enttäuschen darf, wenn er sich ihre Zuneigung erhalten und auch künftig von ihrem Reisebudget profitieren möchte.

Der fähige Kaufmann ist sich bewußt, was Kunden bedeuten, nämlich Geschäftspartner, unverzichtbare Partner im Wirtschaftsleben, ohne die ein Betrieb nicht existieren kann. Er unternimmt deshalb alles sinnvoll mögliche, um Geschäftspartner zu gewinnen und zu halten. Außer einer anständigen Gesinnung braucht er dazu einem ordentlich eingerichteten und geführten Geschäftsbetrieb, um die den Kunden versprochene Leistung zuverlässig erbringen zu können.

Diese kaufmännischen Selbstverständlichkeiten können wir im Zeitalter des Beutekapitalismus und der Manager-Nomaderie aber leider nicht mehr voraussetzen. Heute zählen der schnelle Profit und gute Quartalszahlen für allzu viele Teilnehmer am Wirtschaftsleben sehr viel mehr als nachhaltig gewinnbringende Geschäftsbeziehungen. Da kann sich niemand mehr darauf verlassen daß sein Geschäftspartner ihn wirklich als Partner betrachtet, dem er ohne Wenn und Aber liefert, wozu er sich verpflichtet hat. Insbesondere im Massengeschäft großer Unternehmen mit vielen tausend Kunden werden diese immer häufiger nur noch als Melkkühe betrachtet, denen mit minimalem Aufwand möglichst viel Geld aus der Tasche gezogen werden soll.

Ein besonders krasser Fall ist in der Fallstudie „Qualitätsmanagement in der Praxis – Wenn Kunden sich als Beuteopfer fühlen – ein “Reise”-Erlebnis mit Gebeco/TUI“ dokumentiert. Sie ist vor kurzem in 3. Auflage erschienen und zeigt, daß Kunden sogar damit rechnen müssen, auf legale, wenn auch illegitime Weise geradezu abgezockt zu werden.

Hier der Fall in Kürze: Zwei Kunden buchen auf Anraten von Gebeco zusätzlich zum Reisepreis von 5.990 Euro noch einen Zubringerflug für 250 Euro pro Person. Der Flug wird kurz vor Reiseantritt gestrichen, so daß die Anschlußflüge nicht erreicht werden. Lufthansa stellt Umbuchungen gar nicht bzw. teilweise für zwei Tage später in Aussicht. Gebeco, von den Kunden unverzüglich telefonisch informiert, bleibt untätig. Die Kunden fordern deshalb den Reisepreis zurück. Gebeco weigert sich. Als die Kunden Monate später klagen, behauptet der Reiseveranstalter, die Reise hätte problemlos auf einer anderen Route durchgeführt werden können. Das nach üblichem Standard des Qualitätsmanagements von dem Telefongespräch der Kunden mit Gebeco anzufertigende Protokoll kann (oder will?) Gebeco nicht vorlegen. So bleibt offen, was besprochen wurde und die Widerlegung der Behauptung Gebecos, die Flüge hätten problemlos umgebucht werden können, ist den Kunden nicht möglich.

Im formaljuristischen Glasperlenspiel hat Gebeco die Kunden besiegt, als Geschäftsleute haben sie verloren – und als verantwortliche Führungskräfte jämmerlich versagt. Daß dies weder den Gebeco-Geschäftsführern Steinweg und Bohlander noch dem Vorstandsvorsitzenden der TUI AG, Dr. Frenzel, bewußt zu sein scheint, wirft ein äußerst schlechtes Licht auf ihre Einstellung zu Kunden und ist alles andere als eine Einladung, sich den Diensten dieser Reiseveranstalter anzuvertrauen.

Recht und Rechtsprechung schützen Kunden vor solchen Übergriffen nicht, wenigstens dann nicht, wenn sie nicht bereit oder nicht in der Lage sind, sich einen jahrelangen Rechtsstreit bis mindestens zum BGH aufzuladen. Sie müssen nämlich immer damit rechnen, daß der Einzelrichter in Erster Instanz – wie im dokumentierten Fall – dem Sachverhalt nicht gerecht wird. Auf seinem beträchtlicher Zeitaufwand für den Gerichtsmarathon bleibt der Kunde dann immer sitzen; über alle Instanzen summiert sich das zu vielen Wochen verschwendeter Lebenszeit. Was angesichts der wahrscheinlich nur inflationär zu lösenden europäischen Staatsschuldenkrise nach einem Sieg in ferner Zukunft das Geld noch wert ist, das er verauslagt hat und schließlich nach vielen Jahren erstreiten mag, kann niemand sagen. Und ob sein Kontrahent mit der von ihm praktizierten Kundenbehandlung wirtschaftlich überhaupt so lange durchhält, daß er nach einem höchstricherlichen Urteil überhaupt noch etwas von seinem verauslagten Geld zurück bekommt, ist ebenfalls vollkommen unsicher.

So ist der Kunde also in solchen Fällen immer der Dumme, und weil das in unserem Rechtswegestaat nun einmal so ist, hat es der Gesetzgeber offensichtlich auch so gewollt. Welchen Schaden die scheinbaren Sieger haben, die dem Kunden mit richterlichem Segen kräftig in die Tasche greifen dürfen, ist nicht faßbar. Aber jeder Kaufmann, der seinen Lohn wert ist und der nicht nur am schnellen Profit interessiert ist, weiß, was unzufrieden Kunden kosten.

Urlaub kann die schönste Jahreszeit sein, wenn man nicht gerade einem Reiseveranstalter in die Hände fällt, dem der kurzfristige Profit wichtiger ist als zufriedene Kunden.

Quelle: openPR

geschrieben von: ralphp am: 2.07.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Trainingsbedarf bei Budoten

 
KWON Sling Trainer von KWON
 
Kwon Boxring von Kwon
 
Black Field BlackField Tonfa von Black Field

Iaido und Kenjutsu

 
FujiMae Hakama
Hakama lieferbar in den Größen 150 cm - 190 cm. Auch in Zwischengrößen erhältlich, sowie in den Farben schwarz, weiß und blau. Der Hakama besteht aus 65% Polyester 35% Baumwolle.
 
Budoten Hakama schwarz
erhältlich für die Körpergrößen 160 - 200 cm schwarzer Hakama aus Synthetikgewebe (65% Polyester, 35% Rayon), sehr strapazierfähig, formbeständig
 
Palisander Iaido - Die Kunst, das Schwert zu ziehen
das deutsche Buch hat 160 Seiten im Format 20,8 x 14,6 x 1,6 cm, Paperback Iaido ist die Kunst, das Schwert zu ziehen, um möglichst aus dieser einen Bewegung heraus unverzüglich dem gegnerischen Angriff ein Ende zu setzen - unabhängig davon, ob dieser Angriff tatsächlich schon begonnen hat oder nur als geistige Absicht erkennbar war.

Mit diesem Werk liefert der fra...
 
Ju-Sports Hakama blau
Hakama mit mehrfach abgesteppten Bändern in den Größen 150 - 200 cm Hakama 100% Baumwolle mit festem Abschluss, 5 Falten vorne, 2 hinten, färbt nicht aus, für Aikido und Kendo geeignet
 
Fudoshin Katana Practical Mégumi
Gesamtlänge 102 cm, Klingenlänge 68 cm, aus 1095er Kohlenstoffstahl und scharf angeschliffener Klinge Besonderheiten:
- von Hand geschmiedeter 1095 Kohlenstoffstahl
- aufwendigste Klingenart
- Klingentyp Soshu Kitae, mit echter Hamon
- Klinge: HRC60
- Klingenrücken HRC40
- Länge der Klinge: 68 cm
- Gesamtlänge: 102 cm
- Kassane: 7/4,5 mm
- Gewicht Katana: 1000 g
 
FujiMae Iaido Gürtel
Fester Obi für Iaido, Länge 300, Breite 6,0 cm. Schwarz.
 
Fudoshin Iaito Practical Musashi
die stumpfe Klinge ist aus Kohlenstoffstahl, Gesamtlänge ca. 99 cm, Klingenlänge ca. 71 cm Besonderheiten:
- Klinge aus Kohlenstoffstahl
- Gesamtlänge: 99 cm
- Länge der Klinge: 71 cm
- Grifflänge: 27,5 cm
- Gesamtgewicht Iaito: 1190 g
- lackierte Holz Saya
- Griff ist mit Rochenhautimitat belegt
- Griffumwicklung aus Baumwolle ist traditionell angebracht
- d...
 
Fudoshin Katana Practical Negisa
Lieferumfang: Katana, Scheide (Saya), Schwertstoffhülle - von Hand geschmiedeter 1045 Kohlenstoffstahl
- Klingentyp Maru
- Klinge: HRC60
- Klingenrücken: HRC40
- Länge der Klinge: 71 cm
- Gesamtlänge: 106 cm
- Gesamtgewicht Katana: 1050 g
- Gewicht Saya: 200 g
- lackierte Holz Saya
(Naturholzfarben)
- Griff ist mi...
 
Japanese Swordsmanship Vol.2
DVD in Englisch (ohne Englischkenntnisse leicht verständlich). Laufzeit: 50 min

George Alexander und Ken Penland sind eine der größten Kampfkunst-Experten der Welt.

Folgenden Inhalt hat diese tolle DVD:
- Junto Sono Ichi
- Junto Sono Ni
- Fußarbeit
- The Fast Draw Kata of Iaido
- Two-Man Fighting Kata
- The Art of Tameshi Giri
- Test Cutting<...