Valentinstag – Von Legenden und Naschereien für Verliebte

Kuss Kuessen LiebeDer 14. Februar – der Tag der Verliebten. Für viele ein alljährlicher Anlass um der oder dem Liebsten eine romantische Freude zu bereiten. Doch woher stammt der Brauch vom Valentinstag?

Hierzu gibt es viele Theorien. Eine der ältesten Theorie geht bis ins Römische Reich zurück. Demnach feierten die Römer vom 13. bis 15. Februar das Fest der Lupercalia. Dieses fand zu Ehren der römischen Göttin Juno, der Schutzherrin für Ehe und Familie, statt. Zu diesem Anlass schenkte man den Frauen Blumen. Unverheiratete Männer und Frauen fanden per Los zueinander.

Als Namensgeber für den Valentinstag gilt Bischof von Terni, der Heilige Valentin. Man sagt, er habe im 3. Jahrhundert n. Chr. heimlich verliebte Paare verheiratet und hatte stets gute Ratschläge in Sachen der Liebe und Partnerschaft bereit. Trauriger weise wurde Valentin von Terni aufgrund seiner Tätigkeit am 14. Februar 269 hingerichtet.

Eine andere Theorie geht auf einen mittelalterlichen Glauben zurück, wonach die Vögel am 14. Februar mit der Paarung beginnen. Dies wurde in diversen Ländern und Gedichten überliefert.

Ob nun Tag der Verliebten oder Tag der Freundschaft – seit Anfang der 50er Jahre wird auch in Deutschland Valentinstag gefeiert. Geschenke-Klassiger sind Blumen oder Kuchen in Herzform. Wie wäre es mit einem Dresdner Christstollen in Herzform…?

Wer selbst etwas backen möchte, kann mit ein paar Kniffen etwas ganz besonderes zaubern. Zur Grundausstattung empfiehlt sich eine passende Backform oder Ausstechförmchen in Herzform, rosa/rote Lebensmittelfarbe sowie einen Stempel, mit dem romantische Botschaften geprägt werden können.

Wie wäre es zudem mit ein paar aphrodisierenden Köstlichkeiten? In Schokolade getauchte Erdbeeren, Weintrauben oder Trüffel sind die Klassiker unter den sinnlichen Leckereien. Auch der Granatapfel, welcher in Griechenland als Symbol für die Göttin Aphrodite stand, eignet sich hervorragend um den Partner zu verführen.

Neben den passenden Naschereien lohnt es sich zudem für die passende Atmosphäre am Valentinstag zu sorgen. Eine romantische Stimmung kann beispielsweise mit Kerzenschein und sanfter Musik geschaffen werden. Wer es originell mag, kann ein Picknick in den eigenen vier Wänden veranstalten. Eine mit Blumen und Kerzen dekorierte Picknick-Decke, dazu zwei Gläschen Sekt bringen wohl jeden Romantiker zum Dahinschmelzen.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 13.02.2015
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Tags: , , ,

Kategorien: Lifestyle
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kung Fu und Wushu Shop

Chinesische Schwerter