Voraussetzungen für den Kampfsport

Viele Einsteiger fragen sich, welche Voraussetzungen man braucht, wenn man mit Kampfsport beginnen will. Zu unterscheiden sind dabei persönliche Voraussetzungen und die Möglichkeit überhaupt irgendwo ein Kampfsport-Training aufzunehmen. Eigentlich nur eine: Den Willen, auch wirklich den Kampfsport, für den man sich entschieden hat auch wirklich zu erlernen. Man muss weder sonderlich begabt sein noch sonst irgendwelche Talente mitbringen. Man geht doch zum Kampfsporttraining, um zu lernen. Alles Erlernte ist letztlich eine erworbene Fähigkeit. Bringt man bereits ein gutes Bewegungsgefühl mit, so ist dies von Vorteil, da man im Kampfsport eine Vielzahl von komplexen und teils auch im Anfang schwierigen Bewegungsmustern einüben muss. Eine gute Motorik bedeutet also zumindest beim Einstieg einen schnelleren Fortschritt, weil man ein Problem weniger hat. Bringt man bereits gewisse weitere körperliche Voraussetzungen mit, so ist dies sicher ebenfalls kein Nachteil. Manche Trainingseinheiten können sehr anstrengend sein. Kraft und Ausdauer, also eine gute Kondition helfen beim Fortschritt. Auch eine gute Beweglichkeit ist von Vorteil, denn je beweglicher man ist, desto weniger Kraft muss man aufwenden, wenn man bei bestimmten Techniken an die Grenzen der eigenen Flexibilität gehen muss. Aber davon würde ich meine Entscheidung mit Kampfsport anzufangen nicht abhängig machen. Was man noch nicht kann, kann man lernen und auch Bewegungsgefühl kann man entwickeln, die Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer kann man durch Training steigen und die Techniken erlernen. Man sollte eines nie vergessen: Kaum jemand, der mittlerweile lange Zeit beim Kampfsport ist, war ein Naturtalent. Die meisten Naturtalente wissen ihre Begabungen gar nicht richtig einzusetzen und gerade weil ihnen alles leicht fällt, geben sie schnell auf. Menschen, die sehr lange beim Kampfsport bleiben sind in der Regel Menschen, die den Kampfsport für sich entdeckt haben. Ihr heutiges Können ist nur auf eines zurückzuführen: Viel Training. Insofern kann man deren Stufe - genügend Ehrgeiz und Training vorausgesetzt - ebenfalls erreichen. Die zweite nicht minder wichtige Frage ist, ob es überhaupt die Möglichkeit gibt zu trainieren. Um Kampfsport zu trainieren, bedarf es nämlich nicht nur guter fachlicher Anleitung, sondern einer guten Trainingsmöglichkeit. Dies können ein einzelner Lehrer, ein Verein oder auch eine professionelle Kampfsportschule sein. Man muss sich also zunächst für einen Kampfsport entscheiden und dann auch noch die richtige Gruppe finden. Ein Probetraining zeigt schnell, ob man sich in der Gruppe wohlfühlt, ob das Training Spass macht.
geschrieben von: ralphp am: 2.07.2010
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Kommentare

[…] This post was mentioned on Twitter by erziehung, Budoten. Budoten said: rp: Voraussetzungen für den Kampfsport http://www.budoten.org/voraussetzungen-fur-den-kampfsport […]

Sehr weise und richtge Worte von ralphp. Nicht aktuell und doch aktuell – denn daran hat sich nichts geändert.
Wie sage ich immer so richtig (überprüft!):
„Man muss zum Training wollen – nicht müssen!“

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Alles für den Boxsport

 
KWON Boxhandschuh Pointer
Erhältlich ausschließlich in 10 oz. Sehr guter Sitz und hervorragende Dämpfung durch den Einsatz eines speziellen, vorgeformten Schaumteils. Aus Kunstleder, mit angenähtem Daumen für zusätzlichen Schutz sowie breitem Klettverschluss.
 
BENLEE Boxhandschuhe Fighter
Boxhandschuhe Schwarz Benlee Fighter, Leder. Lieferbar von 8 oz - 16 oz Das Top Modell des Boxsportartikel Herstellers Benlee besticht durch beste Verarbeitung und hervorragende Qualität. In Handarbeit werden nur ausgesuchte Leder für diese Boxhandschuhe verarbeitet.

Die Fighter Boxhandschuhe von Benlee sind mit einer 3-Schicht Multi Schaum Polsterung ausgestatte...
 
Adidas BOX RIVAL II Boxingshoes
Adidas BOX RIVAL II Boxstiefel. Lieferbar in den Größen 37 - 46. Dreiviertelhohe Adidas Boxstiefel aus extrem leichten Mesh-Material.

Boxschuhe mit guter Fersenstabilität und wiederstandsfähiger Sohle mit flachem Fußbett für besten Bodenkontakt.

Die Adidas Boxshuhe Rival II eignen sich sowohl für Training und Sparring als auch für den Wettkampf.
 
KWON Kid's Cobra Boxhandschuhe
Lieferbar in 6 oz sowie in rot/schwarz oder schwarz/rot. Obermaterial aus weichem Kunstleder. Top Funktionalität und weitgehende Sicherheit durch Qualität vom Spezialisten für Kampfsportausstattung. Mehrschichtige, anatomisch geformte Schaumstofffüllung für eine nahezu optimale Dämpfung. Hervorragende Passform für ab 6 bis ca. 9-Jährige. Sehr hoher Tragek...
 
DAX Kinder Boxhandschuhe
Junior Boxhandschuhe. Lieferbar in 6oz und 8oz, sowie in den Farben rot-weiß und schwarz-weiß. Handgefertigter Kunstleder-Boxhandschuhe für Frauen und Kinder, die erste Erfahrungen im Boxen sammeln.

Großer Klettverschluss.
 
Adidas Speed-Boxbirne Medium
ca. 25 x 17 cm, in schwarz aus hochwertigem Kunstleder 100% PU3G INNOVATION maya. Latexblase mit veränderbarem Ventil. Schnürverschliessung.
 
Kwon Kinder Boxhandschuhe Mini Shark 4oz
Schwarz-Gelb, 4 oz Der Kinder Boxhandschuh Mini Shark besteht aus hochwertigem Kunstleder und eignet sich für Kinder von ca. 4-7 Jahren.

Niedlicher Shark-Print auf der Oberseite.
 
Adidas Tygun II
Schwebe wie ein Schmetterling in diesem klassischen Boxstiefel. Jetzt neu mit flacher, leichter Außensohle, die deine Füße in Bewegung hält, sowie einem zweidimensionalen Mesh-Aufbau, der die Atmungsaktivität erhöht. Und sobald deine Füße zum Schluss etwas langsamer und somit besser zu sehen sind, k...
 
PHOENIX Kopfschützer schwarz PU-Schaumstoff
lieferbar in den Größen S - XL, hergestellt aus schwarzem PU-Schaumstoff Standard-Kopfschützer aus tauchlackiertem Schaumstoff

tauchlackiert schwarz
Klettverschluss mit elastischem Kinnband
Größenempfehlung aufgrund von Kopfumfang in cm:

XS=48-51
S = 50-54
M = 53-56
L = 55-58
XL= 58-63