Wann endlich wird Karate olympisch?

Diese Frage bewegt die Spitzenfunktionäre im Sport. Den kleinen Karateka lassen diese Fragen kalt. Was hat er schließlich auch davon? Nur ein kleiner Teil der vielen Karateka sind überhaupt am Sport, also dem sportlichen Wettkampf, interessiert. Ihr Prozentanteil macht nicht einmal ganz 5% aller Karateka aus... Ich selbst denke, dass Karate wohl nie olympisch werden wird. Hierfür gibt es eine ganze Reihe von guten Gründen. 1. Es gibt zu viele Stilrichtungen Man kann unmöglich eine Goju Ryu Kata mit einer Shotokan Kata vergleichen und entsprechend durch qualifizierte Kampfrichter bewerten lassen. Niemand kann sich in allen Stilen gleich gut auskennen. 2. Innerhalb des Karate gibt es zu gegensätzliche Auffassungen zum Wettkampfsystem. Die Ansatzpunkte für Shobu Ippon und Shobu Sanbon sind zu unterschiedlich, ebenso die Bewertung der Techniken. 3. Es gibt zu viele Verbände - selbst innerhalb einer Stilrichtung Leider gibt es im Karate so viele verschiedene Weltverbände, die alle für sich beanspruchen, dass wahre Karate zu verteten und am liebsten keinen anderen neben sich dulden, als dass hier wirklich Hoffnung auf eine Einigung zu sehen wäre. Und ständig gründen sich neue Verbände, nur weil der eine mit dem anderen nicht kann - ist doch traurig oder? So etwas gibt es z.B. beim Schwimmen oder Schießen nicht! 4. Es gibt zu viel Politik Olympia hat heutzutage weniger mit Sport als vielmehr mit Politik zu tun. Nur wer die seine Interessenvertreter an der richtigen Stelle sitzen hat, kann seine Sportart auch olympisch werden lassen. 5. Traditionelle Kampfkünste und Sport lassen sich nicht verbinden Bedenkt doch einmal was aus Judo geworden ist, seit es nur noch als Sport betrieben wird! Es ist nur noch ein schwacher Abglanz dessen, was es einmal war... Es gibt noch viele weitere Gründe, aber das soll erst einmal genügen. Ein wichtiger Aspekt ist Karate-Do. Sport und Kampfkunst verträgt sich nicht. Man kann nur eines richtig machen. Konsequenterweise geht dabei immer das eine auf Kosten des anderen. Im Sport geht es um Gewinnen oder Verlieren, wobei Regeln eingehalten werden müssen. In der Kampfkunst geht es letztlich auch um Gewinnen oder Verlieren, aber hier kämpft man nicht gegen andere, sondern einzig und allein gegen sich selbst. Das unterscheidet Budo von Sport. Ich möchte nur einmal kurz das Beispiel Kata herausgreifen. Es gibt viele gute Karateka, die auch hervorragende Kata ausführen, aber es nicht zu übersehen, dass die Tendenz immer mehr weg von der Kata zu außergewöhnlichen sportlichen Leistungen geht, wobei die Kata an Inhalt verliert. Ein sehr hochgraduierter Lehrer sagte kürzlich einmal zu diesem Punkt: Er sei sich sicher, dass man heutzutage einen x-beliebigen Turner nehmen könne. Ihm bringe man die Kata-Bewegungen bei und er würde alle Wettkämpfe gewinnen... Sehr drastisch - aber seien wir doch mal ehrlich: Irgend etwas Wahres ist da leider schon dran. Immer geht es nur um eines: Höher, schneller, weiter! Damit verliert letztlich die Kampfkunst. Karate ist für den Menschen da, damit er seinem Leben einen Sinn geben kann. Dies trifft bedingt auch auf den Sport zu. Aber Sport kann man nur bis zu einem gewissen Alter erfolgreich betreiben, dann setzt der Körper eine natürliche Grenze. Karate als Kampfkunst kennt keine Grenzen. Man kann sein ganzes Leben üben und wird immer noch wachsen... Sport hat heute leider fast nichts mehr mit dem Pioniergeist der Anfänge zu tun. Sport ist zu einem Beruf geworden und damit geht leider auch etwas sehr Wichtiges verloren... Ist es noch normal, dass Spitzensportler Millionen verdienen? Wie dem auch sei - wie wird man eigentlich zum Spitzensportler? Ohne Beziehungen geht leider auch hier nichts und damit sind wir wieder beim leidigen Thema Politik. Jede Art von Politik zerstört den guten Grundgedanken der alle zunächst einte, da Politik immer darauf gerichtet ist, die eigenen Interessen zu durchzusetzen und die Interessen anderer zu stören. Es wäre daher besser, wenn Karate nicht olympisch würde und darüber hinaus die vielen Verbände doch auf einen Nenner kämen ...
geschrieben von: ralphp am: 2.02.2010
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Wushu-Artikel bei Budoten

 
Zwinge Eichenlaub-Dekor, Neusilber
Trachtenmesser-Zwinge, Neusilber für 10-11 cm Klinge Zwinge Eichenlaub-Dekor aus Neusilber-Feinguß.
 
VC-Ving Chun Band 1
ca. 300 Seiten, teils farbig, gebunden mit Schutzumschlag, zusätzlich Farb-Poster auf der Innenseite, illustriert mit vielen Fotos und Abbildungen. Lehrbuch für Einsteiger vom Welt-Cheftrainer: Selbstschutz, Martial Arts, Kampfsport, Combat, Selbstverteidigung für Selbstsicherheit und Dynamik.

Eine ausführliche illustrierte Einführung in Ving Chun für Anfänger und Interessenten, mit detaillierten Erklärungen der Grundbegriffe, Einzel- un...
 
Abanico Kung Fu 2 Shaolin Handformen
DVD in deutsch - TV-System: PAL, Laufzeit ca. 75 min Aufbauend auf der ersten Kung Fu DVD werden 16 verschiedene waffenlose Shaolin Formen gezeigt. U.a.: Shaolin Basis, Shaolinlauf, Choy Lay Fut, Angriffsform, Verteidigungsform, Kranich-, Schlangen- und Tigerform, Wushu Chan Chuan, Hung Li, der Betrunkenen-Stil, eine 2 Mann Form und sehr ausführlich d...
 
Wing Chun, Für Einsteiger und Fortgeschrittene
...präzise, einfach und wirksam! 152 Seiten - 186 Abbildungen Stellt die interessante Entstehungsgeschichte dieser chinesischen Kampfkunst vor und begleitet Ihr persönliches Training.
Das Buch informiert über die Handtechniken, Kampfstellungen und Tritte und gibt wichtige Ratschläge für den Kampf.
 
Hayashi Holzdummy Wing Chun mit Stahlplatte
Ihr ideales Trainingsgerät. Holzpuppe freistehend und komplett drehbar. Sie ist nicht gefedert. Die Lieferung erfolgt mit einer Stahlplatte zur Bodenbefestigung. Höhe 140 cm, Gewicht ca. 40 kg, Durchmesser ca. 20cm, beweglich, Drehbarkeit nicht feststellbar, Besteht aus chinesischer Roteiche. Der Holzdummy ist ein Naturprodukt...
 
Budo International DVD DI AGUILAR: CHI KUNG ENC.TEMPIO SHAOLIN, Vol. 5
in deutscher, französischer, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache, Laufzeit: ca. 60 Minuten Vol. 5: Meister Huang Aguilar präsentiert uns auf dieser DVD ein weiteres Kapitel aus seinem großen Wissensschatz - den Chen-Stil des Tai Chi. Sein Können und Wissen ist derart umfangreich, dass er selbst im legendären Shaolin-Kloster als Ausbilder unterrichtete! Wieder einmal führt Ihnen Huang Agui...
 
Wing Chun
Buch ca. 151 Seiten in deutsch, Format: 20,6 x 15 x 0,8 cm Wing Chun für Einsteiger und Fortgeschrittene stellt die interessante Entstehungsgeschichte dieser chinesischen Kampfkunst vor und begleitet Ihr persönliches Training. Das Buch informiert über die Handtechniken, Kampfstellungen und Tritte und gibt wichtige Ratschläge für den Kampf.
 
Budo International DVD Lat Sao - Wing Tsun
in deutscher, französischer, englischer, spanischer, portugiesischer und italienischer Sprache, Laufzeit: ca. 67 Minuten Auf seiner fünften DVD präsentiert uns Sifu Victor Gutierrez eine wundervolle Arbeit über das Lat-Sao, das sich nicht nur an die Praktizierenden des WT wendet, sondern durch die gezeigten realistischen Anwendungsbeispiele und der Struktur des Lat-Sao als erstem Schritt zur freien Kampfanwendung jede...
 
Budo International DVD: Williams - Wing Chun Siu Lim Tao
Laufzeit: ca. 57 Min. Audio: English, Spanisch, Italienisch - NICHT auf Deutsch erhältlich! Die erste Form im Wing Chun heisst Siu Lim Tao oder die Kleine Idee. Das Video beginnt mit einer Demonstration der kompletten Siu Lim Tao Form. Als nächstes wird jede einzelne Bewegung aufgeschlüsselt: Grundstellungen, Schläge, Griffe, Fesselungstechniken, Grundblocks, sowie die Bewegungseffizienz u...