Was ist eine Garantie?

Wenn etwas gekauft wird und mangelhaft ist oder kaputt geht, dann fragt sich der juristische Laie gerne: „Ist da noch Garantie drauf?“ und tritt dabei in die juristische Terminologiefalle.

Umgangssprachlich wird immer wieder von „Garantie“ gesprochen, wo es gar keine gibt. Der ausgebildete Jurist kann in einem solchen Moment gar nicht anders, als reflexartig zu reagieren: „Das ist keine Garantie, sondern Gewährleistung“ – oder „Mängelhaftung“, wie es seit der großen Reform des Schuldrechts im BGB heißt.

Und was ist jetzt der Unterschied?

Nun, die Gewährleistung oder eben Mängelhaftung besteht von Gesetzes wegen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist geregelt, dass bspw. jeder Verkäufer einem Käufer, der als Privatperson kauft, auf jeden Fall zwei Jahre lang „gewährleisten“ muss, dass die gekaufte Sache mangelfrei ist, also keine Sachmängel (Beispiel: Die gekaufte Vase hatte von Anfang an einen Sprung) und auch keine Rechtsmängel (Beispiel: Das gekaufte Auto gehört gar nicht dem Verkäufer) vorliegen. Die Gewährleistung besteht immer zwischen den Vertragspartnern, also beim Kauf zwischen Verkäufer und Käufer, egal, wer das Produkt hergestellt hat.

Die Garantie aber ist ein davon losgelöstes, selbständiges Versprechen des Verkäufers oder auch des Herstellers eines Produkts. Bei der bekannten „Herstellergarantie“ verspricht also , der Hersteller dem Käufer (mit dem er in der Regel gar keinen Vertrag geschlossen hat), dass sein Produkt eine bestimmte Eigenschaft aufweist und dass er – wenn diese Eigenschaft nicht zutreffen sollte – dafür gerade stehen will. Beispiel: Ein Automobilhersteller verspricht in einer Garantie, dass alle seine Autos 10 Jahre lang nicht durchrosten. Unabhängig von einem Mangel kann also dann der Käufer nach zum Beispiel 9 Jahren direkt zum Hersteller gehen und das Garantieversprechen einfordern, wenn es nicht eingehalten wurde.

Wichtig: Im Gesetz ist geregelt, dass eine Garantieerklärung (§ 443 BGB) erfolgen muss, in der verständlich und einfach erklärt wird, was Gegenstand der Garantie ist (an wen man sich wenden muss, wie lange die Garantie gilt und in welchen Fällen sie genau eingreift) und, dass durch die Garantie die gesetzlichen Ansprüche des Kunden nicht eingeschränkt werden (§ 477 BGB).

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat übrigens in einem Urteil vom 14.04.2011 entschieden, dass eine solche Garantieerklärung noch nicht im Rahmen der Werbung mit einer Garantie erfolgen muss (Aktenzeichen I ZR 133/09).

Timo Schutt
Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht

Quelle: openPR

geschrieben von: ralphp am: 10.06.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Trainingsbedarf bei Budoten

 
KWON Sling Trainer von KWON
 
Kwon Boxring von Kwon
 
Black Field BlackField Tonfa von Black Field

Chinesische Schwerter

 
Budoland Kung Fu Säbel
Roteiche, ca. 85 cm Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, Kampf Klinge gegen Klinge) geeignet ist. Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet.
 
Budoland Tai-Chi-Schwert DOUBLE
jeweils ca. 97 cm Doppelschwert mit flexiblen Klingen, Dekowaffe, für Trainingszwecke nicht geeignet
 
Shaolin Kung Fu Übungs-Säbel
Gesamtlänge ca. 86 cm, Griff ca. 17 cm, starre Klinge ca. 68 cm lang und ca. 0,6 cm dick. Lieferung erfolgt ohne Scheide. Dieser Säbel ist aus Leichtmetall gefertigt. Er ist äußerst robust, weil er aus einem Stück hergestellt wurde. Der Griff wurde mit Leder umwickelt. Das Säbel hat eine sehr gute Handlage. Die Klinge ist stumpf, aber nicht für Schaukämpfe (Schlag Klinge auf Klinge) geeignet. Für Formübungen ist dieses...
 
Budoland Kung-Fu-Schwert
ca. 85 cm Hergestellt aus Aluminium mit stumpfer Klinge. Am Griff ist eine Schleife befestigt. Klingenstärke ca. 0,6cm, Klingenbreite unterhalb des Griffes ca. 3,5cm, an der breitesten Stelle ca. 6,3cm.

Es handelt sich hierbei ausschließlich um eine Demowaffe, die nicht zum praktischen Üben (Parieren, ...
 
Tai-Chi Schwert
Holzschwert, Gesamtlänge ca. 86 cm Klingenlänge ca. 71cm

Hergestellt in Taiwan.
 
Budoten Tai Chi Säbel, flexible Metallklinge (stumpf)
Länge ca. 98 cm, Klingenlänge 76 cm Gesamtgewicht: ca. 1,05 kg, Gewicht ohne Scheide: ca. 0,4 kg.
Der Säbel hat eine mittlere Flexibilität. Aus Metall gefertigt. Der Säbel ist schaukampftauglich. Der Säbel ist eine Wettkampfwaffe des modernen Wushu und daher flexibel. Die Flexibilität ist moderat und dürfte keine Beeinflussung bei ...
 
Budoten Tai Chi Holzschwert
Roteiche, gute Holzqualität , Länge ca. 98 cm, Klinge 74 cm, Grifflänge 12 cm Besonders hochwertiges Holzschwert. Das Roteicheschwert ist ca. 98 cm lang, aus 2 Einzelteilen zusammengeleimt und mit einer Schnitzerei verziert.
 
KWON Teleskopschwert Wu-Gong
zusammengeschoben ca. 26 cm, ausgezogen ca. 92 cm, mit Pommel Der Griff/Klinge/Parierstange sind aus einem dünnen Metall gefertigt, sodass das Schwert angenehm leicht zu handhaben ist.

Original Wu Shu Wettkampf-, Übungs- und Dekorationswaffe aus der Volksrepublik China. Ein Requisit und Trainingsgerät für Wu Shu Formen sowie die körperliche Ertüchtigung...
 
Ju-Sports Tai Chi Schwert 100 cm Holzscheide schwarz
Metallschwert mit Scheide, ca. 76 cm lange Klinge, Gesamtlänge ca. 100 cm Tolles Metallschwert mit Scheide, ca. 76 cm lange Klinge, Gesamtlänge ca. 100 cm, Scheide aus Holz mit Metallbeschlägen, Griff aus Holz (schwarz lackiert) mit Metallverzierungen. Die Klinge ist starr.

Gewicht ohne Scheide ca. 0,500 kg