Was soll der Lehrer unterrichten?

taekwondoViele Trainer neigen dazu, ihren Schülern alles zeigen zu wollen was sie können, ihre Schüler das üben zu lassen, was sie selbst mögen. Sie glauben damit richtig zu handeln. Doch ist das auch immer gut?

Es gibt hierbei gleich mehrere Probleme, die zwangsläufig eintreten und die Ursache ist in jedem Fall die gleiche.

Natürlich liegt es in der Natur des Menschen das zu machen, was man liebt, was einem selbst liegt. Deshalb unterrichten viele Lehrer natürlich ihre Lieblingstechniken und machen ihre eigenen Vorlieben zum Thema des Unterrichts.

Ebenso neigen viele Lehrer dazu, sich besonders interessant machen zu müssen. Dazu greifen sie gern auf ausgefallene Techniken zurück, die sie mehr oder weniger intensiv üben lassen.

Ferner wollen manche Trainer alles auf einmal erreichen und überhäufen die Schüler mit Aufgaben, Hinweisen und Erklärungen. Durch ihre Detailversessenheit verlieren sie dabei zugleich das große Ziel aus dem Blick.

Erklärungen und Hinweise, die die Schüler nicht verstehen. Techniken und Übungen für die die Schüler nicht bereit sind, die sie noch nicht umsetzen können, da wichtige Grundlagen fehlen – all das bringt den Schüler nicht voran und es ist der Fehler des Lehrers.

Ein guter Lehrer darf nicht das unterrichten was er weiß. Er muss vielmehr das unterrichten, was seine Schüler brauchen.

Alles hat seine Zeit. Der Lehrer ist für die Schüler da, nicht umgekehrt.

Der Lehrer muss also erkennen, wo die Defizite der Schüler liegen und daran arbeiten. Er muss die Ursachen erkennen und beseitigen. Er muss sich immer auf den im Moment wesentlichen Fehler konzentrieren, diesen korrigieren, bevor er sich dem nächsten Problem zuwenden kann. Erklärungen müssen einprägsam und verständlich und – ganz wichtig – auf das Niveau der Gruppe (Alter, Trainingserfahrung usw.) abgestimmt sein.

Jeder Lehrer sollte zudem in Bezug auf seine eigene Übungsausführung und seine Erklärungen einen letzten Punkt beherzigen: Sage, was du tust und tue, was du sagst!

geschrieben von: sascha am: 7.07.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Kendo und Kenjutsu

 
DanRho Schlaufen für Men
Echt Leder, Lieferung paarweise
 
FujiMae Kendoausrüstung
Kendoausrüstung made in Korea, Stärke 2,5 mm. Lieferbar in den Größen M, L und XL.
 
Ju-Sports Hakama gelb
erhältlich in den Größen 150-200 Hakama 100% Baumwolle mit festem Abschluss, 5 Falten vorne, 2 hinten
 
FujiMae Kendojacke blau
Kendojacke in blau, lieferbar in den Größen 160 cm - 200 cm.
 
KWON Kendo Jacke Indigo
Lieferbar für die Körpergrößen 150 - 200 cm. Gute Stabilität und Reißfestigkeit zeichnet diese indigo-farbene Jacke aus 100% Baumwolle aus.
Selbstverständlich ist sie auch für Aikidoka geeignet.
 
FujiMae Kendojacke dunkelblau
Kendojacke aus Baumwolle, Qualitativ hochwertiges Material, lieferbar in den Größen 160 cm - 200 cm. Die Farbe Blau ist bei diesem Textilartikel sehr dunkel und fast schon schwarz.
 
FujiMae Hakama schwere Ausführung
blau, Hakama in schwerer Ausführung. 100% Baumwolle. Lieferbar in den Größen 168 cm - 190 cm. Die Rückstütze besteht aus steifem Kunststoff.
 
Kwon Druck Hapkido deutsch-koreanisch
Druck Hapkido deutsch-koreanisch, ideal für die Bedruckung auf Kampfanzügen oder T-Shirts aus dem 80er Artikelnummernkreis.
 
Das Geheimnis der Asiatischen Waffen
Die DVD ist in folgenden Sprachen abspielbar: Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch. Gesamtlaufzeit: 88 Minuten Beherrschen Sie den Umgang mit den Asiatischen Waffen

Mehr als 10 Waffen werden in dieser Lern-DVD vorgestellt, z.B.: Antikes Langschwert, Doppeltes Schwert, Nunchaku, Dreistock, Wakizashi, Stock, Lanze, Tonfa, Kette, Sai...

Ein Ereignis in den Traditionellen Kampfkünsten!

Mehr ...