Was tun gegen Bumerang-Kids und Nesthocker?

champagneWie Eltern den Loslösungsprozess ihr Kinder fördern können.

In einer Studie über die Ablösung im Erleben junger Erwachsener aus verschiedenen Famileinenstrukturen* wird festgestellt, dass Eltern häufig der Meinung sind, das Selbstständigkeit von alleine kommt. Eltern zweifeln oft daran, dass ihre bereits studierenden Kinder alleine zurechtkommen.

Wie können Eltern ihre Kinder dabei unterstützen selbstständig zu werden und sich gut von den Eltern zu lösen? – Ein Erfahrungsbericht.

Ich dachte ich hätte es geschafft! Als meine jüngste Tochter am Tag ihres 18. Geburtstages freudestrahlend ihr Abiturzeugnis entgegennahm, war ich zuversichtlich, dass auch die letzten notwendigen Schritte, die Loslösung von uns Eltern und der Start in ein selbstbestimmtes eigenes Leben für meine Tochter machbar sein würden, und dass die „Altlasten“, die wir ihnen mit auf den Weg gegeben haben, zu bewältigen sind.

Und genau der Gedanke ließ mich innehalten.

Wie war das denn eigentlich bei mir? Habe ich mich nach dem Abitur von meinen Eltern gelöst und bin ich wirklich meinen eigenen Weg gegangen? Oder trug ich noch schwer an den „Altlasten“ meiner Eltern?

Die Lasten aus meiner Herkunftsfamilie waren noch sehr spürbar und wenig verarbeitet und mir wurde mir bewusst, dass ich diesen Schritt, den ich da von meiner Tochter erwartete, selber noch nicht wirklich vollzogen hatte. Ich musste mich von meinen Eltern lösen, damit meine Tochter sich von mir lösen konnte.

Wie konnte dieser Loslösungsprozess von meinen eigenen Eltern nun in Gang kommen? Und wie konnte ich das auf eine gute Art und Weise tun, ohne meine Eltern, die schon über 70 waren, vor den Kopf zu stoßen? Schließlich ging es hier um meine Haltung und um meinen Reifungsprozess. Und meine Eltern hatten ja nicht alles falsch gemacht und dafür gebührte ihnen Respekt.

Aber wie kann das aussehen, sich von den Eltern zu lösen und sie trotzdem zu respektieren? Ich behaupte, dass es Kindern nur aus einer gesunden Distanz heraus gelingen kann, sich zu lösen und ihre Eltern zu respektieren. Denn diese Distanz ist notwendig, um den Eltern gegenüber Dankbarkeit zu zeigen, und sie alleine für die Tatsache zu respektieren, dass sie einem das Leben geschenkt haben. Diese Distanz ist auch notwendig, wenn wir unseren Eltern Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringen wollen, insbesondere wenn wir uns mit ihrer Geschichte auseinandersetzen wollen, die häufig durch die Kriegs- und Nachkriegszeiten geprägt und teilweise traumatisch belastet ist. Und diese Distanz kann auch hilfreich sein, wenn die Versorgung der Eltern ansteht, wenn sie nicht mehr für sich selber sorgen können.

Aber wie gelange ich zu einer gesunden Distanz? Ich musste mehrere Punkte für mich klären:

Wie häufig wünsche ich mir Kontakt zu meinen Eltern?
Wie sieht dieser Kontakt aus? (z.B. regelmäßige Telefonate, Besuche, Einladungen)
Auf welche Weise kann ich die persönlichen Kontakte zu meinen Eltern gestalten? (z.B. Erwartungen vorher klären, nicht im „Kinderzimmer“ übernachten, etc.)
Von welchen Erwartungen meiner Eltern muss ich mich distanzieren?
Welchen Forderungen meiner Eltern muss ich mich entgegenstellen?
Welche Werte meiner Eltern teile ich und welche nicht?
Wie haben mich meine Eltern geprägt in meinem eigenen Eltern sein?
Was habe ich unreflektiert von meinen Eltern übernommen und möchte es jetzt ablegen?
Welche Rolle habe ich in meiner Herkunftsfamilie gespielt und möchte ich aus dieser Rolle aussteigen oder sie beibehalten?
Wie kann ich meinen Eltern Respekt zeigen?
In welchem Rahmen kann ich mir vorstellen, meine Eltern zu versorgen, wenn sie es selber nicht mehr können?

Ich bin dabei nach und nach eine gute und gesunde Distanz zu meinen Eltern zu schaffen. Gleichzeitig hoffe ich aber auch, dass meine Kinder es gut hinbekommen, diese Distanz zu mir aufzubauen. Ich wünsche mir, dass meine Kinder es schaffen, mir auf Augenhöhe zu begegnen und mit uns Eltern einen Kontakt zu pflegen, der für beide Seiten eine Bereicherung und keine Belastung ist. Und ich wünsche mir, dass meine Kinder mir irgendwann auch Respekt entgegenbringen können. Das heißt, ich habe es noch nicht ganz geschafft. Denn Distanz schaffen zu den Eltern und Distanz zulassen zu den eigenen Kinder ist eine Herausforderung und ein Spagat. Aber ich bin sicher, die Anstrengung lohnt sich!

*ZSE, 26 (2006) 1, S. 23 – 35

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 23.12.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Budo1 Die Nummer 1 für Kampfsportartikel
  • Stickservice Budoten – individuelle Bestickungen zum kleinen Preis. Asiatische Bestickungen in chinesischen, japanischen oder koreanischen Schriftzeichen.
  • Karate24 Alles für Karate
  • Budo-Mart Kampfsportartikel: Trends und Kundenmeinungen

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Ninjutsu Shop

 
KWON Ninja-Anzug
Lieferbar in den Größen 160-190 cm. Hergestellt aus schwarzer 100% Baumwolle. Lieferung komplett mit Kapuze, Gesichtstuch, Stulpen-Ärmel, Jacke und Hose.
 
Leffler Ninja - mein Weg in die Schatten
deutsches DIN A5 Hardcoverbuch in limitierter Auflage mit ca. 200 Seiten ach dem großen erfolg des Ashida Kim Buches Der unsichtbare Mann
letzte Jahr wird dieses Jahr das Buch Ninja - mein Weg in die Schatten
erscheinen. Es beleuchtet 23 Jahre Ninjutsu in Deutschland anhand
meines eigenen Kampfsportlebenslaufs. Jeder der die Entwicklung des
Ninjutsu i...
 
Leffler Bushi - Der vollkommene Krieger
Umfang: 114 Seiten, Größe: 20x13 cm, Cover: Softcover Die Welt der Kampfkünste ist ein außerordentlich großer und umfassender Bereich. Der Laie und selbst der fortgeschrittene Kampfkünstler haben deshalb oftmals Wissenslücken auf zahlreichen Gebieten, da der Blick des Einzelnen meist auf eine oder zwei Kampfsportarten und das Wissen des jeweiligen Lehr...
 
Ju-Sports Tai Chi Fächer rot
Aus Aluminium. Satin bespannt mit Tai Chi Motiv. Länge geschlossen 34 cm, Gewicht 215 g. Faltbarer Fächer aus einem Aluminiumgestänge. Optimal für Formen und Kampftraining im Tai chi und Kung Fu.
 
Black Field Mini Tactical Pen 88257
Länge ca.: 85,0 mm Mini-Kugelschreiber in Form eines Kubotans. Das Gehäuse ist aus Leichtmetall. Mit Schlüsselring.

Die Lieferung erfolgt in einer Geschenkbox inklusive Ersatzmine.
 
Karate-Bushido Bercy 2003
DVD 130 Minuten, französisch Bercy 2003: Die Supershow! Mit Oshiro (Kobudo), Aosaka (Shorinji Kempo), den Shaolin-Mönchen und dem Pekinger Wu Shu- Team, dem indonesischen Pencak Silat Nationalteam, Aikido, Karate, etc..
 
KWON Bokken Eiche
mit Holzscheide, Länge ca. 100 cm, lieferbar in Weiß- oder Roteiche Nicht geeignet für harten Kontakt (Parieren und Kampf Bokken gegen Bokken). Der Artikel ist nur zum Training traditioneller Bewegungsformen (z.B. im Tai-Chi-Sport, Gymnastik, Kata...) ohne Partner bzw. ohne Kontakt geeignet weil die Klinge relativ dünn ist. Alternativ empfehlen wir normale Bokken we...
 
Black Field Kubotan schwarz
Länge ca.: 140 mm Aus rostfreiem Stahl, mit Schlüsselring.
 
Shuriken Die Wurfsterne Teil 1
DIN A5, 56 Seiten, 54 Abb. Einführungsband über das Shuriken-Werfen.