Weg mit der Winterzeit

turmuhrViele Menschen belächeln dieses Thema, dabei ist eine Mehrheit der Deutschen längst aus guten Gründen für die Abschaffung der Winterzeit. Das hat erst in dieser Woche eine Umfrage der DAK-Gesundheit ergeben. Aus ökologischen und ökonomischen spreche kaum mehr etwas für den Fortbestand der Winterzeit, findet der Göttinger Bundestagsabgeordnete der FDP, Dr. Lutz Knopek. Das habe schon 2005 die rotgrüne Bundesregierung auf Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion bestätigt.

Die Zeitumstellung falle vielen Menschen schwer, so Knopek. Deswegen habe die FDP schon mehrfach Anläufe im Deutschen Bundestag unternommen, die Winterzeit abzuschaffen. „Wir brauchen dabei aber nicht nur eine Mehrheit im Deutschen Bundestag, sondern ein einheitliches europäisches Vorgehen. Ein deutscher Alleingang hilft nicht weiter“, so Knopek.

Der jährliche Mehraufwand für Privathaushalte, Unternehmen und Verwaltung ließe sich durch die Abschaffung der Winterzeit deutlich reduzieren. „Die über 30 Jahre geltende Regelung hat sich nicht bewährt. Wenn sich eine EU-Richtlinie nicht bewährt, dann ist es Aufgabe der Politik, sie auf den Prüfstand zu stellen. Die erhoffte Energieeinsparung ist durch die Zeitumstellung jedenfalls nicht eingetreten“, meint Knopek. Das habe auch das Umweltbundesamt festgestellt.

Knopek erklärt, er sei für entsprechende Initiativen auf europäischer Ebene bereit.

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 26.10.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)

Kommentare

Ja, ich bin auch für die Abschaffung der Zeitumstellung – allerdings wollte ich auch darauf aufmerksam machen, dass es keine „Winterzeit“ gibt. Die sog. „Winterzeit“ ist die Normalzeit (MEZ) und diese gab es schon immer. Die oben erwähnte 30 Jahre alte Regelung betrifft die künstliche Einführung der Sommerzeit (MESZ) und diese Sommerzeit sollte meiner Meinung nach abgeschafft werden.
Es ist erwiesen, dass allein durch die Umstellung große Schäden in der Wirtschaft entstehen, beispielsweise auch Ausfälle im landwirtschaftlichen Bereich (durch die plötzlich um eine Stunde verschobene Fütterungszeit geraten beispielsweise Kühe unter Stress und geben über mehrere Wochen weniger Milch).
Und ein Grund der für die Abschaffung der MESZ und nicht der MEZ spricht ist der, dass ein Großteil der Menschen eher dem Chronotyp „Eule“ entspricht (geht spät ins Bett, steht spät auf) und nicht dem Typ „Lerche“ (geht früh ins Bett, steht früh auf) – hierdurch gibt es auch gesundheitliche Auswirkungen durch das frühere Aufstehen. Bei Schülern ist um diese Zeit auch noch nicht die maximale Aufnahmefähigkeit des Hirns erreicht.

Tags:

Kategorien: Freizeit, Buntes
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

  • Karate Versand Karate-Versand – kompetent, preiswert, einfach gut
  • Messer, Dolche, Jagd Messer für alle Zwecke. Outdoor, Travel, Survival, Rettungsmesser, Kampfmesser, Jagdmesser, Fahrtenmesser, Taschenmesser, Klappmesser
  • Kampfkunst Blog Kampfkunst-Blog
  • Europäische Waffen Helme, Rüstungen, Schwerter, Armbrüste, Hellebarden, Speere, Degen, Rapiere und mehr

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Chinesische Waffen

Chinesische Schwerter