Wie kann man Spagat lernen?

Ich so gerne einen Spagat können. Ich bin ja auch sehr beweglich, aber das mit dem Spagat irgendwie nicht. Bitte gebt mir Tipps wie ich es am besten hin bekomme. Ich will das unbedingt lernen. Danke im voraus. :DDD

Bevor es richtig ans „Spagat“ üben geht, solltest Du eines im Vorfeld wissen: Die vorhandene Flexibilität lässt sich nur in gewissen engen Grenzen beeinflussen. Eine einmal durch den normalen Alterungsprozess verlorene Beweglichkeit ist auch nicht mehr zu 100 Prozent wieder herstellbar. Es können lediglich Verbesserungen erzielt werden. Auch solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass genetische Veranlagungen ebenso eine Rolle spielt.

Dennoch ist uns allen bekannt, dass Kinder Hände und Füße gleichermaßen frei einsetzen. Durch die äußeren Lebensumstände, die Annehmlichkeiten des modernen Alltags jedoch geht die Flexibilität allmählich verloren. Spätestens ab dem 10. Lebensjahr geht die Flexibilität zurück, wenn dem nicht aktiv durch entsprechende Übungen gegengesteuert wird.

Für den Spagat sind im Wesentlichen Sehnen und Muskulatur gleich wichtig. Mehr noch als verkürzte Sehnen sind aber meist verkürzte Muskeln für die mangelnde Beweglichkeit verantwortlich, durch einseitig Belastungen können sich Muskeln verkürzen, was im Grunde eigentlich nur eine natürliche Anpassung der Muskeln an die Belastung darstellt. Um einer Einschränkung der Beweglichkeit durch verkürzte Muskeln vorzubeugen hilft nur eines: Beuger und Strecker der Muskeln müssen in gleichem Maße trainiert werden, um einen Ausgleich zu schaffen.

Zusätzlich können diverse Dehnübungen helfen, die Flexibilität zu erhalten oder auch dauerhaft zu verbessern. Je nachdem welchen Spagat (Vorwärts- oder Seitwärtsspagat) man übt, sind natürlich jeweils andere Übungsformen zu wählen. Gerade für den. Seitwärtsspagat gibt es auch Beinspreizer, die eine wertvolle Trainingshilfe darstellen. Hier kann man entweder auf die rein von Muskelkraft und damit ich recht preiswerten Beinspreizer zurückgreifen, oder man investiert etwas mehr in professionelle mechanische Beinspreizer, die eine stufenlose Dehnung ermöglichen und im Grunde den sonst für viele Übungen unentbehrlichen Partner vollständig ersetzen.

Ob die Übungen federnd oder statisch ausgeführt werden ist letztlich Geschmackssache. Auf jeden Fall sollte auf eine ausreichende Erwärmung vor der Dehnung geachtet werden, um Verletzungen zu vermeiden.Am besten ist eine Dehnung immer am Ende des Trainings. Da sind die Muskeln müde und können allein deshalb nicht mehr so aktiv gegen die Dehnung arbeiten, was den Trainingseffekt ungemein erhöht.

Schmerzen die beim Dehnen auftreten können sollten keinesfalls ignoriert werden. Schmerz ist ein Warnsignal unseres Körpers der damit sagen will, dass die Grenze der gesunden Belastbarkeit erreicht und sogar schon leicht überschritten ist. Sicher muss man an seine Genzen und sogar über diese hinaus gehen um besser zu werden … zuviel Ehrgeiz ist allerdings ungesund und führt nicht selten zu längeren verletzungsbedingten Zwangspausen.

Langsames Steigern der Schwierigkeit ist an besten. Bei allen Dehnübungen sollte zudem darauf geachtet werden, dass Oberkörper und Hüfte nicht etwa Schonhaltungen einnehmen um so eine bessere „Dehnung“ zu erhalten. Die besten Resultate sind durch eine korrekte Übungsausführung gewährleistet.

geschrieben von: ralphp am: 4.11.2012
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 3,00 von 5)

Kommentare

Dem Kommentar oben stimme ich im Wesentlichen zu, nur in einem Punkt nicht, die Wiedergewinnung verloren gegangener Flexibilität. Was Dehnung angeht, da läßt sich, auch wenn man schon älter ist, durch gezieltes und richtiges Training so ziemlich alles erreichen, auch ein Spagat! Flexibilität im Sinne von leichten und geschmeidigen Bewegungen, dass ist etwas anderes. Da spielen auch Faktoren wie Figur, Gewicht, Knochenbau und Haltung eine Rolle. Jemand der sehr schwer gebaut ist wird sich nicht leicht und grazil wie eine Ballett-Tänzerin bewegen können. Aber ein Spagat, sei es der Herren- oder Seitwärtsspagat, oder auch der Damen- oder Vorwärtsspagat, dass kann man trainieren und etliches an Erfolg beim Dehnen heraus holen. Wenn man richtig trainiert. Und mit richtig trainieren meine ich nicht etwa Verbissenheit oder falschen Ehrgeiz mit viel zu harten Bewegungen. Dehnung jeder Art, ganz besonders bei Training zur Verbesserung des Spagats, erfordert Körperspannung ohne Verkrampfen bei den Übungen, richtige Haltung und weiche entspannte Ausführung aller Bewegungen. Die Übungen oder Techniken selbst? Sämtliche Dehnübungen gerade für den Bereich des Unterkörpers sind da sinnvoll. Es macht bei einem Kommentar eigentlich keinen Sinn Übungen aufzuzählen oder zu beschreiben. Da gibt es gutes Buchwerk mit anschaulichen Bildern. Noch besser ist natürlich praktisches Training unter Anleitung, bei dem einem die Übungen vorgemacht werden und die eigenen Ausführungen korrigiert werden. Bei einem „normalen“ Training im Kampfsport werden Übungen oft zu kurz, zu knapp und oft auch zu hart trainiert. Man lernt solche Sachen dabei kennen, aber um die eigene Dehnung zu verbessern, immer den Spagat vor Augen, ist das oft nicht ausreichend. Um gutes und „weiches/entspanntes“ Dehnen zu lernen empfehle ich einen Besuch in einem Studio mit Yoga, Ballett oder Qigong. Ich selbst habe das „Weich sein“ über Wing Tsun gelernt und als es sich bei mir vertiefte, konnte ich es beim Taekwon-Do und Kickboxen in den Bewegungen und bei der Dehnung umsetzen. Aber auch ich habe mir bei Yoga, Ballett und Qigong noch Inspiration geholt und das mit weichen und entspannten Bewegungen vertieft. Mein Rat generell ist Dehnübungen lieber einmal mehr zu wiederholen, als sie einmal zu hart durchzuführen. Warum dehnt man denn? Mann will weicher in den Bewegungen werden, geschmeidiger, der Radius der Bewegungen soll weiter werden für hohe Kicks, tiefe Stellungen und flüssige Techniken. Härte? Bei Training für Spagat eher kontraproduktiv. Man macht seine Dehnübungen anfangs bis an die Spannung, sobald das leichter geht bringt man etwas mehr Spannung rein und versucht die Grenze der Beweglichkeit zu überschreiten. Ohne Gewalt! Schmerzen sind ein Warnsignal! Wer sie missachtet kann sich eine üble Zerrung zuziehen. Und das behindert beim Training, ist langwierig und sehr, sehr schmerzhaft! Dehnung ist Entspannung, dass muß man verinnerlichen. Das Weiche bei Bewegungen und Dehnübungen, dass kommt von innen, es ist ein Gefühl, man merkt es beim Training. Wie lange das dauert? Das hängt davon ab, wie korrekt und entspannt man die Übungen durchführt. Aber dieser Weg führt zum Erfolg. Von Natur aus auch nicht sehr beweglich, kann ich mittlerweile Spagat in kürzester Zeit und das an Tagen wo ich erschöpft und abgespannt bin. Wer es sich nicht vorstellen kann, der frage die Leute beim Yoga, Ballett und Qigong. Aber auch im Kampfsport findet man, unabhängig vom Stil, etliche gute Experten für so etwas. Weiche und entspannte Ausführung ist das Zauberwort, dass muß verinnerlicht werden, der Rest kommt von allein. Auf diesem Weg dauert es auch nicht lange.

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Europäische Waffen

 
MAGNUM The Knight's Sword
Klinge aus Kohlenstoffstahl, Gesamtlänge 105 cm. Klinge 80 cm. Stärke 3,5 mm. Nach zahlreichen Anfragen nach Blankwaffen aus anderen Epochen und Ländern präsentieren wir dieses typisch mittelalterliche Schwert. Die Klinge ist fein satiniert und geschliffen, gefertigt aus bestem 1045 Kohlenstoffstahl und verfügt über drei Hohlkehlen.

Der Abschlussknauf am Griff dient de...
 
Marto Highlander Schwert Mac Leod
Klingenlänge ca. 80 cm, Gesamtlänge ca. 110 cm, max. Klingenbreite ca. 6 cm Das Schwert, bekannt aus dem Film Highlander, hat eine seidenmatt polierte Klinge. Die Griffteile mit ihren bekannten Verzierungen sind in Silberfinish gehalten. Der Handgriff ist mit Wildleder umwickelt.

Die Klinge ist aus 420er rostfreiem, gehärtetem Stahl hergestellt und am Griffende vers...
 
Jean Fuentes Schwert der Kreuzritter I
440er Edelstahl, Gesamtlänge: 112 cm, inklusive Scheide
Es handelt sich um einen Dekorationsartikel, er ist nicht zum praktischen Gebrauch konzipiert.
 
Jean Fuentes Kanonenwagen Amerikanischer Bürgerkrieg
27 cm lang und 17 cm breit Sehr schöne Replika - Kanonenwagen Amerikanischer Bürgerkrieg (1861-1865)

- Gesamtgewicht: 580 g
- Gesamtlänge 27 cm
- Breite bei den Rädern: 17 cm
- passender Kanonenwagen für die Kanone Artikel Nummer C015
 
Römische Legionärsrüstung
Komplett mit Helm und Holzständer. Natürliche Körpergröße Aus der Zeit Kaiser Augustus (Lorica Segmenta). Dieser Körperschutz war der meist gebräuchliche des römischen Reiches. Die Metallreifen passten sich dem Körper ausreichend an und gaben genügend Bewegungsfreiheit. Ein weiterer Vorteil war, dass diese Rüstungen gut und relativ klein zu verpacken waren...
 
Jean Fuentes Schrotflinte Wyatt Earp USA 1881
hergestellt aus Metall und Holz, 90 cm lang Die Schrotflinte ist eine originalgetreue Nachbildung der US-Amerikanischen Schrotflinte von Wyatt Earp aus dem Jahr 1881.Die Schulterstütze ist wie beim Original aus Holz, alles andere ist aus Metall gefertigt. Der Doppellauf lässt sich abklappen (Kipplaufverschluss) und die zwei Abzugshebel sind b...
 
Schwert König Salomon
Gesamtlänge 120 cm, 420 rostfreier Stahl Der Griff und die Parierstange sind reich verziert. Mit feiner Goldätzung auf der Klinge.

Hergestellt in Spanien.
 
Marto Excalibur, das Schwert des König Artus
Klinge mit feiner schwarzer Ätzung. Klingenlänge ca. 92 cm, Gesamtlänge ca. 118 cm, max. Klingenbreite ca. 5 cm ohne Scheide Das Schwert aus 420er rostfreiem, gehärteten Stahl ist seidenmatt poliert. Die Klinge geht bis zum Griffende durch und ist dort verschraubt. Der Metallgußgriff ist mit feinen keltischen Ornamenten verziert. Ein Produkt der berühmten Schwertschmiede Marto in Toledo (Spanien).

Die Legende beric...
 
Jean Fuentes Fantasy - LARP Waffe BO307
Schaumstoffpolsterwaffe, Gesamtlänge ca. 107 cm, Grifflänge 28 cm Schwert Polsterwaffe - LARP Waffe - Fantasy

Unser Polsterschwert besteht aus weichem Latexschaum und einem Fiberglaskernstab. Eine stabile Versiegelung ist aufgebracht. Auf den Griff wurde eine rutschfeste Oberfläche aufgebracht.

- Gesamtlänge: 107cm
- Material: Latexschaum
- Län...