Wie schwer sollte ein Boxsack sein?

Boxsack Sandsack Boxen BoxerEs gibt eine Reihe von Faktoren, die beim Kauf eines Boxsacks und bei der Entscheidung für das richtige Gewicht zu berücksichtigen sind. Es gibt verschiedene Gewichts-Empfehlungen. In der Regel geht man davon aus, dass ein Boxsack ein Gewicht von ca. 40-50% des eigenen Körpergewichts haben sollte, weil er sonst zu leicht ist.

Das Gewicht eines Boxsacks hängt in erster Linie vom persönlichen Geschmack ab. Je schwerer er ist, desto weniger wird er pendeln. Ein leichter Boxsack pendelt beim Schlagen stärker und ein zu leichter Boxsack pendelt so stark, dass ein effektives Training unmöglich wird. Zum Reduzieren des Pendelns hilft eine Boxsackfeder zwischen Deckenaufhängung und Boxsack-Aufhängung, die schon für wenige Euro zu haben ist und die Pendelbewegungen ausgleicht.

Die Schwere eines Boxsacks hängt insbesondere auch von der Traglast der Decke ab und natürlich vom Geldbeutel. Es sollte nämlich nicht verkannt werden, dass der Kauf schwerer Boxsäcke auch mit hohen Versandkosten verbunden ist. Je schwerer der Boxsack, desto stärker werden allerdings auch die Schläge auf die Decke übertragen und sind damit unter Umständen im ganzen Haus deutlich zu hören. Schon allein deshalb ist der Kauf einer Boxsackfeder dringend anzuraten.

Die Länge eines Boxsacks beeinflusst natürlich ebenfalls dessen Gewicht nicht unerheblich. Die Länge hängt in erster Linie von den Trainingszielen. Bei vielen Kampfsportarten werden auch die Beine eingesetzt, was einen längeren Boxsack durchaus sinnvoll erscheinen lässt, da damit die Größe des menschlichen Körpers besser dargestellt werden kann. Für das normale Boxtraining sollte der Boxsack nicht kürzer als 100 cm sein, so dass man möglichst alle beim Boxen vorkommenden Schlagvarianten trainieren kann.

Es gibt aber durchaus eine lohnenswerte Alternativ zum herkömmlichen Boxsack: Den Freestanding Bag oder Waterbag. Meinen bisherigen Erfahrungen zufolge sind Boxsäcke und Wassersäcke in etwa gleich gut geeignet, wobei jeder natürlich Vor- und Nachteile hat. Über die Vor- und Nateile der beiden Varianten haben wir bereits einen sehr interessanten Beitrag im Blog: Frei stehender Stehboxsack (Freestanding Bag) oder doch ein herkömmlicher Sandsack

geschrieben von: marco am: 4.03.2010
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Kommentare

Top Infos…werd mir jetzt auch einen zum Training kaufen! Werde mir laut Info einen mittelschweren Boxsack kaufen,damit das mit dem Training was wird! :-)

Kommt ganz darauf an,was und wie man trainiert.Für harte VK Sportarten ist ein schwerer Sack besser aber wenn es um Kontrolle, Schnelligkeit und Reaktion geht ist es vorteilhaft wenn sich der Boxsack bewegt – denn das macht ein Gegner ja auch und so ist man gezwungen auf diese Bewegungen zu reagieren … ansonsten kann man auch gegen ne Wand schlagen.

Sehr schöner Artikel, danke für die vielen Infos

Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Asiatische Waffen

 
Haller Katana
Klingenlänge 60,5 cm, Gesamtlänge 100 cm Ein sehr preisgünstiges Katana mit einer aufwendig gestalteten Tsuba. Die Klinge ist aus 420 rostfreiem, gehärtetem Stahl. Die Scheide ist aus Holz.
Nur für Dekorationszwecke.

Hergestellt in China.
 
Spyderco Spyderco Endura (Welle)
Gesamtlänge 21,5 cm. Klinge 9,5 cm. Einhandmesser mit strukturiertem Zytel-Griff und wechselseitigem Clip. Extrem belastbar bei nur geringem Gewicht. Rostfreie VG-10-Klinge.

Eine Idee, die fester Bestandteil der Messerwelt geworden ist, rund um Abenteuer, Action und Spezialeinsatz. Die Messer mit dem patentierten Griffloch, Wel...
 
Budoland Kama Competition aus Aluminium
ca. 36 cm, aus Aluminium. Lieferung der Kama erfolgt paarweise. ohne Tasche.
 
Ju-Sports Tai Chi Fächer blau
Aus Aluminium. Satin bespannt mit Tai Chi Motiv. Länge geschlossen 34 cm, Gewicht 215 g. Faltbarer Fächer aus einem Aluminiumgestänge. Optimal für Formen und Kampftraining im Tai chi und Kung Fu.
 
KWON Polizeitonfa Secure
Durchmesser ca. 2,8 - 3,0 cm, Gesamtlänge ca. 50 cm Aus robustem schwarzem Kunststoff, Poly-Propylen, mit abnehmbarer Klettverschluss-Gürtelhalterung. Einzeln erhältlich.
 
WACOKU Bokkenscheide Saya schwarz
Schwertscheide für japanische Holzschwerter (Bokken), Saya ca. 78 cm lang Passend für die Bokken der Marke JuSports mit Band zum Gürten. Perfekt für das Üben des Schwertziehens für Aikido, Kendo, Iai-Do.
 
Haller Sleeve Dagger 2-er Set
Länge Dolch 180 mm Reproduktion des Sleeve Daggers, einem Agentendolch des englischen Geheimdienstes aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs.

Gefertigt aus rostfreiem Stahl, inklusive Unterarmscheide aus Nylon.
 
Jean Fuentes Samurai Schwerter Set Beni 100_KR10
hergestellt aus Edelstahl, eine Hamonlinie ist angedeutet, im Set enthalten ein Katana, ein Wakizashi, ein Tanto und ein Schwertständer in schwarz Samurai Schwerter Set Beni

Im Set enthalten ein Katana, ein Wakizashi, ein Tanto und ein Schwertständer in schwarz.

die Klingen sind aus Edelstahl
eine Hamonlinie ist angedeutet
Gesamtlänge Katana: 101 cm
Gesamtlänge Wakizashi: 78 cm
Gesamtlänge Tanto: 53,50 cm
Holz Saya...
 
FujiMae Ersatzsehne Tsuru für Kyudobogen
Die Länge der Sehne beträgt ca. 235 cm. Kyudo ist die hohe Kunst des japanischen Bogenschießens, die seit dem 16. Jahrhundert ausgeübt wird. Durch die langsamen Bewegungsabläufe, traditionelle, stilvolle Trachten und die Schönheit der Pfeile und der Bögen ist diese Sportart sehr schön anzusehen.