Wie viele Worte sind zu viel?

AnwaltskanzleiDer Bundestag hat nach langem Hin und Her das Presse-Leistungsschutzrecht in das Urheberrechtsgesetz neu aufgenommen. In einem neuen § 87f UrhG ist geregelt:

„Der Hersteller eines Presseerzeugnisses (Presseverleger) hat das ausschließliche Recht, das Presseerzeugnis oder Teile hiervon zu gewerblichen Zwecken öffentlich zugänglich zu machen, es sei denn, es handelt sich um einzelne Wörter oder kleinste Textausschnitte.“

Damit sollen Presseverlage künftig die Möglichkeit haben, bspw. von einer Suchmaschine Lizenzgebühren zu fordern, die ihre Texte „anteasert“ und dann auf den Volltext verlinkt.

Aber: In der Formulierung des neuen Paragraphen hat der Bundestag derart schwammige Textstellen eingebaut, dass Streit vorprogrammiert ist: „Einzelne Wörter oder kleinste Textausschnitte“ darf man auch künftig ohne Zustimmung der Presseverlage nutzen. Was aber sind kleinste Textausschnitte?

Sind bspw. die so genannten Snippets bspw. bei den Google-News noch „kleinste Textausschnitte“ oder ist das schon zu viel und Google müsste Lizenzgebühren zahlen?

Erstaunlicherweise kam dieser Halbsatz kurz vor der Abstimmung noch in den Entwurf. In der Beschlussempfehlung dazu heißt es: „Einzelne Wörter oder kleinste Textausschnitte wie Schlagzeilen, zum Beispiel „Bayern schlägt Schalke“, fallen nicht unter das Schutzgut des Leistungsschutzrechtes. Die freie, knappe aber zweckdienliche Beschreibung des verlinkten Inhalts ist gewährleistet. Suchmaschinen und Aggregatoren müssen eine Möglichkeit haben, zu bezeichnen, auf welches Suchergebnis sie verlinken”.

Soweit zunächst eindeutig und klar. Dann aber geht es weiter:

„Insofern gilt der Rechtsgedanke der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu Vorschaubildern („Vorschaubilder I“, Urteil vom 29.04.2010, Az. I ZR 69/08; „Vorschaubilder II“, Urteil vom 19.10.2011, Az. I ZR 140/10).”

Damit spricht die Beschlussempfehlung zwei Urteile des BGH an, in denen der BGH entschieden hat: Wenn ein Rechteinhaber (hier Fotograf) nicht selbst aktiv verhindert, dass sein Foto von einer Suchmaschine erfasst und indiziert wird, der muss mit den „nach den Umständen üblichen Nutzungshandlungen“ leben, sprich: Eine solche übliche Nutzungshandlung hat der BGH in der Google-Darstellung der Vorschaubilder gesehen.

Nach Auffassung der Beschlussempfehlung soll also eine solche Nutzung noch erlaubt sein. Da Google aber auch Text-Snippets verwendet und auch dies bereits seit vielen Jahren, müssten an sich auch diese Snippets gerade noch zulässig sein – auch wenn sie aus mehr als nur einer Schlagzeile bestehen.

Der Gesetzgeber hat also ein Gesetz auf den Weg gebracht, das zu vielen Streitereien führen wird. Hierin steckt ein immenses Risiko für Blogger, Nachrichtendienste oder Suchmaschinen, die fremde Pressetexte so verlinken, dass man zunächst einige Worte des Pressetextes lesen kann, bevor verlinkt wird. Vermutlich müssen also mal wieder die Gerichte eine Linie finden. Aber: Bis hierzu höchstrichterliche Urteile vorliegen, werden Jahre vergehen. Jahre, in denen alle Beteiligten nicht unerhebliche Risiken eingehen, die der Gesetzgeber durch eine deutlichere Formulierung hätte vermeiden können.

Thomas Waetke
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Quelle: openPR

geschrieben von: sascha am: 29.10.2013
bisher keine Kommentare
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertungen)
Tags: ,

Kategorien: Recht, Urteile
Budoten Budoshop und Kampfsportversand

Letzte Kommentare

LINKS

Produkt-Vorstellungen

Produktsuche bei Budoten

Alles für den Boxsport

 
Everlast Boxhandschuh Protex 2 PU
Everlast Boxhandschuhe Protex 2 PU Schwarz. Lieferbar von 10oz - 16oz Die Protex 2 PU Boxhandschuhe von Everlast ist eine preisgünstige Alternative zur Protex Leder Trainingshandschuh Serie.

Die rundum gelungene Umsetzung des Protex Systems ermöglicht einen noch besseren Halt und Schutz des Handgelenk.
 
Ju-Sports Ju- Sports Boxhandschuhe Training weiß
erhältlich als 8 oz, 10 oz, 12 oz und 14 oz Modell Solider Kunstlederhandschuh für das Training. Natürlich ist der Daumen angenäht.

Besonderheiten:
Solider Boxhandschuh
mit stabilem Klett am Handgelenk für perfekten Halt
gute Polsterung
Angenähter Daumen
optimal für das tägliche Training
 
Budoland Profi-Gym Plattform
extra starke Stahlausführung, höhenverstellbar. Lieferung inklusive Profi-Drehlager und Leder-Speedball. Durchmesser ca. 60 cm Diese Plattform lässt sich in der Höhe, um ca. 32 cm verstellen.
 
Fightnature Boxhandschuhe Warrior, 14oz
Schwarz-Weiße Fightnature Boxhandschuhe Warrior, 14oz aus Echtleder. MMA Boxhandschuhe aus echtem Leder mit FIGHTNATURE Logo.

- Doppelter Klettverschluss sorgt für optimalen Halt am Handgelenk
- Ventilationslöcher am Daumen für optimale Atmungsaktivität
- Eingearbeitetes Daumenband schützt vor Verletzungen
- Gripline in der Innenhand verbessert das Ge...
 
SPORTSMASTER SMAI SMAI Kids PU Boxhandschuhe, schwarz-weiß
für Kinder, hergestellt aus PU Material in den Größen 2 - 6 oz SMAI Kids PU Boxhandschuhe in der Farbe schwarz-weiß für Kinder
 
Ju-Sports Boxbandagen unelastisch Leopard
Boxbandagen mit Daumenschlaufe und Klettverschluss, Länge ca. 3 Meter! Baumwolle Besonderheiten:
3 Meter lang
mit Daumenschlaufe
diverse Farben
mit Klettverschluss
 
Budoten Kopfschutz blau Standard
Lieferbar in den Größen S, M, L, XL. Schaumstoff, tauchlackiert, blau
 
KWON Mini-Shark Boxsack Nylon
Maße ca. 55,0 cm x 20,0 cm Mit Stoffresten gefüllter Kinderboxsack aus schwarzem Nylon für kleine Boxer.

Eine Kette zur Aufhängung benötigen Sie nicht. Der Sandsack ist mit vier stabilien Nylon-Gurten für die Befestigung versehen.

Durch seine angenehme Größe hat dieses Trainingsgerät auch in den kleinsten Kinder...
 
Ju-Sports Boxhandschuhe Totem
Erhältlich als Universalgröße in 8 oz, 10 oz und 12 oz. Auch sehr gut zur Sandsackarbeit zu gebrauchen! Die Handschuhe sind weiß mit Totemlook, haben einen praktischen Klettverschluss am Handgelenk und der Daumenschutz ist über einen Steg mit dem restl. Schützer verbunden!

Besonderheiten:
Material: Kunstleder
Dämpfung weich
toller Look